Auslage-Foto
Zum Shop

Besuchen Sie unseren Internet-Shop. Rund 1.000 Whiskyflaschen und begleitende Artikel warten auf Sie!

Über The Whisky Store

The Whisky Store wurde gegründet, um breitflächig erstklassige Whiskys zu fairen Preisen anzubieten. weiter...

Whisky Empfehlung (interaktiv)

Suchen Sie einen Single Malt Whisky? Mit wenigen Fragen empfehle ich Ihnen die richtige Flasche. weiter...

Nachrichten

31.07.2014

Die Cotswolds Brennerei wurde auf 5 Hektar Land erbaut und letzte Woche offiziell eröffnet.

28.07.2014

Jetzt hat das Unternehmen mit der bekannten Irish Whiskey Marke Writer’s Tears die Baugenehmigung für das Projekt erhalten.

23.07.2014

Dem Vernehmen nach sollen sowohl Diageo und Luis Vitton kein Interesse am Likörerzeuger haben.

18.07.2014

Das 1.000 Video ist veröffentlicht. 2007 entstand das erste Video über den Lagavulin 16 Jahre, das heute Kult ist.

15.07.2014

Der CEO von der Scotch Whisky Association (SWA) bestritt, dass die Gruppe von Nationalisten ihn unter Druck setzte, um bei der schottischen...

7.07.2014

Mit einer Flasche Whisky taufte Königin Elizabeth II. den neuen Flugzeugträger der britischen Marine auf ihren Namen.

4.07.2014

Diageo hat den Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung von United Spirits bestätigt.

Die Aussprache von Brennereinamen

Laphroaig (La-fróyg) und Pittyvaich (Pitti-véch)

Schottische Single Malt Whiskys tragen auch für Einheimische unaussprechliche Namen. Allgemein ist unbekannt, dass diese gälischen Namen in direkter Linie von den ursprünglich in Deutschland beheimateten Kelten abstammen.

Für jede auf diesen Seiten vorgestellte Brennerei und im Shop haben wir Ihnen Soundfiles bereitgestellt, die Sie per Klick auf einen Button auf der entsprechenden Brennerei-Seite aufrufen können.

Der am häufigsten verlangte Single Malt Whisky der Welt (Glenfiddich) wird genauso oft, wie er verlangt wird, auch falsch ausgesprochen. Im Gälischen wird eine Endung auf CH wie K gesprochen. Gälisch wurde vor zweitausend Jahren mit der Völkerwanderung der Kelten bis in die nördlichsten Regionen der britischen Inseln getragen. Genauso wie Keltisch ist Gälisch eine ausschließlich gesprochene Sprache; schriftliche Aufzeichnungen gibt es nicht.

Laphroaig, Pittyvaich, Lagavulin, Strathisla und Teaninich sind Namen aus einer längst vergangenen Epoche, die uns heute exotisch und fremd vorkommen. Das moderne Internet macht's jedoch möglich. Ist der heimische Computer mit Soundkarte und Lautsprechern ausgestattet, so kann man auf Knopfdruck zu jeder Whisky Sorte auch die passende Aussprache abrufen. Wer weiß schon, daß Glen Garioch als Glen-Gírie ausgesprochen wird?

Seit Jahrzehnten war die gälische Sprache beständig auf dem Rückzug. Sie galt als altmodisch. Nur wenige Kenner bewahrten die Sprache, in der es keine schriftlichen Aufzeichnungen gibt. Einer dieser Bewahrer war der berühmte Perry Rhodan Illustrator Johnny Bruck, der Theresia Lüning vor seinem Tod im Jahre 1996 die fremden Ausdrücke in langen Unterhaltungen nahebrachte. Heute erfreut sich Gälisch einer wachsenden Liebhaberschaft. Es gibt wieder gälische Radiosender und Gälisch-Kurse an den Volkshochschulen.

Hier finden Sie einen Artikel von Patricia Jantke über die gälische Sprache!