Glendullan

Glendullan war die letzte Brennerei, die in Dufftown gebaut wurde. Gegründet wurde sie im Jahr 1897 von William Williams.

Informationen über die Brennerei
50 Flaschen
Schottland, Speyside
-3.118380 57.447880
Geöffnet
Diageo
3 x 23.800 l
Gedrungen
3 x 33.700 l
Gedrungen
8 x 65.000 l
12 t
1897
3.700.000 l
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 74 Beschreibungen
i
Aroma
Süße:
Früchte:
Vanille:
Gewürze:
Ananas:
Zimt:
Sherry:
Zitrus:
Herb:
Kräuter:
Rosine:
Orange:
Nüsse:
Honig:
Leder:
Heu:
Schokolade:
Kiwi:
Nelke:
Mandeln:
Banane:
Karamell:
Birne:
Öl:
Floral:
Apfel:
Malz:
Getrocknete Früchte:
Tropische Früchte:
Chili:
Alkohol:
Muskat:
Grüner Apfel:
Tabak:
Trauben:
Rauch:
Kaffee:
Eiche:
Zitrone:
Beeren:
Geschmack
Süße:
Gewürze:
Pfeffer:
Früchte:
Vanille:
Eiche:
Zitrus:
Schokolade:
Honig:
Nüsse:
Karamell:
Sherry:
Malz:
Zitrone:
Rosine:
Herb:
Kräuter:
Dunkle Schokolade:
Beeren:
Tropische Früchte:
Orange:
Limette:
Gras:
Heu:
Birne:
Mandeln:
Öl:
Trauben:
Heide:
Chili:
Getrocknete Früchte:
Kuchen:
Gerste:
Rauch:
Tabak:
Weizen:
Muskat:
Nelke:
Zimt:
Alkohol:
Zitronenschale:
Abgang
Gewürze:
Nüsse:
Öl:
Süße:
Pfeffer:
Eiche:
Malz:
Schokolade:
Mandeln:
Weizen:
Gerste:
Herb:
Karamell:
Dunkle Schokolade:
Grapefruit:
Salz:
Zitrus:
Maritime Noten:
Zimt:
Honig:
Feige:
Tabak:
Rosine:
Apfel:
Getrocknete Früchte:
Sherry:
Früchte:
Beschreibung der Brennerei

Der Whisky

Die Dufftown Destillerie Glendullan hat, obwohl sie seit 2007 vor allem unter dem Label "Singleton", als Teil von Diageos kontinentübergreifenden Serien released wurde, auch einige offizielle Abfüllungen veröffentlicht. Glendullan ist als Singleton speziell auf die USA ausgerichtet. Die offiziellen Abfüllungen beinhalten einen 8-jährigen, einen 12-jährigen, einen 16-jährigen und einen 23-jährigen. Es gibt auch einige unabhängige Abfüllungen der Brennerei. Die meisten wurden dabei von Gordon & MacPhail und Signatory Vintage veröffentlicht, wobei man sich hauptsächlich auf ältere Fässer konzentrierte. Im Laufe der Jahre wurde der Großteil des produzierten Single Malts in Blends wie William's und Old Parr verwendet. Infolgedessen wurde Glendullan immer weniger als Single Malt angesehen, diese Ansicht geht jedoch seit den letzten Jahren immer weiter zurück.

Firmenschild von Glendullan

Die Produktion

Es ist ziemlich merkwürdig, dass Glendullan eine eher unbekannte Brennerei sein soll, da ihre Produktionskapazität bei fast 4 Millionen Litern pro Jahr liegt und sie somit Diageos zweitgrößte schottische Brennerei ist. Genauer gesagt, liegt die exakte Produktionskapazität bei 3,7 Millionen Litern jährlich. Das für die Produktion notwendige Wasser wird aus dem nahe gelegenen Flüssen Fiddich und Conval Hill bezogen.

Außenansicht von Glendullan

Die Brennblasen

Aufgrund der hohen Produktionsmenge verwendet die Destillerie sechs Stills, um so die maximale Produktionskapazität herauszuholen. Die Brennerei besitzt drei Wash Stills mit einer Kapazität von 23.800 Litern und drei Spirit Stills, die 33.700 Liter umfassen. Sowohl die Wash- als auch die Spirit Stills sind birnenförmig, mit besonders breiten und abgerundeten, kugelförmigen Deckeln sowie stark verengten konischen Hälsen.

Brennblasen von Glendullan

Die Mälzerei

Glendullan bezieht ihr benötigtes Malz aus den industriellen Groß-Mälzereien von Diageo. Das verwendete Malz ist nicht-rauchig.

 

Die Lagerhäuser

Der für die Blend-Industrie hergestellte Rohbrand wird zu einer von Diageos Blend-Anlagen transportiert. Der Whisky, der später als Single Malt verkauft werden soll, wird in Lagerhäusern vor Ort, hauptsächlich in Ex-Bourbon Fässern, gereift.

Die Geschichte

Die Glendullan Destillerie befindet sich in einem der am dichtesten besetzten Whisky-Gebiete der Welt: Dufftown. In der Stadt befinden sich aktuell sechs aktive und drei derzeit geschlossene Brennereien. William Willams & Sons, ein Blender aus Aberdeen, gründete Glendullan im Jahr 1898. Die neue Destillerie war ein Riesenerfolg und wurde zum Liebling von König Edward VII. 1902 wurde er auf königliche Bitte hin von der Brennerei beliefert. 1919 nannte sich das Unternehmen in "Macdonald, Greenlees & Williams Ltd." um und im Jahr 1926 wurde diese von der Distillers Company Limited übernommen. DCL beschloss, die Leitung von Glendullan an eine andere Brennerei zu übertragen und so erhielt Scottish Malt Distillers 1939 die Kontrolle über die Anlage.

Im Jahr 1962 führte SMD eine umfangreiche Renovierung der Brennerei durch, wobei zwei brandeue Stills installiert wurden. Ein Jahrzehnt später, im Jahr 1972, wurde die Destillerie einer großen Rekonstruktion unterzogen, die den Bau einer völlig neuen Brennerei neben der ursprünglichen Brennerei beinhaltete. Nun gab es in der neuen Destillerie sechs Stills: die heutigen drei Wash- und die drei Spirit Stills. Für ein paar Jahre produzierten die ursprüngliche und die neugebaute Destillerie gleichzeitig, bis die alte schließlich 1985 aufgrund der britischen Rezession eingemottet wurde. Im selben Jahr wurde SMD von Diageo gekauft und Glendullan wurde dem ständig wachsenden Portfolio des Unternehmens hinzugefügt. 1995 wurde der Single Malt von Glendullan als Teil der Diageo "Rare Malts" Serie veröffentlicht, um die Bekanntheit der Brennerei zu erhöhen. Obwohl der Großteil der Produktion noch immer in die Blend-Industrie fließt, steigt die Bekanntheit des Glendullan Single Malts immer weiter.

Das Besucherzentrum

Leider gibt es in der Brennerei kein Besucherzentrum und es ist auch nicht möglich diese zu besichtigen.

Besucherinformationen

Brennereiadresse:

Glendullan Distillery
Dufftown
Moray
AB55 4DJ

Erfahrungen und Tipps

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen feinen Geistern. Schreiben Sie über Besuche bei dieser Brennerei, Touren, die Anreise oder Ihre persönliche Meinung.

Maximal 2000 Zeichen erlaubt, überschüssige Zeichen werden nicht mitgespeichert!
Bisher sind keine Kommentare zu dieser Brennerei abgegeben worden.