Four Roses

Four Roses wurde nicht weit entfernt vom heutigen Ort im Jahre 1888 gegründet. Die Brennerei liegt am Salt River. Allerdings ist der Salt River hier nicht salzig. Den Namen erhielt der Salt River von den Salzschichten, die er 100 Meilen am Fluß entlang durchläuft.

Video
Video
<b>2-Klicks für mehr Datenschutz:</b> <br> Erst wenn Sie auf den Play-Button klicken, wird das Video aktiv und von YouTube geladen. <br> Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.<br> Mit dem Klick willigen Sie der Übertragung und <a href="https://www.whisky.de/whisky/kontakt/impressum/datenschutz.html" target="_blank">unseren Datenschutzhinweisen</a> ein.<br> Bitte beachten Sie auch die <a href="https://www.youtube.com/static?gl=DE&template=terms&hl=de" target="_blank">Datenschutzhinweise von YouTube.com</a>.
Informationen über die Brennerei
33 Flaschen
USA, Kentucky
-84.897824 37.973542
Geöffnet
Kirin Brewery Company
http://www.fourrosesbourbon.com/
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 237 Beschreibungen
i
Aroma
Süße:
Gewürze:
Vanille:
Eiche:
Früchte:
Karamell:
Honig:
Kräuter:
Muskat:
Rauch:
Alkohol:
Sherry:
Malz:
Zitrus:
Rosine:
Kuchen:
Weizen:
Floral:
Heide:
Zimt:
Zitrone:
Nüsse:
Herb:
Kirsche:
Gras:
Pfeffer:
Dunkle Schokolade:
Orange:
Minze:
Tropische Früchte:
Grüner Apfel:
Apfel:
Chili:
Pfirsich:
Öl:
Gerste:
Trauben:
Maritime Noten:
Mandeln:
Birne:
Ingwer:
Getrocknete Früchte:
Melone:
Jod:
Tabak:
Leder:
Pflaume:
Heu:
Banane:
Kaffee:
Beeren:
Schokolade:
Geschmack
Süße:
Gewürze:
Früchte:
Eiche:
Nüsse:
Öl:
Vanille:
Karamell:
Pfeffer:
Honig:
Kirsche:
Pflaume:
Malz:
Chili:
Weizen:
Rauch:
Alkohol:
Kräuter:
Zitrus:
Sherry:
Herb:
Orange:
Rosine:
Tropische Früchte:
Floral:
Heide:
Zimt:
Apfel:
Gerste:
Leder:
Muskat:
Birne:
Nelke:
Limette:
Schokolade:
Trauben:
Dunkle Schokolade:
Minze:
Grüner Apfel:
Beeren:
Zitrone:
Getrocknete Früchte:
Gras:
Banane:
Walnuss:
Heu:
Tabak:
Dattel:
Pfirsich:
Mandeln:
Anis:
Abgang
Gewürze:
Süße:
Nüsse:
Öl:
Eiche:
Malz:
Vanille:
Weizen:
Pfeffer:
Rauch:
Früchte:
Chili:
Karamell:
Alkohol:
Herb:
Kaffee:
Kräuter:
Zimt:
Honig:
Muskat:
Dunkle Schokolade:
Heide:
Pflaume:
Zitrus:
Mandeln:
Floral:
Medizinischer Rauch:
Tabak:
Leder:
Orange:
Apfel:
Gras:
Schokolade:
Sherry:
Beeren:
Beschreibung der Brennerei

Der Whiskey

In der Four Roses Brennerei wird einer der berühmtesten Bourbons produziert, außerdem ist sie auch eine der schönsten Brennereien in Kentucky, oder sogar in ganz USA! Sie wurde in einem wunderbaren spanischen Missions Stil gebaut. Zudem können Sie die Four Roses Destillerie sogar im 'National Register of Historic Places' finden.

Im Jahr 1910 wurde die Four Roses Distillery am Ufer des Salt River bei Lawrenceburg, Kentucky, erbaut. Als sie eröffnet wurde, operierte sie unter dem Namen Old Prentice Destillerie. Wenn man sich genau umhört, fällt einem auf, dass dieser Name vielen noch ein Begriff ist, denn die Brennerei wurde erst 1986 in Four Roses umbenannt. Aber der Markenname Four Roses ist viel älter und wechelte auch des öfteren den Eigentümer, sowie den Produktionsort.

Die Produktion

Jede Brennerei behauptet von sich, anders und auf eine besondere Art und Weise zu produzieren. Four Roses hingegen ist im Hinblick auf die Produktion wirklich einzigartig: Sie verwendet zwei verschiedene Mashbills und fünf individuelle Hefestämme. Dies erlaubt der Destillerie, Whiskeys mit zehn verschiedenen Rezepten, die auf der Kombination von Mashbill und Hefe basieren, herzustellen.

Für jedes Fass von Four Roses gibt es einen speziellen Code, der aus vier Buchstaben besteht, z. B. 'OBSV'. Zwei der Buchstaben werden immer gleich sein: 'O' als erster Buchstabe für die Four Roses Destillerie in Lawrenceburg und 'S' als dritter Buchstabe für 'Straight Whisky'. Der zweite Buchstabe ist entweder 'B' oder 'E', er steht für die verwendete Mashbill:

B: 60% Mais, 35% Roggen, 5% gemälzte Gerste
E: 75% Mais, 20% Roggen, 5% gemälzte Gerste

Der vierte Buchstabe stellt den Einfluss der verwendeten Hefe dar:

F: pflanzlich
K: würzig, komplexer Körper
O: fruchtig, würzig, mittelkräftig
Q: blumig, würzig, mittelkräftig
V: fruchtig, cremig, zart

Sie können den Code auch auf einer Flasche Four Roses Single Barrel Bourbon finden. Um die anderen Releases von Four Roses wie zum Beispiel das Yellow Label oder eine Small Batch zu kreieren, werden verschiedene Fässer mit unterschiedlichen Codes vermählt, so kann der Charakter des Whiskyes beeinflusst werden.

Produktionsbereich von Four Roses
Produktionsbereich von Four Roses

Das Maischen

Sobald das Getreide in der Brennerei ankommt, werden Proben genommen und für mehrere Tests zum Getreidelabor gebracht. Durch diese Tests soll festgestellt werden, ob das Getreide in Ordnung ist und sich kein Schimmel, der die ganze Maische verderben kann, gebildet hat.

Wie oben bereits erwähnt wurde, verwendet Four Roses zwei verschiedene Mashbills. Eine mit 60% Mais, 35% Roggen und 5% gemälzter Gerste und die andere mit 75% Mais, 20% Roggen und ebenfalls mit 5% gemälzter Gerste.

Cooker von Four Roses
Cooker von Four Roses

 

Die Fermentation

Die Fermentation erfolgt mit einem der fünf verschiedenen Hefestämme. Die Brennerei könnte somit mit fünf verschiedenen Bierarten arbeiten. Es gibt in der Four Roses Brennerei 23 Fermenter. Ältere Modelle sind noch aus rotem Zedernholz hergestellt. Heutzutage ist das leider eine gefährdete Baumart, weshalb  dieses Holz nicht mehr für neue Fermenter verwendet wird. Die neuen Fermenter bestehen stattdessen aus Douglasie oder Edelstahl.

Wenn die Gärung zwischen Maische und Hefe beginnt, steigt die Temperatur. Sobald sie 90°F (32,2°C) erreicht, beginnt ein Kühlsystem, die Temperatur auf diesem Niveau zu halten. So soll ein optimales Bier zum Destillieren entstehen. Am Ende hat es einen durchschnittlichen Alkoholgehalt von 8% ABV und wartet im 'Beer Well' auf die Destillation.

Gärbottiche von Four Roses
Gärbottiche von Four Roses

Die Destillation

In der 'Beer Still' wird das Bier von 8% ABV auf etwa 66% ABV (132 Proof) destilliert. Ein 'Tail House' für die 'Low Wines' sorgt dafür, dass der Brenner den Prozess beobachten kann. Der 'Doubler' der Four Roses Destillerie hat eine ganz besondere Form und sieht ein bisschen wie eine schottische Pot Still aus. Hier wird der Rohbrand auf 70% ABV (140 Proof) hochdestilliert. Zwei Kondensatoren (der Beer Still Kondensator und der Doubler Kondensator) kühlen die alkoholischen Dämpfe ab, damit diese wieder eine flüssige Form annehmen. Am Ende dieses Prozesses kann der 'White Dog' aus der 'Tail box', als Probe und zum Messen, entnommen werden.

Beer Still von Four Roses
Beer Still von Four Roses

Lagerhäuser und Abfüllanlage

Die Lagerhäuser der Four Roses Destillerie befinden sich nicht auf dem Brennereigelände. Sie lagert die Fässer in Cox's Creek, Kentucky, was etwa eine Stunde von Lawrenceburg entfernt liegt. Die Lagerhäuser, die man in der Nähe der Anlage sehen kann, gehören Wild Turkey und nicht Four Roses. Eher ungewöhnlich für Bourbon Brennereien hat Four Roses ausschließlich einstöckige Lagerhäuser. Das dient der Vermeidung von unterschiedlichen Temperaturen in den niedrigeren oder höheren Stockwerken, die Einfluss auf den Whisky nehmen könnten. Zudem kann man dadurch die Fässer besser erreichen. Die Abfüllung der Flaschen findet ebenfalls in Cox’s Creek statt. Dort wurde auch ein neues Besucherzentrum, in dem man das Lager, die Fässer und viele Abfüllungen besichtigen kann, eröffnet.

Lagerhäuser von Four Roses
Lagerhäuser von Four Roses

Die Geschichte

Als Paul Jones Jr. Whiskey und Tabak in Louisville, Kentucky verkaufte, ließ er die Marke Four Roses im Jahr 1888 schützen und erhielt dadurch das Eigentum einer Marke, die seinen Ursprung in den 1860er Jahren hatte. Es wird nämlich behauptet, dass eine Familie namens Rose die Four Roses Destillerie gegründet hatte, was zumindest den Namen der Destillerie erklären könnte. Auf ihrer Homepage bevorzugt die Brennerei jedoch eine andere Legende: Paul Jones Jr. schickte einen Heiratsantrag an eine junge Schönheit und sie antwortete durch einen Brief mit "Ja". Auf dem Briefumschlag waren vier Rosen abgebildet.

Im Jahr 1902 schlossen sich Jones und einige andere Brennereien zusammen, um die Frankfort Distillers in Kentucky zu gründen. Als 1920 das Alkoholverbot eintrat, begannen die Frankfort Distillers Alkohol für medizinische Zwecke zu produzieren, wodurch sie bestehen blieb, während viele andere Destillerien schließen mussten. Nach dem Verbot wurde Four Roses zum berühmtesten und meist verkauften Bourbon der USA. 1943 kaufte Seagram die Frankfort Distillers, die Whisky unter fünf verschiedenen Labels, darunter Four Roses und Old Prentice, produzierten. Die Produktion beschränkte sich nach dem Zweiten Weltkrieg auf eine Destillerie in Lawrenceburg, Indiana und auf eine in Lawrenceburg, Kentucky - der Old Prentice Destillery, die heutige Four Roses Brennerei. Seagram stoppte den Verkauf von Four Roses Straight Bourbon Whiskey in den USA, um sich stattdessen auch auf dem europäischen und asiatischen Markt zu etablieren. Als die japanische Firma "Kirin Brewery Company" die Marke "Four Roses" 2002 erwarb, beschlossen diese, den Bourbon wieder da hin zu bringen, woher er ursprünglich stammte. Heute ist der Kentucky Straight Bourbon von Four Roses wieder eine der renommiertesten Whiskeymarken in den USA.

'Four Roses'
'Four Roses'

Besucherzentrum

Die Four Roses Distillery bietet an der Bonds Mill Road in Kentucky tägliche Touren an. Die Gebühr beträgt 5 Dollar pro Person. Mit diesem Ticket können Sie innerhalb von 60 Tagen ohne Aufpreis auch die Warehouse & Bottling Facility in Cox's Creek besuchen.

Besucherinformationen

Brennereiadresse:

Four Roses Distilling Co.
1224 Bonds Mill Road
Lawrenceburg, Kentucky 40342
Tel: +1(502) 839-3436

Brennerei-Touren:

Montag-Samstag: 9:00 bis 15:00 Uhr (immer zur vollen Stunde)
Sonntag: 12:00 bis 15:00 Uhr (immer zur vollen Stunde)

Erfahrungen und Tipps

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen feinen Geistern. Schreiben Sie über Besuche bei dieser Brennerei, Touren, die Anreise oder Ihre persönliche Meinung.

Maximal 2000 Zeichen erlaubt, überschüssige Zeichen werden nicht mitgespeichert!
Bisher sind keine Kommentare zu dieser Brennerei abgegeben worden.