Das Brennen (Destillieren)

Der Wash wird in die erste kupferne Brennblase, der Pot Still, gefüllt und von unten bzw. innen beheizt. Die Heizung erfolgt überwiegend indirekt mit Heißdampf, seltener mit einer äußeren Gasflamme. Im ersten Fall wird hocherhitzter Wasserdampf durch besonders geformte Heizrohre im Inneren der Pot Still geleitet. Dies erhitzt den umgebenden Wash. Ab einer Temperatur von 78 °C beginnt der Alkohol vor dem Wasser zu sieden. Der Alkoholdampf steigt in dem sich verjüngenden Rohr nach oben.

Über den Bogen (Neck) und das sich anschließende Rohr (Lyne Arm) wird der Dampf in einen Kondensator geleitet, der den Alkoholdampf wieder verflüssigt. Das Wasser bleibt überwiegend in der Pot Still zurück. Alle Single Malt Whisky Brennereien arbeiten mit mindestens zwei hintereinander geschaltenen Pot Stills. Die erste Pot Still, die Wash Still, brennt den Alkohol auf etwa 20 bis 25 Vol.% Alkohol. Das so entstandene Zwischenprodukt wird als Low Wines bezeichnet. Die Low Wines werden anschließend der zweiten Brennblase zugeführt, die Low Wines Still oder Spirit Still genannt wird. Hier entsteht Alkohol mit 65 bis 70 Vol.%. In den schottischen Lowlands war es weit verbreitet, nach der Low Wines Still noch eine weitere Brennblase anzuordnen. Diese dritte Brennblase erzeugt noch reineren Alkohol mit über 75% Alkoholgehalt. Heute gibt es in den Lowlands nur noch sehr wenige produzierende Brennereien (Ailsa Bay, Auchentoshan, Bladnoch, Daftmill, Glenkinchie), von denen nur noch Auchentoshan drei Brennblasen hat. 

Wichtig! Bei der Destillation ist zu beachten, dass reiner Alkohol nur nach Alkohol schmeckt. Ein Single Malt Whisky schmeckt nur nach Whisky, weil er noch schwerere Öle und Fette sowie leichte Ester und andere Geschmacksstoffe aus dem Wash enthält. Je höher man einen Whisky brennt, um so mehr verliert er von seinem individuellen Charakter.

Die spezielle Form der Pot Stills ist für den Geschmack des entstehenden Whiskys beim Brennvorgang in erster Linie verantwortlich. Eine lange schlanke Form erzeugt einen weichen reinen Alkohol (z.B. Glenmorangie), wogegen eine kurze gedrungene Pot Still einen kräftigen intensiven Geschmack erzeugt (z.B. Lagavulin). Wichtig für den Geschmack ist auch die Intensität des Heizens. Heizt man sehr stark, so werden sehr viele Begleitstoffe und Fuselöle aus dem Wash heraus getrieben. Der Whisky wird sicherlich nicht so weich ausfallen, wie ein langsam erhitzter. Ein typischer normaler und vorsichtiger Brennvorgang dauert in einer Spirit Still mehrere Stunden (4 bis 8h).

Die Wash Stills fassen in der Regel zwischen 20.000 und 30.000 Litern, wogegen die Spirit Stills nur 10.000 bis 20.000 Liter der höher konzentrierten Low Wines fassen.

Nach 15 bis 25 Jahren, wenn die Wandstärke des Kupfers auf 4 bis 5 mm abgenommen hat, müssen die Pot Stills ersetzt werden. Der Brennmeister (Stillman) achtet dabei sehr genau darauf, dass die Form der Brennblase nicht verändert wird und sich somit keine Geschmacksveränderung ergibt. 

Es wird sogar davon erzählt, dass Beulen und Dellen in den Brennblasen von den Stillmen in die erneuerten Brennblasen übernommen werden. Doch dies gehört in die Märchenstunde. 

Die Brennblasen von Glenfiddich

Die Ausgangsseite der Brennblasen ist staatlich verplombt, damit kein unversteuerter Spirit seinen Weg in die durstigen Kehlen der Schotten findet. Um aber dennoch die Qualität des Low Wines und des Spirits beurteilen zu können, werden die Leitungen durch Glaskästen, die so genannten Spirit and Sample Safes geleitet. In diesen, meist aus poliertem Messing und Glas hergestellten Safes, kann der Stillman die Qualität des Destillates begutachten und durch Ventile und Hebel den Flüssigkeitsstrom zurück in die Brennblase oder in die Sammelbehälter (Spirit Receiver) leiten.

Dies alles geschieht allein durch optische Begutachtung und Messinstrumente. Ein Stillman kann nicht probieren! Im Sample Abteil des Safes kann er die Temperatur messen und Proben ziehen an denen er mit Spindeln (Hydrometern) die Dichte des Destillats und damit den Alkoholgehalt bestimmen kann. Wichtig ist, dass der Stillman den so genannten Middle Cut sauber herausschneidet und dem Spirit Receiver zuführt. Dieses rechtzeitige Umstellen ist die wichtigste Aufgabe des Stillmans. Sie entscheidet maßgeblich darüber, ob die Charge nur gut oder jedoch hervorragend wird. Etwa 30 Minuten dauert es, bis der Vorlauf durchgelaufen ist. Anschließend wird für etwa 3 Stunden der Middle Cut abgezogen. Der anschließende Nachlauf wird der Spirit Still erneut zugeführt. Er enthält höhere Konzentrationen von Propanol, Isopropanol und Fuselölen. 

Das erste Destillat aus der Pot Still könnte theoretisch den leichtflüchtigen und giftigen Methyl-Alkohol (Methanol) enthalten, der bei reichlichem Genuss zur Erblindung und sogar dem Tod führt. Die heutigen modernen Hefen wurden aber allesamt so gezüchtet, dass sie keinen Methyl-Alkohol mehr erzeugen. Die Abtrennung des Vorlaufs hat somit nur noch geschmacklichen Charakter. Der Nachlauf aus der Pot Still enthält die Fuselöle, die für die Kopfschmerzen verantwortlich sind. Da bei den Single Malt Whiskys der Nachlauf recht früh gestoppt wird, neigen fast keine Menschen nach dem Genuss von Single Malt Whisky zu Kopfschmerzen. 

Alkoholtresor der Fettercairn Brennerei

Wer das Brennen detailliert nachlesen möchte, dem sei der Experten-Artikel empfohlen. 

Zurück zur Startseite - Die Abfüllung in die Fässer

Gratis Adventskalender

Bestellen Sie für 140 Euro und erhalten Sie einen tollen Gratis-Schokoladen-Adventskalender  kostenfrei dazu. Dieses Angebot ist bis zum 23.11.2014 begrenzt oder solange der Vorrat reicht.  

Besuchen Sie unseren Internet-Shop. Rund 1.000 Whiskyflaschen und begleitende Artikel warten auf Sie! Jetzt zum Shop

0.7 Liter 43%
64,90 EUR
59,90 EUR
85,57 EUR/Liter, mit Farbstoff
0.7 Liter 43%
41,90 EUR
36,90 EUR
52,71 EUR/Liter, mit Farbstoff
0.7 Liter 40%
31,90 EUR
27,90 EUR
39,86 EUR/Liter, mit Farbstoff
0.7 Liter 57.1%
64,90 EUR
57,90 EUR
82,71 EUR/Liter
0.7 Liter 46%
39,90 EUR
36,90 EUR
52,71 EUR/Liter, mit Farbstoff
0.7 Liter 40%
41,90 EUR
36,90 EUR
52,71 EUR/Liter, mit Farbstoff
0.7 Liter 43%
98,90 EUR
91,90 EUR
131,29 EUR/Liter
0.7 Liter 48%
37,90 EUR
34,90 EUR
49,86 EUR/Liter, mit Farbstoff

Gratis Whisky-Buch

Laden Sie sich unser Gratis-Whisky-Buch im PDF-Format mit 287 Seiten herunter. Auch als Hörbuch.

Brennerei-Datenbank

Erfahren Sie mehr über Ihre Lieblings-Brennerei. Tausende Fotos, Videos und Informationen haben wir für Sie gesammelt. Jetzt mit Google-Maps!

Whisky-Katalog

Der neue Katalog ist da. Erleben Sie die ganze Welt des Whiskys auf 102 farbigen Seiten in A4 und über 900 Fotos. Als Download oder per Post!

Die Destillation

Die Destillation

 
Whisky früher und heute

Whisky früher und heute

 
Unabhängige Abfüller

Unabhängige Abfüller

 
Ihr Tasting zu Hause

Ihr Tasting zu Hause

 

NEU: Virtuelle Brennerei

Streifen Sie durch unsere virtuelle Brennerei und erleben Sie wie Whisky hergestellt wird.

Newsletter

Melden Sie sich zum Newsletter an. Sonderangebote, Neuigkeiten und Informationen per E-Mail! Jederzeit kündbar.

The Whisky Video-Blog

Erfahren Sie mehr über Whisky und aktuelle Abfüllungen. Horst Lüning hat bereits mehr als 1000 Videos gedreht. Schauen Sie rein!

Whisky-Datenbank 

Suchen Sie nach alten Flaschen oder legen Sie Ihre eigene Sammlung an und profitieren Sie von den Flaschen-Bewertungen! 

Das Whisky-Forum

Machen Sie mit und tauschen Sie sich mit anderen Whisky-Genießern aus!