Aerstone 10 Jahre Land Cask

Aerstone Land Cask und Sea Cask werden beide in den Lowlands destilliert, aber an unterschiedlichen Standorten gelagert. Während Sea Cask 10 Jahre Lagerhäusern an der Küste Ayrshires reift, lagert Land Cask weiter im Inland und erhält sich dadurch sein rauchiges Aroma, das durch die Verwendung von Highland-Torf im Herstellungsprozess erlangt wird.

Aerstone Land Cask und Sea Cask werden beide in den Lowlands destilliert, aber an unterschiedlichen Standorten gelagert. Während Sea Cask 10 Jahre Lagerhäusern an der Küste Ayrshires reift, lagert Land Cask weiter im Inland und erhält sich dadurch sein rauchiges Aroma, das durch die Verwendung von Highland-Torf im Herstellungsprozess erlangt wird.

Details zur Flasche Ändern
27700
unbekannt
Single Malt Whisky
10 Jahre
40%
0.7 l
Originalabfüller
Farbstoff - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 4 Beschreibungen
i
Aroma
Zitrus:
Rauch:
Zitronenschale:
Zitrone:
Lagerfeuer:
Süße:
Vanille:
Geschmack
Rauch:
Süße:
Früchte:
Gewürze:
Nüsse:
Öl:
Schinken:
Zitrus:
Abgang
Rauch:
Eiche:
Malz:

Bewertung dieser Flasche

4
Beschreibungen 4

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: Reichhaltiger und kräftiger Torfauch, Kohle, Teer und feuchter Lagerfeuerrauch. Dazu immer wieder Noten von Zitronenschale.
Geschmack: Zunächst Torf- und Eichenrauch, dann eine leichte Süße. Ein Hauch Gewürze und reife Früchte, eingehüllt in Rauch.
Abgang: Lang anhaltend rauchig.
27.05.2020
Aroma: Süße Phenolrauchigkeit, hinterlegt mit einer Apfelfruchtigkeit.
Geschmack: Weich und doch kraftvoll; eine gute Ausgewogenheit zwischen apfelfruchtig und rauchig.
Abgang: Mittellang; entwickelt sich in Richtung puderzuckrig-bitter und mild phenolrauchig.
Kommentar:
Zwar eindeutig phenolrauchig, aber nie übertrieben.
Immer ist auch noch eine Fruchtigkeit präsent.
Sehr gefällig, und dies auch noch zu einem günstigen Preis!
HessenRanger
04.05.2020
Aroma: Deutlicher, aber leichter, erdiger Torfrauch, etwas Vanille und Zitrusfrüchte, vielleicht Orangen
RauchZitrusVanille

Geschmack: Der Rauch ist im Mund wie zarter Räucherspeck. Dabei auch süßlich, im Hintergrund etwas Lakritz und wieder Früchte. Angenehm leicht und weich, aber schon auch wärmend.
SchinkenSüßeZitrus

Abgang: schon ziemlich lange bleibt der Rauch mit einer ganz leichten bitteren Eichennote
RauchEiche

Kommentar: Da hat die Lowland-Brennerei Ailsa Bay das getroffen, was versprochen wurde: Ein leichter, mild rauchiger, süffiger Malt mit solider Altersangabe zu einem günstigen Preis (habe ihn für 20€ gekriegt).
Einfach, solide, nicht komplex, ohne viele Ecken und Kanten. Gut für Einsteiger, als Daily-Dram oder beim Grillabend.
Passt.
Merryn
03.07.2020
HessenRanger
21.01.2021
Diese Bewertung dient zur Korrektur meiner ersten.
Nachdem die im April 2020 frisch aufgemachte Flasche gar gut war, gab es ihn dann im Sommer tatsächlich an einem Grillabend. Und da war er einfach grässlich: Gummi pur, nicht trinkbar! (Lag natürlich an der hohen Lufttemperatur...) Aber er bekam noch eine Chance und wurde nun im Winter nochmal probiert.
Kein Vergleich zum April. Nix leckeres mehr, die deutliche Gumminote ist wieder da. Alle anderen Aromen total flach. Die Oxidation hat ihm nicht gut getan.
Fazit: Die Flasche im Winter öffnen und schnell trinken. Oder doch besser gar nicht kaufen...