Amrut Single Malt

Die indische Mythologie berichtet von Göttern und Dämonen, die in der Vorzeit den Ozean mit Hilfe der Berge durchmischten. Auf einmal sprang ein goldener Topf aus dem Wasser, der das Elexier des Lebens enthielt. Diesen nannten sie Amrut.Der moderne Amrut hat seine Wurzeln unmittelbar nach Ende der englischen Kolonialherrschaft 1948, als die Inder begannen, ihren eigenen Whisky zu brennen.

    Die indische Mythologie berichtet von Göttern und Dämonen, die in der Vorzeit den Ozean mit Hilfe der Berge durchmischten. Auf einmal sprang ein goldener Topf aus dem Wasser, der das Elexier des Lebens enthielt. Diesen nannten sie Amrut.Der moderne Amrut hat seine Wurzeln unmittelbar nach Ende der englischen Kolonialherrschaft 1948, als die Inder begannen, ihren eigenen Whisky zu brennen.

      Details zur Flasche Ändern
      453
      Amrut
      Indien
      Single Malt Whisky
      46%
      0.7 l
      Originalabfüller
      Kühlfiltrierung - Ohne
      Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
      Berechnet aus 40 Beschreibungen
      i
      Aroma
      Früchte:
      Süße:
      Gewürze:
      Vanille:
      Eiche:
      Zitrus:
      Karamell:
      Banane:
      Orange:
      Malz:
      Kräuter:
      Rauch:
      Tropische Früchte:
      Floral:
      Zitrone:
      Kaffee:
      Herb:
      Maritime Noten:
      Alkohol:
      Zimt:
      Pfirsich:
      Ingwer:
      Weizen:
      Medizinischer Rauch:
      Pfeffer:
      Gerste:
      Jod:
      Geschmack
      Süße:
      Gewürze:
      Vanille:
      Früchte:
      Eiche:
      Malz:
      Nüsse:
      Zitrus:
      Rauch:
      Öl:
      Ingwer:
      Alkohol:
      Pfirsich:
      Kräuter:
      Chili:
      Tropische Früchte:
      Pfeffer:
      Honig:
      Floral:
      Orange:
      Herb:
      Apfel:
      Zitrone:
      Heide:
      Dunkle Schokolade:
      Zimt:
      Gerste:
      Schokolade:
      Muskat:
      Abgang
      Gewürze:
      Süße:
      Früchte:
      Eiche:
      Tropische Früchte:
      Malz:
      Chili:
      Zitrus:
      Pfeffer:
      Vanille:
      Nüsse:
      Apfel:
      Rauch:
      Karamell:
      Ingwer:
      Orange:
      Kräuter:
      Zitrone:
      Alkohol:
      Pfirsich:
      Öl:
      Floral:

      Tasting Video

      An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
      Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

      Bewertung dieser Flasche

      72
      Beschreibungen 40

      Qualitätsvergleich aller Flaschen
      i

      Anzahl Flaschen
      Bewertung

      Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

      Alle Geschmacksbewertungen

      Sortierung:
      Aroma: Fruchtig reif mit Eichenholz, Vanille und Gewürzen

      Geschmack: Süß und vielschichtig mit Früchten, Vanille und Eiche

      Abgang: Lang und zart
      19.06.2020
      Aroma: Fruit Sweet Spices Oak Vanilla Orange Zitrus

      Geschmack: Fruit Spices Nuts Röstaromen Oak Ginger Floral

      Abgang: Nuts Spices Fruit Sweet Oak Pepper

      Kommentar: interessanter Malt...3,5
      19.06.2020
      Aroma: Fruit Sweet Spices Oak Vanilla Orange Zitrus

      Geschmack: Fruit Spices Nuts Röstaromen Oak Ginger Floral

      Abgang: Nuts Spices Fruit Sweet Oak Pepper

      Kommentar: interessanter Malt...3,5
      11.06.2010
      Aroma: Fruchtig reif mit Eichenholz, Vanille und Gewürzen.
      Geschmack: Süß und vielschichtig mit Früchten, Vanille und Eiche.
      Abgang: Lang und zart.
      11.10.2017
      Aroma: anfangs eine leichte Rumnote, die verfliegt aber, dann Getreide, Sägespäne, würzig, etwas Vanille, dazu eine leichte orangesüße Fruchtnote - könnte in Richtung Dosenpfirsich gehen

      Geschmack: süß, mittelkräftig, Haribo Orange im Antritt, dann Vanille, holzige Würze, Trinkkakao, im Mundgefühl einerseits ziemlich cremig, hat aber auch eine gewisse Schärfe

      Abgang: mittellang, sanfte cremige Süße und ein Hauch Pfeffer

      Kommentar: Saubere Sache, während der alte 40%ige eher so'ne süß-sprittig-seltsame Dünnplörre war, macht sich der hier richtig gut - Kraft, Geschmack, Mundgefühl, passt alles, könnte gut als Schotte durchgehen, nur das Rumnäschen am Anfang verrät ihn etwas. Die 34€ verdient er sich allemal.
      08.06.2015
      Aroma: sehr fruchtig und malzig
      Geschmack: zunächst fruchtig, dann schokoladig werdend, am Ende etwas bitter
      Abgang: lang und zartbitter, am Ende doch noch süßlich
      Kommentar:
      Eigentlich doch recht komplex und genießbar ...
      09.12.2021
      Der riecht erstaunlich gut,
      ohne Rauch, leicht würzig,
      das Holz im Vordergrund.
      Sehr aromatisch!

      Zunächst etwas süß,
      fast wie Puderzucker.
      Dann herber werdend,
      etwas bitter sogar.
      Nicht ganz so rund wie im Aroma.

      Aber dennoch eine ganz nette Abwechslung…
      14.08.2019
      Aroma: etwas Eiche, leichte Süße, etwas Vanille und Karamell, etwas (noch grüne) Banane, etwas Malz, Gewürze, nach einiger Zeit noch spritzige Zitrusnoten

      Geschmack: weich, etwas trockene Eiche und Würze, etwas Malz, leichte Fruchtnote

      Abgang: mittellang, erst trocken und würzig, zartbittere Eiche, Gewürze, zum Schluss Apfel

      Kommentar: für Einsteiger ist er voll okay und kann locker mit den schottischen Einsteigern mithalten; lediglich die Nase hat eine ganz „eigene“ Note, die ich dem Holz zuschreibe und die man mögen muss
      13.12.2016
      Aroma: Im ersten Moment dachte ich rauchig, aber das täuschte. Ist eine Mischung aus saftigem Fruchtfleich von weichen gelben Früchten und einer merklichen Würzigkeit. Eher nicht pfeffrig, mehr von der Eiche. Nach dem ersten Schluck entdecke ich auch Malzigkeit, davor eher nicht.

      Geschmack: Nach dem verklingen der anfänglichen "46%" kommt eine sanfte und saftige süße Fruchtigkeit rüber, gepaart mit Würze. Je mehr Schlückchen ich nippe, desto dominanter wird der würzige Ton für mich.

      Abgang: Bleibt würzig und prickelnd auf der Zunge, wird danach aber mehr leicht angenehm bitter. Folgeschlücke bleiben eher sehr würzig im Rachen stehen.

      Kommentar: Eine echt interessante Mischung, aber für mich nicht schmackhaft genug, um eine ganze Flasche davon haben zu wollen. Eine Miniatur ist es aber wert.
      Ich würde ihn am oberen Ende von zwei Sternen ansetzen.
      04.02.2011
      Aroma: Fruchtig, vielschichtig mit Gewürzaromen

      Geschmack: Süß, würzig, Vanille und Eiche, sehr komplex

      Abgang: Lang, angenehm mit etwas Malz

      Kommentar: Überraschung! Ich wollte nur mal sehen wie ein indischer Whisky schmeckt und bin angenehm überrascht. Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis