Brennereien

Sortierung:
Aultmore aus der schottischen Speyside liegt nahe an der Stadt Keith. Erbaut wurde sie 1896 von Alexander Edwards.
Die Speyside Destillerie Tormore war eine der ersten neueren Brennereien, die erst im 20. Jahrhundert gegründet wurden. Sie ist eher für ihre einzigartige und hübsche Architektur, als für ihren Whiskys bekannt, denn dieser wird überwiegend für Blends...
Walkerville liegt genau gegenüber der amerikanischen Großstadt Detroit auf der kanadischen Seite des Detroit Rivers. Kanada und die Vereinigten Staaten von Amerika trennt der Lake St. Claire mit seinem Zu- und Abfluß, die den Lake Huron mit dem Eriesee...
Die Brennerei gehört zum Spirituosenkonzern The Edrington Group und nimmt für sich in Anspruch, die älteste noch produzierende Destillerie Schottlands zu sein.
Birne Süße Pfirsich
Littlemill war eine Brennerei in den schottischen Lowlands. Gegründet wurde Sie im Jahr 1772 und war damit eine der ältesten Destillerien Schottlands. 2004 brannte Littlemill jedoch fast vollständig ab.
Die französische Brennerei Warenghem in Lannion blickt auf eine sehr lange Brenntradition zurück. 1988 brachte sie den ersten bretonischen Single Malt auf den Markt, der unter dem Label Armorik mittlerweile international bekannt ist.
GlenAllachie ist eine im Vergleich noch relativ junge Brennerei in der schottischen Speyside, die 2017 von einem Team rund um Billy Walker übernommen wurde. Der Name kommt aus dem Gälischen und bedeutet 'Tal der Steine'.
Glentauchers gehört zu den eher unbekannten Brennereien Schottlands. Sie liegt in der Nähe der Stadt Keith.
Die Port Charlotte Brennerei existiert schon sei vielen Jahren nicht mehr. Die Fässer für die aktuellen Abfüllungen wurden von Bruichladdich abgefüllt.
Die George Dickel Destillerie befindet sich in dem ruhigen Ort Cascade Hollow bei Tullahoma in Tennessee. Die Brennerei produziert keinen gewöhnlichen Bourbon, sondern, wie es auf ihrer Homepage angepriesen wird, Tennessee Whisky. George Dickel ist...
Miltonduff liegt in der schottischen Speyside. Einige Jahre wurde hier ein Whisky namens Mosstowie hergestellt.
Wolfburn ist die nördlichste Brennerei auf dem schottischen Festland.
Glenburgie wurde 1810 unter dem Namen 'Kilnflat' von William Paul gegründet. Danach wechselte diese Brennerei häufig den Besitzer.
Das Haus Ziegler brennt seit fast 150 Jahren Edeldestillate.
Im Brennerei-Komplex Mannochmore-Glenlossie gibt es zwei Brennhäuser, die abwechselnd benutzt werden. Im Winter brennt man im Glenlossie-Brennhaus und im Sommer in dem von Mannochmore. Beide verwendet man nicht gleichzeitig. Soviel Malt wird von diesen...