Amrut Fusion

Die indische Mythologie berichtet von Göttern und Dämonen, die in der Vorzeit den Ozean mit Hilfe der Berge durchmischten. Auf einmal sprang ein goldener Topf aus dem Wasser, der das Elexier des Lebens enthielt. Diesen nannten sie Amrut. Der moderne Amrut hat seine Wurzeln unmittelbar nach Ende der englischen Kolonialherrschaft 1948, als die Inder begannen, ihren eigenen Whisky zu brennen. Dieser Amrut verdankt seinen Namen der Tatsache, dass für diesen Whisky sowohl indische als auch schottische Gerste verwendet wurde.

Die indische Mythologie berichtet von Göttern und Dämonen, die in der Vorzeit den Ozean mit Hilfe der Berge durchmischten. Auf einmal sprang ein goldener Topf aus dem Wasser, der das Elexier des Lebens enthielt. Diesen nannten sie Amrut. Der moderne Amrut hat seine Wurzeln unmittelbar nach Ende der englischen Kolonialherrschaft 1948, als die Inder begannen, ihren eigenen Whisky zu brennen. Dieser Amrut verdankt seinen Namen der Tatsache, dass für diesen Whisky sowohl indische als auch schottische Gerste verwendet wurde.

Details zur Flasche Ändern
455
Amrut
Indien
Single Malt Whisky
50%
0.7 l
Originalabfüller
Virgin
Kühlfiltrierung - OhneFarbstoff - Ohne
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 27 Beschreibungen
i
Aroma
Süße:
Rauch:
Vanille:
Eiche:
Früchte:
Gewürze:
Honig:
Zitrus:
Alkohol:
Beeren:
Karamell:
Malz:
Salz:
Schokolade:
Sherry:
Trauben:
Zitrone:
Maritime Noten:
Muskat:
Orange:
Geschmack
Rauch:
Süße:
Früchte:
Zitrus:
Gewürze:
Vanille:
Zitrone:
Honig:
Eiche:
Pfeffer:
Salz:
Schokolade:
Maritime Noten:
Alkohol:
Apfel:
Chili:
Karamell:
Nüsse:
Öl:
Orange:
Pfirsich:
Sherry:
Herb:
Grapefruit:
Grüner Apfel:
Beeren:
Birne:
Dunkle Schokolade:
Feige:
Abgang
Rauch:
Süße:
Eiche:
Gewürze:
Malz:
Schokolade:
Dunkle Schokolade:
Früchte:
Grapefruit:
Honig:
Karamell:
Nüsse:
Öl:
Salz:
Zitrus:
Maritime Noten:
Herb:

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

61
Beschreibungen 27

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
11.06.2010
Aroma: Frische Eichentöne und Vanille kombiniert mit feinen Früchten und einer Anflug von Rauch.
Geschmack: Komplex mit kräftiger Fruchtnote und etwas Rauch.
Abgang: Lang und anhaltend. Gut ausbalanciert!
08.04.2017
Aroma: Eichennoten, Toffee, dunkle Beeren und Trauben; ganz im Hintergrund entfaltet sich eine ganz feine Phenolrauchigkeit ...
Geschmack: mild, zunächst frisch fruchtig (Apfel, Zitrone), dann eine dezente Rauchigkeit und dunkle Schokolade
Abgang: anhaltend; Karamell, etwas Zitrusfruchtigkeit und feine Eiche ...
Kommentar:
Wenn sich auch die Komplexität, gerade im Geschmack, in Grenzen hält, so ist es doch eine sehr schöne Komposition aus Fruchtigkeit, Schokoladennoten und einer ganz feinen Rauchigkeit.
- Für Raucher und Freunde des "Phenolbrandes" wird diese Rauchigkeit allerdings sicherlich nicht wahrnehmbar sein.

31.03.2015
Aroma: sprittig mit etwas Eiche; nach Zugabe von Wasser angenehm, aber sehr flach

Geschmack: Alkohol dominiert, im Hintergrund etwas Holz und Süße; mit etwas Wasser wird das ganze wesentlich angenehmer; es fällt eine "muffige" Note auf. Komplex ist was anderes.

Abgang: Alkoholscharf, bitter, gar nicht gut; mit etwas Wasser wird es ganz angenehm; nachdem die Eiche verflogen ist bleibt noch recht lang Pfirsichgeschmach auf der Zunge zurück.

Kommentar: Unverdünnt schmeckt er mir überhaupt nicht, mit Wasser wird er trinkbar aber auch sehr flach. Man sollte mit der Wassermenge etwas experimentieren. Nur verdünnt trinkbar, hier drängt sich mir der Vergleich zum Ardmore Legacy auf, der (finde ich) ähnlich weich wie der verdünnte Amrut schmeckt, aber in allen Belangen wesentlich besser abschneidet als der Inder. Schade eigentlich, habe bisher überwiegend positives zu diesem Tröpfchen gelesen und gehört.
18.12.2018
Schöne Farbe, goldbraun.

Auch der hat eine leichte Rauchnote, aber deutlich süßer.
Erinnert an Kilchoman.

Starker Antritt, kräftig, würzig-süß.
Wacholderbeeren, Lakritze, Eichenholz.

Ich weiß nicht, der ist nicht schlecht.
Aber richtig überzeugen kann er nicht.
Da muss es noch bessere geben...
27.11.2020
Aroma: EicheSüßeVanilleKaramellRauchGewürze

Geschmack: FrüchteRauchSüßeGewürzeEicheZitrusGrüner ApfelBirne

Abgang: FrüchteGewürzeZitrusEiche

07.04.2014
Aroma:
Akazienhonig und Vanille
feuchte Waschküche mit leichtem Rauch
zarte Rotweinnote
junge feste Aprikosen
Borretsch
wieder stark Vanille
Salz und Würze, mit flüssigem Akazienhonig
Geschmack:
weich
Vanille die in Milchschokolade übergeht
spritzige Zitrusfrüchte
süße Aprikose
leichter Rauch
Salz und Würze, mit flüssigem Akazienhonig leitet den Abgang ein
Abgang:
weiche Schokolade, Salz & Würze, heller flüssiger Honig
später etwas malziger und leicht rauchig
Kommentar:
ein durchaus komplexer und dennoch geradliniger Whisky
der jung aber sehr schmackhaft rüber kommt
ein schöner Bogen von der Nase bis zum Abgang
ich bin sehr positiv überrascht
mmh, I like them indeed
Aroma: leichte muffige Rauchnote, mittlere Alkoholnote, fruchtige Süße, Malznoten
Geschmack: sehr sprittiger Antritt - auch mit Wasser nicht viel besser, pfeffrige Schärfe, Eichenwürze
Abgang: stark astringierend, Eichenwürze
Kommentar: ich persönliche konnte an diesem Inder nichts begeisterungswürdiges entdecken - kein Vergleich zum "Paul John Classic Select Cask" - mein Fazit: geradeso 2,2 Sterne
26.12.2016
Aroma: Malz, Honig, Früchte, deutliche Eichenaromen. Rauch kann ich nicht feststellen.

Geschmack: Starker Antritt (bei 50 % Vol.) es dominieren kräftige Frucht- und Eichennoten. Bei leichter Verdünnung verstärken sich die Fruchtnoten, jetzt kommt auch mehr Vanille und Süße.

Abgang: Langer, warmer Abgang, angenehm ausbalanciert

Kommentar: Interessanter Whisky, kraftvoll, komplex und gut ausbalanciert
08.09.2015
Aroma: Eiche, ein wenig Vanille, etwas Rauchig, Anklänge von dunklen Früchten

Geschmack: Dunkle Früchte, leicht rauchig

Abgang: Langer Abgang

Kommentar: braucht eigentlich kein Wasser in meinen Augen, wenn überhaupt nur ein paar Tropfen
14.05.2019