Miltonduff

Miltonduff liegt in der schottischen Speyside. Einige Jahre wurde hier ein Whisky namens Mosstowie hergestellt.

Informationen über die Brennerei
144 Flaschen
Schottland, Speyside
-3.368734 57.623804
Geöffnet
Pernod Ricard
3 x 18.000 l
Gedrungen
3 x 17.500 l
Gedrungen
18 x 50.000 l
15 t
1824
4.000.000 l
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 134 Beschreibungen
i
Aroma
Süße:
Früchte:
Gewürze:
Vanille:
Zitrus:
Karamell:
Sherry:
Tropische Früchte:
Zitrone:
Eiche:
Kräuter:
Zimt:
Anis:
Rosine:
Birne:
Gerste:
Orange:
Apfel:
Malz:
Schokolade:
Pfirsich:
Honig:
Floral:
Gras:
Nelke:
Leder:
Rauch:
Herb:
Kirsche:
Weizen:
Tabak:
Heide:
Nüsse:
Alkohol:
Öl:
Limette:
Pfeffer:
Heu:
Banane:
Getrocknete Früchte:
Chili:
Mandeln:
Geschmack
Süße:
Gewürze:
Nüsse:
Honig:
Vanille:
Früchte:
Schokolade:
Öl:
Pfeffer:
Zitrus:
Anis:
Zitrone:
Zimt:
Grapefruit:
Tropische Früchte:
Sherry:
Eiche:
Rauch:
Alkohol:
Mandeln:
Orange:
Dunkle Schokolade:
Herb:
Banane:
Brombeere:
Haselnüsse:
Kräuter:
Malz:
Rosine:
Karamell:
Chili:
Getrocknete Früchte:
Floral:
Kirsche:
Minze:
Gras:
Kaffee:
Apfel:
Pflaume:
Gerste:
Leder:
Tabak:
Weizen:
Muskat:
Birne:
Pfirsich:
Nelke:
Abgang
Süße:
Schokolade:
Eiche:
Nüsse:
Malz:
Gewürze:
Zitrus:
Herb:
Kaffee:
Muskat:
Mandeln:
Öl:
Karamell:
Gerste:
Orange:
Zitrone:
Rauch:
Vanille:
Alkohol:
Pfeffer:
Rosine:
Sherry:
Früchte:
Maritime Noten:
Kräuter:
Kirsche:
Birne:
Seetang:
Weizen:
Beschreibung der Brennerei

Der Whisky

In der Miltonduff Destillerie werden zwei Single Malts produziert: Miltonduff und Mosstowie. Die Brennerei veröffentlichte von Miltonduff eine Reihe offizieller Abfüllungen, darunter ein 10-jähriger und ein 12-jähriger. Diese stammen aber meist aus den 1970er, 1980er und 1990er Jahren. Zusätzlich zu diesen offiziellen Abfüllungen gibt es auch eine große Auswahl an unabhängigen Abfüllungen. Von Gordon & MacPhail gibt es einen 10- und einen 15-jährigen, die beide halboffiziell von der Brennerei mit veröffentlicht wurden. Zudem veröffentlichte der unabhängige Abfüller Douglas Laing einen 22-jährigen Single Malt. Die Brennerei hat bisher noch keine offizielle Abfüllung von Mosstowie veröffentlicht, da dieser hauptsächlich als Bestandteil der Hiram Walker Blends diente. Es gibt jedoch eine geringe Menge unabhängiger Abfüllungen, dazu gehört eine 30-jährige Abfüllung von Duncan Taylor und eine 12- und eine 20-jährige Abfüllung von Gordon & MacPhail. Der Mosstowie Single Malt wird als Hauptkomponente in einigen Blends verwendet, die im Besitz von Hiram Walker sind, darunter auch der bekannte Blend "Ballantine's".

Firmenschild von Miltonduff

Die Produktion

Miltonduff besitzt eine Produktionskapazität von 5,5 Millionen Liter. Früher war sie die größte Brennerei der Allied Distillers. Auch nach Pernod Ricards Übernahme von Allied Domecq besaß die Destillerie immer noch eine der größten Kapazitäten, die nur von Glenlivet übertroffen wurde. Das in der Produktion verwendete Wasser wird aus dem Black Burn bezogen. Mosstowie wurde auf zwei Brennblasen produziert, aber seit der Schließung ist die genaue Produktionsmenge nicht mehr nachvollziehbar.

Außenansicht von Miltonduff

Die Brennblasen

Bei der Herstellung von Miltonduff werden sechs Brennblasen verwendet. Die drei Wash Stills besitzen ein Fassungsvermögen von jeweils 18.000 Litern und die drei Spirit Stills umfassen 17.500 Liter. Mosstowie wurde mit ein paar "Lomond Stills" destilliert, die am Boden der Stills einen normalen "pot" hatten. Die geraden Hälse der Stills beinhalteten drei Kupferplatten, die seperat verwendet werden konnten. Dies erlaubte eine Vielzahl unterschiedlicher Malzgeschmäcker zu ergründen, ohne dass neue Stills gebaut werden mussten.

Wash Stills von Miltonduff

Die Mälzerei

Das für Mosstowie benötigte Malz, war leicht-rauchig, dies führte zu einem weichen, rauchigen Geschmack. Das für Miltonduff verwendete Malz hingegen war nicht-rauchig. Beide Malzsorten wurden von einer industriellen Quelle in der Speyside bezogen.

Mash Tun von Milton Duff

Die Lagerhäuser

Die Miltonduff Destillerie verfügt über einen umfangreichen Lagerkomplex mit "dunnage warehouses" und "racked warehouses". Die Brennerei verwendet für die Reifung ihrer Single Malts eine Kombination aus amerikanischen Weißeichen- und Sherry-Fässern.

Mitonduff Lagerhäuser

 

Die Geschichte

Die Miltonduff Destillerie wurde 1824 von Andrew Peary und Robert Bain gegründet. Auf dem Gelände wurde bereits seit der Jahrhundertwende illegal Whisky destilliert, doch nach Verabschiedung des "Excise Act" gründeten Peary und Bain die Destillerie als legale Brennerei. Nach einem erfolgreichen Start wurde die Brennerei 1866 von William Stuart gekauft. Im Jahr 1895 wurde Thomas Yool & Company zum Teil-Besitzer der Brennerei und ein paar Jahre später wurde Yool vollständiger Inhaber der Destillerie.

1936 verkauften sie die Brennerei an Hiram Walker. Im Jahr zuvor hatte Hiram Walker George Ballantine's & Sons dank ihrer enormen Gewinne erworben. Diesen Gewinn erwirtschafteten sie hauptsächlich während der Prohibition, indem sie Alkohol nach Amerika schmuggelten. Das Unternehmen beschloss ihre Anzahl an Brennereien zu erweitern, damit sie der steigenden Nachfrage nach Single Malt gerecht werden konnte. Nach ihrer Übernahme übertrug Hiram Walker sofort ihr gesamtes Management auf Ballantine's.

1964 wurden, um mit der Produktion des Mosstowie Single Malts zu beginnen, ein Paar "Lomond Stills" in der Brennerei installiert. Ballantine's war verantwortlich für das Design der Stills, dies war auch einer der Gründe, warum die Brennblasen überhaupt in die Brennerei eingebaut wurden. 1974 gab es einen großen Umbau und die Anzahl der Stills wurde erhöht. 1981 wurden die "Lomond Stills" entfernt, wodurch auch die Produktion des Mosstowie Single Malts zu Ende ging. Die "Lomond Stills" wurden, um das Produktionsniveau halten zu können, durch gewöhnliche Brennblasen ersetzt. 1986 erwarb Allied Domecq den Großteil der Hiram Walker Aktien und bereits im Jahr 1987 erwarben sie auch den Rest der Firma. Nach der Unternehmensfusion von Allied und Pernod im Jahr 2005, erhielt Pernod die Kontrolle über Miltonduff.

Das Besucherzentrum

Leider gibt es in der Brennerei kein Besucherzentrum und sie ist auch nicht für die Öffentlichkeit zugänglich.

Besucherinformationen

Brennreiadresse:

Miltonduff Distillery
Elgin
Moray
IV30 8TQ

Erfahrungen und Tipps

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen feinen Geistern. Schreiben Sie über Besuche bei dieser Brennerei, Touren, die Anreise oder Ihre persönliche Meinung.

Maximal 2000 Zeichen erlaubt, überschüssige Zeichen werden nicht mitgespeichert!
Bisher sind keine Kommentare zu dieser Brennerei abgegeben worden.