Coleburn

Die Coleburn Destillerie ist eine der vielen Speyside Destillerien, die es leider nicht geschafft haben bis heute bestehen zu bleiben. Sie wurde 1985 eingemottet und da das Equipment demontiert und die Gebäude verkauft wurden, ist es eher unwahrscheinlich, dass die Brennerei noch einmal eröffnet wird. Trotzdem ist Diageo immer noch Inhaber der Marke “Coleburn”.

Informationen über die Brennerei
11 Flaschen
Schottland, Speyside
-3.271894 57.581415
Geschlossen
Diageo
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 7 Beschreibungen
i
Aroma
Nüsse:
Malz:
Mandeln:
Öl:
Geschmack
Eiche:
Gewürze:
Pfeffer:
Grapefruit:
Zitrus:
Sherry:
Abgang
Sherry:
Beschreibung der Brennerei

Der Whisky

Coleburn wurde durch angenehme Süße und Fruchtigkeit charakterisiert, jedoch gab es nicht allzu viele Abfüllungen der Brennerei. Dies lag vor allem daran, dass der Großteil des produzierten Whiskys in Blends floss.  Seitdem Diageo Eigentümer der Destillerie war, wurde fast der gesamte Single Malt für die Johnnie Walker Blends verwendet. Früher wurde er für Blends wie “Yellow Label” von James Robertson & Sons und “Andrew Usher” von J. & G. Stewart hergenommen.

Einige unabhängige Abfüller, wie z. B. Signatory Vintage, Cadenhead’s und Gordon & MacPhail, veröffentlichten verschiedenste Single Malts der Brennerei. Erst 2000 wurde die erste und gleichzeitig auch letzte offizielle Abfüllung in Zusammenhang mit der Rare Malts Collction von Diageo veröffentlicht. Zu dieser Zeit war Coleburn bereits geschlossen.

Eine der neuesten Abfüllungen ist der Coleburn Rare Old 1972/2013 von Gordon & MacPhail. Er ist auf 214 Flaschen begrenzt und präsentiert Aromen von Grapefruit, Himbeeren, Pfeffer, Malz und Eiche.

Die Geschichte

Die Brennerei wurde 1897 von dem Blender Robertson & Sons aus Dundee gegründet. Da dieser Bereich südlich von Elgin als Zentrum der Holzkohleproduktion bekannt war, wurde hiervon auch der Name “Coleburn” abgeleitet. Mit dem Bau der Destillerie wurde der berühmte Architekt Charles Doig beauftragt. Das Gebäude wurde 1899 fertiggestellt und die Produktion wurde sogleich gestartet.

1913 musste die Brennerei leider wieder geschlossen werden und 1916 wurde sie an die von John Walker, John Risk und der Distillers Company Ltd. gegründete Clynelish Distillery verkauft.

Diese nahm die Produktion der Destillerie wieder auf. Als DCL (später Diageo) die Clynelish Distillery Company aufkaufte, wurden sie die neuen Besitzer von Coleburn und die Kontrolle der Brennerei wurde an die Tochtergesellschaft Scottish Malt Distillers (SMD) abgegeben. In den sechziger Jahren wurde die Anlage komplett renoviert und produzierte, bis sie 1985 geschlossen wurde, ohne Unterbrechungen weiter. Manche hofften, dass Coleburn noch einmal eröffnet wird, jedoch wurde die benötigte Lizenz 1992 eingezogen.

In den 1990er Jahren wurde das Equipment demontiert und es kamen Pläne auf, dass Grundstück in eine Wohnanlage zu verwandeln. Diese Pläne wurden jedoch niemals realisiert und schließlich wurden die Gebäude 2004 an die Winchester Brothers verkauft. Sie planten auf der Anlage ein “Whisky Hotel” zu eröffnen und holten sich die Genehmigung ein Luxushotel, ein Erholungsgebiet, ein Restaurant und viele Freizeitaktivitäten zu bauen. Jedoch wurden auch diese Pläne nie umgesetzt.

Seit 2014 sind die “dunnage warehouses”, aufgrund einer 100.000 Pfund Investition, von dem Whisky-Aktionär Aceo und dessen Marke Murray McDavid, wieder in Betrieb.

Das Besucherzentrum

Da es die Brennerei nicht mehr gibt, gibt es leider auch kein Besucherzentrum.

Besucherinformationen

Nahegelegene Übernachtungsmöglichkeite(n)

Frances Reddy
Lossiemouth House
33 Clifton Road, Lossiemouth
Morayshire, IV31 6DP
Tel.: 0044-34381-3397

Mansion House Hotel
The Haugh, Elgin, IV30 1AW
Tel: 01343-548811
Fax: 01343-547916
4 Sterne
Preis / Price: L60-L75

Non Smokers Haven
37 Duff Avenue, Elgin, IV30 1QS
Tel: 01343-541993
Mobil: 0370-608593
Bed & Breakfast, 3 Sterne
Preis / Price: L16

 

Erfahrungen und Tipps

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen feinen Geistern. Schreiben Sie über Besuche bei dieser Brennerei, Touren, die Anreise oder Ihre persönliche Meinung.

Maximal 2000 Zeichen erlaubt, überschüssige Zeichen werden nicht mitgespeichert!
Bisher sind keine Kommentare zu dieser Brennerei abgegeben worden.