Cragganmore

In der Whisky Region Speyside, in der Nähe der Stadt Ballindalloch liegt die schottische Malt Whisky Brennerei Cragganmore. Die Destillerie befindet sich heute im Besitz des Spirituosenkonzerns Diageo. Die 12-jährige Abfüllung von Cragganmore gehört zu den "Classic Malts of Scotland".

Informationen über die Brennerei
101 Flaschen
Schottland, Speyside
-3.394889 57.410278
Geöffnet
Diageo
2 x 8.725 l
Normal
2 x 6.600 l
Normal
6 x 30.000 l
7 t
1869
1.200.000 l
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 231 Beschreibungen
i
Aroma
Süße:
Honig:
Früchte:
Nüsse:
Mandeln:
Malz:
Karamell:
Vanille:
Rauch:
Herb:
Leder:
Sherry:
Apfel:
Gewürze:
Pflaume:
Rosine:
Feige:
Zitrus:
Kräuter:
Öl:
Birne:
Eiche:
Anis:
Floral:
Zitrone:
Orange:
Heide:
Tropische Früchte:
Beeren:
Ananas:
Trauben:
Heu:
Tabak:
Pfirsich:
Grapefruit:
Alkohol:
Minze:
Chili:
Zimt:
Schokolade:
Gras:
Kaffee:
Banane:
Haselnüsse:
Weizen:
Schinken:
Kirsche:
Geschmack
Früchte:
Gewürze:
Malz:
Nüsse:
Süße:
Kirsche:
Eiche:
Rauch:
Honig:
Herb:
Karamell:
Sherry:
Öl:
Rosine:
Dunkle Schokolade:
Vanille:
Banane:
Schokolade:
Pfeffer:
Tabak:
Kräuter:
Zimt:
Mandeln:
Zitrus:
Muskat:
Chili:
Alkohol:
Pfirsich:
Grüner Apfel:
Heide:
Pflaume:
Zitrone:
Getrocknete Früchte:
Beeren:
Minze:
Tropische Früchte:
Birne:
Weizen:
Leder:
Trauben:
Apfel:
Maritime Noten:
Kuchen:
Dattel:
Medizinischer Rauch:
Gerste:
Orange:
Salz:
Kaffee:
Gras:
Ananas:
Abgang
Süße:
Eiche:
Rauch:
Früchte:
Malz:
Herb:
Gewürze:
Vanille:
Dunkle Schokolade:
Banane:
Nüsse:
Sherry:
Öl:
Schokolade:
Karamell:
Kaffee:
Alkohol:
Honig:
Lagerfeuer:
Pfeffer:
Kräuter:
Chili:
Heide:
Rosine:
Tropische Früchte:
Zitrus:
Ingwer:
Weizen:
Haselnüsse:
Floral:
Leder:
Pflaume:
Zitrone:
Ananas:
Beschreibung der Brennerei

1869 wurde die Destillerie Cragganmore von John Smith gegründet. John Smith war trotz seines jungen Alters von gerade einmal 36 Jahren schon sehr erfahren auf dem Gebiet der Whisky-Herstellung. Er hatte vorher bereits in bekannten Brennereien wie Macallan, Glenlivet und Glenfarclas gearbeitet. "Big John", so sein Spitzname, war so schwer, dass er bei seinen vielen Zugreisen nicht im normalen Passagierabteil sitzen konnte, sondern immer im Gepäckwagen fuhr.

Der Ort an dem die neue Brennerei entstehen sollte, wurde von John Smith einerseits ausgewählt, weil er sich nahe am Bach Craggan Burn befand, andererseits auch dicht an der Eisenbahnstrecke Strathspey Railway lag. Das Gelände befindet sich am Fuß des Craggan More Hill auf den Ländereien von Ballindalloch Castle. Daher stammt auch der Name der Destillerie. Um die Destillerie bauen zu können, musste John Smith den Großgrundbesitzer Sir George MacPerson-Grant erst überreden, ihm das Stück Land zu verpachten.

Nach dem Tod von John Smith 1886 wurde die Destillerie treuhänderisch von George Smith weiter geführt, da Johns Sohn Gordon mit 14 Jahren noch zu jung für die Geschäfte war. Nach der Ausbildung von Gordon in einer Brennerei in Süfafrika übernahm dieser dann 1893 die Leitung von Cragganmore. Bereits 1887 verließ der erste Whisky-Eisenbahnzug Ballindalloch mit 72.640 Litern Whisky. Cragganmore war nach Ballindalloch die zweite Brennerei mit direktem Bahnanschluss.

Nachdem Gordon Smith den Betrieb der Destillerie übernommen hatte, ließ er die Gebäude 1901 zum größten Teil neu aufbauen und die Technik auf neuesten Stand bringen. Die alten Gebäude waren nach nur 30 Jahren bereits marode und eine Ungezieferplage bereitete große Probleme – all dies machte einen Neuaufbau notwendig. Trotz dieser vielen Neuerungen blieb man der Tradition verpflichtet. So blieb zum Beispiel die sehr flache Form der Brennblasen, die übrigens von John Smith selbst entworfen wurden, erhalten. Beim Umbau wurde Gordon Smith vom bekannten Destillerie-Architekten Charles Doig beraten.

Nachdem Gordon Smith verstorben war, verkauft seine Witwe die Destillerie 1923 an White Horse Distillers Ltd.. 1964 wurden zwei neue Stills, ebenfalls in der gedrungenen Form der schon bestehenden Stills installiert. 1966 kommt noch ein neuer Lauter Tun zur bestehenden Ausrüstung der Brennerei hinzu.

Der jetzige Besitzer der Brennerei Diageo hat den 12-jährigen Whisky von Cragganmore in die Reihe der Classic Malts of Scotland aufgenommen.

Die Bahnlinie Strathspey Railway ist in der Zwischenzeit längst stillgelegt. Heute führt ein Wanderweg an der ehemaligen Bahnlinie entlang. Die Destillerie Cragganmore liegt am offiziellen Scotland's Malt Whisky Trail, einem Wanderweg, der an acht Brennereien und einer Böttcherei entlang führt. 

Besucherinformationen

Brennereiadresse:

The Cragganmore Distillery
Ballindalloch
Banffshire
AB37 9AB
Tel: +44 (0)1479-874715
Email: cragganmore.distillery@remove-this.diageo.com 

 

Öffnungszeiten:

April: Mo - Fr, 10:00 -17:00 Uhr
Mai bis September: Mo - Sa, 10:00 - 17:00 Uhr; So, 12:30 - 17:30 Uhr
Oktober bis Dezember: Mo - Fr, 10:00 - 17:00 Uhr

Verschiedene Touren buchbar.

Erfahrungen und Tipps

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen feinen Geistern. Schreiben Sie über Besuche bei dieser Brennerei, Touren, die Anreise oder Ihre persönliche Meinung.

Maximal 2000 Zeichen erlaubt, überschüssige Zeichen werden nicht mitgespeichert!
Bisher sind keine Kommentare zu dieser Brennerei abgegeben worden.