Royal Lochnagar

Im Jahr 1845 durch John Begg gegründet, liegt die schottische Royal Lochnagar Brennerei idyllisch am Fuße des Berges Lochnagar. Der 12-jährige Royal Lochnagar gehört zur berühmten 'Classic Malts Selection'.

Informationen über die Brennerei
48 Flaschen
Schottland, Highlands
-3.208852 57.030126
Geöffnet
1 x 6.700 l
Normal
1 x 3.720 l
Normal
2 x 27.000 l
5 t
1845
450.000 l
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 101 Beschreibungen
i
Aroma
Süße:
Malz:
Eiche:
Vanille:
Sherry:
Früchte:
Karamell:
Nüsse:
Mandeln:
Rauch:
Kräuter:
Honig:
Gerste:
Zitrus:
Alkohol:
Floral:
Gewürze:
Getrocknete Früchte:
Pfirsich:
Weizen:
Rosine:
Orange:
Trauben:
Schwarze Johannisbeere:
Herb:
Kirsche:
Birne:
Ingwer:
Öl:
Brombeere:
Heide:
Apfel:
Kaffee:
Gras:
Schokolade:
Zitrone:
Ananas:
Geschmack
Früchte:
Süße:
Malz:
Nüsse:
Öl:
Sherry:
Gewürze:
Gerste:
Rauch:
Eiche:
Vanille:
Weizen:
Karamell:
Herb:
Zitrus:
Kaffee:
Schokolade:
Honig:
Orange:
Ingwer:
Pfirsich:
Kräuter:
Rosine:
Apfel:
Zitrone:
Mandeln:
Nelke:
Alkohol:
Chili:
Pfeffer:
Ananas:
Haselnüsse:
Kirsche:
Zimt:
Anis:
Minze:
Floral:
Limette:
Leder:
Dunkle Schokolade:
Heide:
Banane:
Pflaume:
Gras:
Beeren:
Abgang
Gewürze:
Malz:
Öl:
Nüsse:
Süße:
Eiche:
Früchte:
Rauch:
Sherry:
Getrocknete Früchte:
Herb:
Kräuter:
Karamell:
Gerste:
Dunkle Schokolade:
Gras:
Zitrus:
Zimt:
Honig:
Weizen:
Floral:
Brombeere:
Pfeffer:
Orange:
Schokolade:
Vanille:
Beschreibung der Brennerei

Der Whisky

Es gibt von der in den östlichen Highlands gelegenen Destillerie Royal Lochnagar nur sehr wenige Abfüllungen. Das Kernsortiment besteht hauptsächlich aus drei Abfüllungen: ein 12-jähriger, eine "Distiller's Edition" und ein "Selected Reserve". Früher gab es zusätzlich seltenere Abfüllungen wie eine "Manager's Choice Release", einen 23-jährigen, einen 24-jährigen und einen 30-jährigen. Diese Abfüllungen gehören nicht zu den Standardabfüllungen, sondern sind eher unregelmäßige Ausnahmen. 

Zum Glück gibt es eine große Auswahl an unabhängigen Abfüllungen, die einen weitaus umfangreicheren Einblick in die Single Malts bieten. Douglas Laing hat die meisten davon veröffentlicht und sie umfassten einen 9-jährigen, einen 11-jährigen, einen 13-jährigen, einen 21-jährigen und einen 34-jährigen. Es gibt auch einige andere unabhängige Abfüller, die noch Flaschen herausgebracht haben, darunter Duncan Taylor, Gordon & MacPhail und Signatory Vintage.

Die Produktion

Das für die Produktion benötigte Wasser wird aus einer Reihe von lokalen Quellen bezogen. Die Brennerei besitzt eine sehr geringe Produktionskapazität, die gerade mal bei 450.000 Litern pro Jahr liegt. In Schottland gibt es nur fünf weitere Brennereien, die eine noch geringere Kapazität aufweisen.

Außenansicht von Royal Lochnagar

Die Brennblasen

Royal Lochnagar verwendet eine Wash- und eine Spirit Still. Die Wash Still besitzt eine Kapazität von 6.700 Litern und die Spirit Still umfasst 3.720 Liter. Die Brennblasen haben eine traditionelle Speyside Form, mit einem breiten sphärischen Deckel und einem hohen konischen Hals.

Brennhaus Innenansicht bei Royal Lochnagar

Die Mälzerei

Das bei der Produktion verwendete Malz ist nicht-rauchig. Dies ist ein wichtiger Bestandteil, um den glatten, süßen Geschmack  zu erreichen für den Royal Lochnagar bekannt ist. Die Brennerei benutzte, bis sie 1963 eine umfangreiche Rekonstruktion und Renovierung durchführte, ihre eigenen Mälzböden. Seitdem hat die Brennerei aufgehört ihre Malzböden zu verwenden und bezieht ihr Malz nun von Diageos Großmälzereien.

Gitter im Kiln von Royal Lochnagar

 

Die Lagerhäuser

Royal Lochnagar besitzt ein sehr ungewöhnliches Merkmal: ein verzolltes Lager. Der Grund dafür ist einfach, denn auf der Brennerei-Anlage ist auch gleichzeitig Diageos Malt Advocate Acadamy, in der die Brennerei-Mitarbeiter den richtigen Umgang mit Whisky lernen. Die Destillerie befüllt ihre Fässer unüblicherweise immer noch vor Ort. Alle Lagerhäuser der Destillerie sind "dunnage warehouses",  die sogar noch traditionelle Erdböden besitzen. Die Brennerei verwendet für die Reifung ihrer Whiskys eine Kombination aus frischen Eichen-, Sherry- und Muskat-Fässern.

Lagerhaus von Royal Lochnagar

Die Geschichte

Die Gründung von Royal Lochnagar war etwas turbulent. In den Highlands herrschte gerade eine recht harte Zeit. Im Jahr 1823 gründete und baute James Robertson eine Brennerei ganz in der Nähe der heutigen Brennerei. 1826 wurde die Brennerei von Konkurrenten niedergebrannt, doch Robertson entschloss sich, die Brennerei wieder aufzubauen, diesmal direkt neben dem Lochnagar. Nach Beendigung wurde aber auch diese Brennerei von der Konkurrenz niedergebrannt. Der dritte Wiederaufbau sollte der Brennerei Glück bringen.

Im Jahr 1845 wurde von John Begg eine neue Destillerie namens "New Lochnagar", an den Ufern des Flusses Dee gebaut. Dies gilt nun als offizielle Eröffnung der Destillerie "Royal Lochnagar". 1848 erhielt die Brennerei von Königin Victoria den "Royal Warrant" überreicht, wodurch später der Name "Royal Lochnagar" entstand. Als die Königin den Sommer über im benachbarten Balmoral Castle verbrachte, machte sie gerne einen kurzen Ausflug zur Brennerei, um ihren Pflichten für eine Weile zu entkommen.

Die Brennerei blieb auch nach dem Tod von John Begg in der Familie, denn sie ging danach in die Hände seines Sohnes Henry, der 1882 die Führung übernahm. Als Henry 1896 verstarb, beschlossen dessen Kinder die Brennerei wieder aufzubauen.

Als John Dewars die Brennerei 1916 erwarb, war sie nicht mehr im Besitz der Begg Familie. John Dewars wurde 1925 Teil von Distillers Company Limited und im Jahr 1930 wurde die Leitung der Destillerie an die Scottish Malt Distillers (SMD) übergeben. 1963 unterzog man die Brennerei einer großen Sanierung. Nach dem Zusammenschluss von SMD und Diageo erhielt Diageo das Eigentum an der Brennerei. Unter der neuen Führung blühte Royal Lochnagar weiter auf.

Alte Fässer bei Royal Lochnagar

Das Besucherzentrum

Das Besucherzentrum von Royal Lochnagar wurde bereits im Jahr 1930 erbaut und ist somit eines der ersten des Landes. Der Ort umfasst einen Souvenirladen, ein kleines Museum und die Möglichkeit, eine Tour durch die Brennerei-Anlage zu machen.

Besucherzentrum von Royal Lochnagar
Besucherinformationen

Brennereiadresse:

Royal Lochnagar Distillery
Crathie, Ballater
Aberdeenshire
AB35 5TB
Balmoral
Tel: +44 (0)13397-422700
Email: royal.lochnagar.distillery@remove-this.diageo.com 

 

Öffnungszeiten:

Januar bis Februar: Mo - Fr, 10.00 - 16.00 Uhr
März: Mo - Sa, 10:00 - 16:00 Uhr
April bis Juni: Mo - Sa, 10:00 - 17:00 Uhr; So, 12:00 - 17:00 Uhr
Juli bis August: Mo - Fr, 10:00 - 18:00 Uhr; Sa, 10:00 - 17:00 Uhr; So, 12:00 - 17:00 Uhr
September: Mo - Sa, 10:00 - 17:00 Uhr; So, 12:00 - 17:00 Uhr
Oktober: Mo - Fr, 10:00 - 17:00 Uhr; Sa, 10:00 - 16:00 Uhr; So, 12:00 - 16:00 Uhr
November bis Dezember: Mo - Sa, 10:00 - 16:00 Uhr; 24. und 31.12. 12:00 - 16:00 Uhr
25./26.12. und 01./02.01. geschlossen

 

Bemerkung:

An manchen Tagen im Jahr und an den Wochenenden produziert die Brennerei nicht, aber Besucher sind trotzdem willkommen und Führungen finden statt. Die letzte Tour findet immer 45 Minuten vor Ende der Besucherzeit statt. Busse sind nach Anmeldung herzlich willkommen. Gruppen über acht Personen werden um Voranmeldung gebeten.

Erfahrungen und Tipps

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen feinen Geistern. Schreiben Sie über Besuche bei dieser Brennerei, Touren, die Anreise oder Ihre persönliche Meinung.

Maximal 2000 Zeichen erlaubt, überschüssige Zeichen werden nicht mitgespeichert!
Bisher sind keine Kommentare zu dieser Brennerei abgegeben worden.