Dalmore 18 Jahre

Bezeichnung:
Single Malt Scotch Whisky
Aroma: Vanille, dunkle Schokolade, Orangen und Zimt.
Geschmack: Schokolade kandierte Zitrusfrüchte kombiniert mit Kaffee, Muskat und Nelken.
Abgang: Würzig mit Eichen- und Zitrusnoten.
Fasstyp: Ex-Bourbonfässer und Nachgereifung in Oloroso Sherry Butts
Zuerst reifte dieser Dalmore für 14 Jahre in amerikanischen Fässern aus Weißeiche. Im Anschluss wurde er für weitere 3 Jahre in Matusalem Sherryfässer gefüllt. Den letzten Schliff erhält er in den letzten 12 Monaten in stehenden Sherryfässern.
Die Oberseite der Verpackung lässt sich als dekorativer Standfuss für die Flasche verwenden!
0,7 Liter 43 % vol
89,90 EUR
inkl. 19% MwSt. exkl. Versandkosten
sofort lieferbar
128,41 EUR/l enthält Farbstoff: Zuckerkulör
Dalmore Distillery Alness Ross-shire IV17 0UT/GB
  • Artikel mit ähnlichem Geschmack finden:
  • Toleranz
Verkostungs-Video
Sprung zur Verkostung
Geschmacksbewertung
Sherry-/Port-/Weinfass (Süße+dunkl. Frucht)
20
40
60
80
100
kein
wenig
mittel
viel
extrem
Rauch + Torf (medizinisch)
20
40
60
80
100
kein
wenig
mittel
viel
extrem
süß (Karamell, Honig) - trocken (Apfel, Zitrus)
süß
neutral
trocken
Frucht (Apfel, ...) + Würze (Gewürze, Eiche, ...)
fruchtig
beides
würzig
Abgang
20
40
60
80
100
sehr kurz
kurz
mittel
lang
sehr lang
Gesamteindruck
20
40
60
80
100
leicht
mild
mittel
stark
intensiv
Qualität
20
40
60
80
100
niedrig
gut
exzellent
Kunden-Bewertungen
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. Letzte
20.05.2015
Herstellerbeschreibung
Aroma:
Warm mit Zitronengras und würzigem Zimt.
Geschmack:
Schokolade und Vanille kombiniert mit kolumbianischem Kaffee, Trüffel und Rosmarin.
28.04.2015
Savi
Aroma: Deutliche Sherry-Note, Trockenfrüchte, Steinobst, Pflaume, Mirabellen, Zitrusdüfte, Vanille und etwas Nelke.

Geschmack: Honig, Karamell, nur ganz leicht pfeffrig, Schokolade, Piment.

Abgang: Kräftiger als die milde Nase und der weiche Gaumen vermuten lies, voluminös und sehr lang mit Kakao und Karamell, ätherisch mediteran, ich würde es als Myrthe interpretieren, und immer noch Kakao.

Kommentar: Die reduktive Reifung ist deutlich weiter als beim 15-jährigen, er ist auch etwas komplexer und würziger. Angesichts der generell hohen Preise bei Dalmore halte ich den Mehrpreis für den 18-jährigen durchaus für gerechtfertigt.

02.02.2015
rottendon
Aroma: Zitronenschale, bzw. auch Zitronengras ganz am Anfang, geht schnell und kommt später sehr ätherisch wieder. Datteln, etwas Schokolade und Vanille, den vielbeschriebenen Zimt kann ich nicht finden. Dafür etwas undefinierbares, die Zitrusdattel? Schon ziemlich komplex das Ganze.

Geschmack: deutlicher Kaffee, leicht sauer, wenig süße Schokolade, etwas nussig, etwas leckeres, was ich nicht greifen kann, warm und kräftig, im Vergleich zum Aroma eher eindimensional, zum Abgang hin wieder vielschichtiger werdend.

Abgang: der Kaffee geht recht zügig und hinterlässt etwas florales, (Jasmin?) und Zitronengras mit einer deutlichen Nussigkeit. Der Abgang ist nicht allzu lang.

Kommentar: sehr ordentlicher Whiskey, mit dem man sich durchaus eine Weile beschäftigen kann. Zum Spitzenwhiskey fehlt mir irgendwas. Er ist mir persönlich etwas zu blumig, mehr settlement wäre schön.
04.11.2013
WW-Scotch
Aroma: sehr intensives Aroma nach Sherry, Schokolade, Kaffee und Vanille

Geschmack: kräftiger süßlicher Geschmack nach Sherry und Vanille, andere Geschmacksnoten kommen nur sehr schwach bei einer 2. Probe durch

Abgang: mittellanger süßlicher Abgang im Einklang zum Geschmack; Sherry, Schokolade und Vanille bleiben erhalten

Kommentar: ein etwas süßlicher weicher Whisky mit einer winzig kleinen Spur Rauch; zu stark Schokolade und Kaffee-Geschmack für einen 5 Sterne Whisky
01.11.2013
Huibuh
Kommentar: New Packaging 2012
12.08.2013
Greenkeeper
Kommentar: Es benötigte etwas Gewöhnung, um an einem Abend den Genuss zu spüren, der den 5. Stern brachte. Sehr viel besser als der 15-jährige, viel mehr Tiefgang, viel komplexere Aromen und das schokoladig-kaffeeartige kommt sehr viel feiner und nicht so mit dem Holzhammer zum Vorwschein wie beim 15 yo. Besonders fantastisch diese sehr exquisiten Geschmacksnoten im Abgang von Rosmarin und Jasmintee ! Das fordert zwar etwas Eingewöhnung, stört aber nicht, sondern bereichert ! Nur den versprochenen Zimt habe ich bis heute nicht gefunden.
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. Letzte