Brennereien

Sortierung:
Littlemill war eine Brennerei in den schottischen Lowlands. Gegründet wurde Sie im Jahr 1772 und war damit eine der ältesten Destillerien Schottlands. 2004 brannte Littlemill jedoch fast vollständig ab.
Die Port Charlotte Brennerei existiert schon sei vielen Jahren nicht mehr. Die Fässer für die aktuellen Abfüllungen wurden von Bruichladdich abgefüllt.
Imperial liegt in der Nähe der Aberlour Brennerei in der schottischen Speyside. Seit dem Jahr 2000 ist die Destillerie geschlossen.
Walnuss Herb Schokolade
Die mittlerweile geschlossene Karuizawa Destillerie wurde 1955 im Vorland des Berges Asama gegründet. Dies ist ein bekanntes Erholungsgebiet im Nordwesten Tokios. Die Brennerei lag 850 Meter über dem Meeresspiegel und war somit die am höchsten gelegene...
Port Ellen war eine Brennerei auf der Insel Islay. Sie wurde im Jahr 1983 geschlossen und Teile wurden bereits abgerissen. Die zugehörige Großmälzerei wurde später errichtet und ist nach wie vor in Betrieb. Sie beliefert fast alle Brennereien auf der...
Lediglich die Lagerhäuser von Stizel Weller sind noch in Betrieb. Die Namen Van Winkel und Old Fitzgerald sind Bourbon Marken, deren Ursprung in der knapp 150 jährigen Geschichte der Brennerei begründet liegen. Dem Old Fitzgerald verdankte die Stitzel...
Die Caperdonich Destillerie wurde ursprünglich als Klon, direkt neben der berühmten Brennerei Glen Grant, gegründet und trug den Namen "Glen Grant Nr. 2". Leider gelang es den Gründern nie aus deren Schatten herauszutreten und ihre eigene Aufmerksamkeit...
Rosebank liegt in Falkirk in den schottischen Lowlands. Die Brennerei ist seit 1993 geschlossen.
Im gleichnamigen Ort in den schottischen Northern Highlands liegt die Brennerei Brora. Seit 1983 ist sie jedoch geschlossen.
Die Pittyvaich Brennerei überstand nur 18 Jahre, von 1975 bis 1993. Im Jahr 2003 wurde die Destillerie abgerissen.
Die Brennerei wurde von der Familie Baker 1974 eröffnet, nachdem die Regierung die Vorschriften gemildert hat. Danach haben die Bakers begonnen Whisky herzustellen und diesen zu vermarkten.
Dallas Dhu wurde 1898 von Alexander Edward gegründet, der auch Benromach Destillerie baute. 1983 wurde die Brennerei stillgelegt.
Diese Grain Whisky Destillerie befand sich auf dem Gelände einer ehemaligen Mühle. Seit 1993 ist aber auch diese Brennerei geschlossen.
Port Dundas ist eine der ganz wenigen Brennereien, die das bei der Gärung anfallende CO2 industriell verwerten. Diese Vorgehensweise ist bei den modernen Großbrauereien in aller Welt gang und gäbe.
Auf diesem Gelände stand früher die Brennerei Ladyburn. Ladyburn wurde in 1975 geschlossen und im folgenden Jahr abgerissen.