Glen Grant

Glen Grant wurde im Jahr 1840 durch die Brüder John und James Grant gegründet. Diese Brennerei belegt den dritten Platz der meistverkauften Whiskys der Welt.

Informationen über die Brennerei
206 Flaschen
Schottland, Speyside
-3.210792 57.530413
Geöffnet
Campari
4 x 15.100 l
Normal
4 x 9.600 l
Hoch
10 x 59.600 l
12 t
1840
5.750.000 l
http://www.glengrant.com/
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 556 Beschreibungen
i
Aroma
Früchte:
Süße:
Sherry:
Eiche:
Gewürze:
Vanille:
Nüsse:
Birne:
Karamell:
Apfel:
Malz:
Honig:
Kräuter:
Rauch:
Herb:
Rosine:
Öl:
Schokolade:
Pfeffer:
Zitrus:
Mandeln:
Floral:
Leder:
Pflaume:
Banane:
Zimt:
Grüner Apfel:
Nelke:
Gerste:
Zitrone:
Kiwi:
Gras:
Beeren:
Tabak:
Trauben:
Kaffee:
Getrocknete Früchte:
Ananas:
Alkohol:
Orange:
Anis:
Weizen:
Ingwer:
Dattel:
Dunkle Schokolade:
Kirsche:
Minze:
Grapefruit:
Pfirsich:
Tropische Früchte:
Chili:
Feige:
Limette:
Melone:
Heu:
Zitronenschale:
Kuchen:
Haselnüsse:
Walnuss:
Geschmack
Süße:
Früchte:
Sherry:
Gewürze:
Nüsse:
Rauch:
Eiche:
Vanille:
Malz:
Herb:
Schokolade:
Öl:
Karamell:
Apfel:
Zitrus:
Birne:
Kaffee:
Alkohol:
Pfeffer:
Mandeln:
Rosine:
Dunkle Schokolade:
Ingwer:
Orange:
Grapefruit:
Honig:
Pflaume:
Gerste:
Grüner Apfel:
Anis:
Kräuter:
Haselnüsse:
Weizen:
Ananas:
Zitrone:
Pfirsich:
Zimt:
Chili:
Beeren:
Banane:
Heide:
Floral:
Heu:
Muskat:
Nelke:
Minze:
Getrocknete Früchte:
Gras:
Trauben:
Limette:
Dattel:
Lagerfeuer:
Seetang:
Kirsche:
Feige:
Tropische Früchte:
Maritime Noten:
Abgang
Gewürze:
Nüsse:
Süße:
Früchte:
Rauch:
Sherry:
Öl:
Malz:
Schokolade:
Eiche:
Karamell:
Honig:
Apfel:
Herb:
Mandeln:
Zitrus:
Alkohol:
Pfeffer:
Banane:
Kaffee:
Nelke:
Birne:
Orange:
Kräuter:
Chili:
Ingwer:
Dunkle Schokolade:
Vanille:
Maritime Noten:
Salz:
Tropische Früchte:
Heu:
Ananas:
Minze:
Grapefruit:
Kirsche:
Haselnüsse:
Leder:
Heide:
Zitrone:
Beschreibung der Brennerei

Der Whisky

Die Brennerei Glen Grant liegt in der idyllischen Speyside Stadt Rothes, sie ist unter den Top 5 der am meisten verkaufenden Destillerien der Welt. Glen Grant hat eine Art doppelte Persönlichkeit. Zum einen bieten sie eigenen sehr guten Single Malt Whisky an, produzieren aber zugleich eine riesige Menge an Malt Whisky, der für die Blends von Chivas verwendet wird. Die Kernpalette der offiziellen Abfüllungen besteht aus einem 10-jährigen, einem 16-jährigen und dem Major's Reserve, obwohl es auch eine umfangreiche Vintage-Collection gibt. Der unabhängige Abfüller Gordon & McPhail spielte eine bedeutende Rolle in der Geschichte Glen Grants, indem er seit den 1930er Jahren jedes Jahr einzelne Single Malt Abfüllungen von Glen Grant veröfftentlichte. Auch heute noch veröffentlicht Gordon & McPhail weiterhin alte Abfüllungen. Glen Grant wird auch als Hauptkomponente in den Chivas-Mischungen verwendet. Sie widmen diesem Zweck über die Hälfte ihrer gesamten Produktion.

Besucherzentrum von Glen Grant

Die Produktion

Glen Grants Produktionskapazität von 5,9 Millionen Litern ist ziemlich beeindruckend. Aufgrund des doppelten Produktionszweckes der Brennerei läuft der Betrieb das ganze Jahr auf Hochtouren. Der nahe gelegene Caperdonich Well liefert das Wasser, das in diesem Großbetrieb verwendet wird.

Die Brennblasen

Acht mächtige Brennblasen stehen im Herzen der Produktion von Glen Grant. Die Brennerei hat vier Wash Stills mit je 15.100 Litern Kapazität und vier Spirit Stills mit je 9.600 Litern Fassungsvermögen. 

Es gibt zwei einzigartige Aspekte der Brennblasen. Der erste ist die sehr breite Form der Basis der Wash Stil, die sich dann sofort in einen hohen Hals verengen. Die extrem hohen Hälse geben dem Whisky seinen leichten Geschmack. Der andere Aspekt ist, dass die Wash und Spirit Still eine außergewöhnlich Form des Reflux Bowls aufweisen. 

Darüber hinaus haben einige Brennblasen einen s-förmigen Lyne Arm, damit sie in dem Raum zwischen den Brennblasen und Kondensatoren Platz finden. 

Brennblasen von Glen Grant

Die Mälzerei

Glen Grant war eine der ersten Brennereien Schottlands, die in den pneumatischen Trommeln mälzten. Sie werden bis heute noch verwendet, wurden aber in den 1940ern von Dampf- auf Strombetrieb umgestellt. 

Bis 1971 nutzte Glen Grant ihre eigene Mälzerei. 

Die nicht rauchige Gerste wird nun von einem Industriegelände in der Nähe von Buckie an der Moray Küste gekauft. 

Die Lagerhäuser

Es wäre unmöglich, die für die moderne Zeit nötigen Mengen an gealterten Single Malt Whiskys zu decken. Glen Grant hat sieben Dunnage Lagerhäuse vor Ort, sowie mehrere im benachbarten Rothes. Die Lager in der Brennerei beherbergen 11.500 Ex-Bourbon-Fässer. In den Lagern außerhalb der Brennerei wird der Malt in Sherry-Fässern gereift. Der Single Malt, der für die Chivas-Blends verwendet wird, wird sofort in die Lagerhäuser von Chivas transportiert.

Lagerhäuser von Glen Grant

Die Geschichte

Die Grant-Brüder, zwei ehemalige illegale Destillateure und Schmuggler, gründeten 1840 die Glen Grant-Destillerie. James und John Grant trafen eine vernünftige Wahl des Standorts für die Eröffnung ihrer ersten legalen Brennerei. Die Niederlassung der Destillerie hatte eine direkte Anbindung zu einem Hafen in Garmouth, dem Fluss Spey und reichlich Gerstefeldern. Diese Auswahlfaktoren erwiesen sich als Erfolgsrezept. Im Jahre 1872 starb James Grant und die Brennerei ging an seinen Sohn, Major James Grant Junior.

Der Major übernahm die Brennerei von seinem Vater und gründete eine weitere Nachbarbrennerei namens Glen Grant Nr. 2, die zur Produktionskapazität beitragen sollte. Leider war Glen Grant Nr. 2 gezwungen, 1902, nur fünf Jahre nach der Eröffnung, wieder zu schließen. Sie wurde 1965 unter dem Namen Caperdonich neu eröffnet. Leider wurde die Brennerei im Jahr 2002 erneut eingemottet und im Jahr 2011 abgerissen.

Im Jahr 1953 wurde Glen Grant mit der "Muttergesellschaft" Glenlivet verschmolzen, um die "Glenlivet and Glen Grant Distilleries Ltd." zu bilden. Die Brennerei war in der zweiten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts mehrmals von Unternehmenszusammenschlüssen betroffen. Als Seagrams die Glen Grant Distillery im Jahr 1978 kauften, markierte das den Beginn von Glen Grants und Chivas "Beziehung". In den 1970er Jahren wurde die Anzahl der Stills in der Brennerei von vier auf sechs erhöht. Diageo kaufte im Jahr 2001 Teile von Seagrams und musste dann im Jahr 2006 aufgrund einer Industrieüberwachung die Glen Grant Distillery an Davide Campari verkaufen. Trotz der vielen Fusionen und verschiedenen Akquisitionen ist Glen Grant die einzige verbleibende Single-Malt-Brennerei, die immer noch den Namen ihrer Gründer trägt.

Glen Grant versucht weiter, gemeinsam mit Campari an die Spitze zu kommen. Campari hat dafür gesorgt, Glen Grant auch auf dem italienischen Markt, der zurzeit der größte Weltmarkt für Whisky ist, zu verbreiten.

Das Besucherzentrum

Glen Grant hat ein ausgezeichnetes Besucherzentrum, das über 10.000 Besucher im Jahr anlockt. Ein Rundgang durch die Brennerei ist inbegriffen. 

Besucherinformationen

Brennereiadresse:

Glen Grant Distillery
Rothes
Aberlour
Ab38 7BS
Tel: +44 (1340) 832118
Email: visitorcentre@remove-this.glengrant.com 

 

Öffnungszeiten:

Mai bis Oktober: Mo - So, 09:30 - 17:00 Uhr (letzte Führung 16:00 Uhr)
November bis April: Mo - Sa, 09:30 - 17:00 Uhr; So, 12:00 - 17:00 Uhr (letzte Führung jeweils 16:00 Uhr)

Erfahrungen und Tipps

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen feinen Geistern. Schreiben Sie über Besuche bei dieser Brennerei, Touren, die Anreise oder Ihre persönliche Meinung.

Maximal 2000 Zeichen erlaubt, überschüssige Zeichen werden nicht mitgespeichert!
Bisher sind keine Kommentare zu dieser Brennerei abgegeben worden.