Artikel 0 von 998

Miniatur Glendronach Parliament 21 Jahre

Miniatur Glendronach Parliament
4.7 (207)
  • Sorte: Single Malt Whisky
Aroma: Feine Mischung aus reifen Früchten und süßem Sherry. Gewürze und Gebäcknoten runden das Gesamtbild ab.
Geschmack: Oloroso Sherry und Bitterschokolade gefolgt von Pflaumenmus, Zimt und Nüssen.
Abgang: Lang anhaltend, würzig.
Fasstyp: Oloroso und Pedro Ximenez Sherryfässer
0,05 Liter 48 % vol
10,90 EUR
inkl. 19% MwSt. exkl. Versandkosten
sofort lieferbar
218,00 EUR/l
Glendronach Distillery Co. Ltd. Forgue Huntly Aberdeenshire AB54 6DB/GB
Bezeichnung: Whisky Herkunftsland: Schottland
Artikel mit ähnlichem Geschmack finden
Hilfe
  • Toleranz:
Kunden kaufen diese Artikel mit ähnlichem Geschmack:
Miniatur Highland Park 12 Jahre Miniatur Highland Park
(516)
0,05 Liter 40 % vol
6,90 EUR
Mehr Informationen
138,00 EUR/l
Bezeichnung: Whisky Herkunftsland: Schottland
Aberlour Non Chill-Filtered 12 Jahre Aberlour Non Chill-Filtered
(142)
0,7 Liter 48 % vol
39,90 EUR
Mehr Informationen
57,00 EUR/l enthält Farbstoff: Zuckerkulör
Bezeichnung: Whisky Herkunftsland: Schottland
Bunnahabhain 12 Jahre Bunnahabhain
(299)
0,7 Liter 46,3 % vol
43,90 EUR
Mehr Informationen
62,71 EUR/l
Bezeichnung: Whisky Herkunftsland: Schottland
Miniatur Glendronach Allardice 18 Jahre Miniatur Glendronach Allardice
(158)
0,05 Liter 46 % vol
9,90 EUR
Mehr Informationen
198,00 EUR/l
Bezeichnung: Whisky Herkunftsland: Schottland
Miniatur Glenfarclas 40 Jahre Miniatur Glenfarclas
(11)
0,05 Liter 46 % vol
42,90 EUR
Mehr Informationen
858,00 EUR/l
Bezeichnung: Whisky Herkunftsland: Schottland
Miniatur Laphroaig 10 Jahre Miniatur Laphroaig
(431)
0,05 Liter 40 % vol
6,90 EUR
Mehr Informationen
138,00 EUR/l enthält Farbstoff: Zuckerkulör
Bezeichnung: Whisky Herkunftsland: Schottland
Verkostungs-Video
Sprung zur Verkostung
Geschmacksbewertung - Miniatur Glendronach Parliament 21 Jahre
Sherry-/Port-/Weinfass (Süße+dunkl. Frucht)
20
40
60
80
100
kein
wenig
mittel
viel
extrem
Rauch + Torf (medizinisch)
20
40
60
80
100
kein
wenig
mittel
viel
extrem
süß (Karamell, Honig) - trocken (Apfel, Zitrus)
süß
neutral
trocken
Frucht (Apfel, ...) + Würze (Gewürze, Eiche, ...)
fruchtig
beides
würzig
Abgang
20
40
60
80
100
sehr kurz
kurz
mittel
lang
sehr lang
Gesamteindruck
20
40
60
80
100
leicht
mild
mittel
stark
intensiv
Qualität
20
40
60
80
100
niedrig
gut
exzellent
Kunden-Bewertungen:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. 10
  11. 11
01.06.2016
Marko_I
Aroma: intensiv und voll, brauner Zucker, Trockenfrüchte, gebrannte Mandeln, erinnert auch etwas an geröstete Cashewkerne mit Honig und Salz, dunkle Schokolade, Zimt, etwas Leder und süßlicher Tabak

Geschmack: vollmundig, würzig-bittersüß, gebrannter Zucker, Kakao, Kaffee, auch etwas Säure, Walnuss, Lebkuchengewürz, Pflaumenmus und Zuckerrübensirup, Tabak... anhaltender Zungenfasching, der wird nicht langweilig... bei späteren Schlucken noch fruchtiger Rotwein und Johannis-/Brombeerlikör

Abgang: lang, bitter-würzig, Kakao, Pfeffer, Tabak

Kommentar: Vor ein paar Jahren für 70-80€ ein Spitzenwhisky, heute für 100+ immer noch, vollmundig, kräftig, voller Aromen, kein bisschen weich- oder rundgelutscht, wird nicht langweilig.
18.05.2016
El_Bastardo
Aroma: Sehr intensiver und "tiefgründiger" Sherry-Geruch. Im ersten Moment alles aufeinander: Frische und süßlich leichte Früchte, getrocknete und starke Früchte, holzlastige Würze, die vom Alkoholgehalt getragen und verstärkt wird. Man kann sich gar nicht entscheiden, was man zuerst riechen soll. Mit der Zeit gewinnt die Würze an Dominanz und schwingt immer mit. Wer also auf rein süßliche Aromen steht, ist mit den jüngeren besser bedient. Allerdings findet man hier echt alles.

Geschmack: Im ersten Moment süßer als erwartet, parallel aber ein trockener und ein würziger Eindruck, die alle nebenher schwingen und sich abwechseln. Alles auf Basis von Sherry, nicht zu starker Eiche und würzigem Kuchenteig.

Abgang: Wie in Zeitlupe. Ich spüre, dass die Flüssigkeit herunterläuft, aber der Eindruck ist immer noch im Mund. Während ich schon tippe, 30 Sekunden später, bin ich immer noch beim Schluck.

Kommentar: Damit ist entschieden, welchen ich mir als Großflasche kaufe.
15.05.2016
MaltWitsch
Aroma: Süß und Würzig, mit warmen Pflaumenkuchen, Sauerkirschen, Orangenschalen, Zimt,
in Rum eingelegte Rosinen, Waldmeistersirup, Marzipan und dunkler Schokolade.
Süße und Frucht dominieren, Eiche hält sich dezent im Hintergrund.

Geschmack: Voluminöses, öliges Mundgefühl, dunkle Früchte, Zartbitterschokolade, Nelken,
eine spur Zimt, grüner Tee mit Vanille, Saftorangen, Pflaumen, Haselnüsse und Kuchenteig.

Abgang: Lang und würzig, mit trockener Eiche.

Kommentar: Sehr schöner, Sherrylastiger Malt. Mir persönlich ist der Sherry aber zu dominant, bevorzuge deshalb den 18 Allardice weil er Kantiger und somit Authentischer ist.
13.05.2016
herzog
Aroma: schwerer alter Sherry, Eiche/Holz, Bitterschokolade, Dörrobst und Fruchtkompott, etwas Zimt,

Geschmack: Wuchtig, schwer, alt, Sherry, Holz/Würze, Bitterschokolade,

Abgang: Lang, würze, bittere Eiche

Kommentar: Komplex und mit einer so extremen Sherry und Holznote, dass er schon ziemlich schwierig ist. Mir ist die Sherry-Note schon fast zu extrem. Der 18 Jährige Allardice empfinde ich als ausgewogener.
30.04.2016
DerKern
Aroma: Kaffeebohne vermischt sich mit Bitterschokolade (78%), danach dominiert der Sherry, , später offenbart sich Pflaume und dunkle Früchte, gefolgt von Zimt, sehr spät deutlich Gebäcknoten (Honig/ Spekulatius/ Vanille).
Mit Wasser weniger schwer, etwas fruchtiger, später Aprikose

Geschmack: scharf, süß, etwas bitter und trocken, dann holzig.
Mit Wasser, weniger Schärfe und ölig

Abgang: Gewürze, dann stark Vanille, Toffee, später deutlich Eiche umspielt von Marzipan

Kommentar: Etwas komplexerer Whisky, mit deutlich bitterer Note.
28.04.2016
ggdresden
3.Runde Flasche geöffnet: 23.04.2015 Alkohol gemessen: 47%
Aroma: starker Sherry und Pflaume, tiefe Erdbeeren und andere dunkle, reife Früchte, ölig, sehr schwer,
Geschmack: ölig und süß, Schärfe baut sich auf, Honigpfefferkuchen,
Abgang: trägt schwer den Rachen herunter, aufkommende Eichenwürze, der Alkohol meldet sich,
Kommentar: Ein absolutes Spitzenprodukt! Die satte und reife Schwere prägt hauptsächlich diesen Malt. Eine herrliche Süße mit der Schärfe gepaart, ergibt einen tollen Mix. Er eignet sich auch zum verdünnen, dann sticht der Alkohol (je nach Geschmack) nicht so sehr.
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. 10
  11. 11