Brennereien

Sortierung:
Glenglassaugh liegt direkt am Fluss Spey, der der gesamten Speyside seinen Namen verlieh. Die Brennerei wurde 1986 geschlossen und nahm erst 2008 den Betrieb wieder auf.
Speyburn zählt zu den schönsten Brennereien Schottlands.
In Knockando inmitten der Speyside gelang es der Tamdhu Destillerie, schwierige Wirtschafts-Höhen und -Tiefen zu durchstehen. Dies verdankte die Brennerei hauptsächlich ihrer Zuverlässigkeit, als jahrelang bewährte Blend-Komponente für Highland...
Am Fuße des Berges Ben Rinnes liegt die gleichnamige Brennerei. Erbaut wurde sie 1826 durch Peter Mackenzie.
Auchroisk wurde im Jahr 1972 durch International Distillers & Vintners als Lieferant für Blended Whiskys gebaut.
Im Jahr 1845 durch John Begg gegründet, liegt die schottische Royal Lochnagar Brennerei idyllisch am Fuße des Berges Lochnagar. Der 12-jährige Royal Lochnagar gehört zur berühmten 'Classic Malts Selection'.
Einzigartig ist der Whisky der Penderyn Brennerei in mancherlei Hinsicht. So ist die Brennerei im Brecon Beacon Nationalpark die einzige Whisky Brennerei in Wales überhaupt. Außerdem arbeitet sie mit einem ganz besonderen Brennverfahren in einer...
Die Destillerie Glen Elgin in den grünen Tälern der Speyside, 10 Meilen östlich von Inverness, wurde 1898 am Ende des Whiskybooms gegründet.
Die Glengyle Brennerei ist neben Springbank und Glen Scotia die dritte noch aktive Brennerei in Campbeltown. „Wieder aktiv“ müsste man sagen, denn sie erlebte erst vor kurzem ihre Wiedergeburt und stellt jetzt den Kilkerran Single Malt Whisky her.
Bladnoch ist die südlichste aktive Brennerei. Sie liegt am gleichnamigen Fluss Bladnoch, der die Grenze zwischen England und Schottland bildet.
Die Brennerei Gimli ist nach der gleichnamigen Stadt am Lake Winnipeg benannt. In Gimli wird einer der bekanntesten kanadischen Whiskys, der Crown Royal hergestellt. Gimli ist die einzige Brennerei, die Seagram noch in Kanada betreibt.
Mit dem exzellenten Wasser aus einer unberührten Quelle und auserlesenen Rohstoffen setzt Langatun die von Jakob Baumberger anno 1857 begründete Brennerei-Tradition fort.
Gegründet wurde diese Brennerei im Jahr 1852 von William Mackenzie.
Die Speyside Brennerei liegt, wie könnte es auch anders sein, in der gleichnamigen Region Schottlands.
1824 wurde die Fettercairn Destillerie von Sir Alexander Ramsay gegründet. Über 60 Jahre später zerstörte ein Brand die Brennerei fast vollständig. Mühsam wurde alles wieder aufgebaut und nach knapp drei Jahren konnte wieder produziert werden.
Die Brauerei Locher AG ist eine traditionsträchtige Brauerei, die sich seit fünfter Generation im Familienbesitz befindet. Die Appenzeller produzieren bereits seit über 100 Jahren Bier und Spirituosen für ihre Kundschaft. Die Produkte werden nach...