Kiefer

Die Kiefer, auch Föhre oder Forle genannt, gehört zur Familie der Kieferngewächse. Ihr Name hat germanische Wurzeln und entwickelte sich wahrscheinlich im 16. Jahrhundert aus dem althochdeutschen 'kienforha'. Kiefern wachsen vor allem in den gemäßigten bis in die nördlichen Regionen der Erde. Der Baum wird vielfältig genutzt, so auch zur Herstellung von Gin, wobei die ätherischen Öle dem Getränk eine würzige Frische verleihen und ihm eine ‚Waldnote‘ geben.

Hintergrund

Je nach Land und Art gibt es für die Kiefer viele Namen, sowie Föhren, Forlen, Sjüren und Dählen. Alle gehören sie zur Familie der Kieferngewächse (Pinaceae und zur Gattung Pinus). Alle genannten Arten sind Bestandteil der Familie der Kieferngewächse (Pinaceae), die wiederum der Gattung Pinus angehören. Kiefer als tatsächliches Wort existiert erst seit dem 16. Jahrhundert und entstand wahrscheinlich aus dem althochdeutschen Wort kienforha.

Verwendung der Kiefer

Kiefernadeln sind vor allem in Form von Tee sehr beliebt, dabei können die Nadeln auch einfach gekaut werden, um so das Immunsystem zu stärken. Die Zapfen des Kieferbaumes und deren Samen können ebenfalls gegessen werden. Sie enthalten viele gesunde Fette und schmecken nussig. Wichtig ist dabei, dass nur grüne Zapfen genießbar sind, bereits braune Zapfen eignen sich nicht mehr zum Verzehr.

Mit ihren Ätherischen Ölen wirkt sie entzündungshemmend, schleimlösend und antibakteriell und hilft als natürliches Heilmittel bei Atemwegserkrankungen.

Dem Gin gibt die Kiefer mit ihren ätherischen Ölen eine markante Würze und auch Frische.

Anbaugebiet und Ursprung

Je nach Art kann die Kiefer in Nordamerika, Europa, Asien aber auch anderen Kontinenten gedeihen.

Dosierung und Destillation

Damit die Kiefer das Geschmacksprofil nicht dominiert, muss sparsam dosiert werden. Von der Intensität her, ist Kiefer als Botanical im Gin in etwa mit Rosmarin zu vergleichen. Die empfohlene Menge bei der Destillation liegt bei 0,5 Kg auf 100 Liter.

Geschmackseinfluss auf den Gin

Typischerweise geben Kiefernnadeln und -zapfen ein frisches, harziges Aroma weiter und verleihen dem Gin somit eine subtile „Waldnote“. Dieses Nadelholzaroma gibt dem Gin eine gewisse Komplexität und fügt eine angenehme Frische hinzu.

Gins mit Kiefer

Brew Dog - LoneWolf Gin
Brew Dog - LoneWolf Gin
0,7/ l · inkl.  19% MwSt. · exkl.  Versand
Edinburgh Seaside Gin
Edinburgh Seaside Gin
0,7/ l · inkl.  19% MwSt. · exkl.  Versand
Isle of Harris Gin
Isle of Harris Gin
0,7/ l · inkl.  19% MwSt. · exkl.  Versand
Edinburgh Gin Classic
Edinburgh Gin Classic
0,7/ l · inkl.  19% MwSt. · exkl.  Versand
Harahorn Cask Aged Gin
Harahorn Cask Aged Gin
0,5/ l · inkl.  19% MwSt. · exkl.  Versand
Ki No Bi Kyoto Dry Gin
Ki No Bi Kyoto Dry Gin
0,7/ l · inkl.  19% MwSt. · exkl.  Versand
Copperhead Gin Scarfes Bar Edition
Copperhead Gin Scarfes Bar Edition
0,5/ l · inkl.  19% MwSt. · exkl.  Versand