Ardbeg An Oa

Bis 2017 konnten Ardbeg-Fans nur auf 3 Standardabfüllungen zurückgreifen. Jetzt kann man noch einen weiteren Whiskycharakter der Brennerei entdecken: An Oa (an:oh) ist von den einsamen Gegenden Islays inspiriert und süßer und würziger als sein Bruder TEN.

Bis 2017 konnten Ardbeg-Fans nur auf 3 Standardabfüllungen zurückgreifen. Jetzt kann man noch einen weiteren Whiskycharakter der Brennerei entdecken: An Oa (an:oh) ist von den einsamen Gegenden Islays inspiriert und süßer und würziger als sein Bruder TEN.

Details zur Flasche Ändern
18734
Ardbeg
Schottland, Islay
Single Malt Whisky
46.6%
0.7 l
Originalabfüller
Kühlfiltrierung - OhneFarbstoff - Ohne
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 42 Beschreibungen
i
Aroma
Rauch:
Süße:
Früchte:
Sherry:
Karamell:
Anis:
Maritime Noten:
Dattel:
Seetang:
Gewürze:
Vanille:
Kräuter:
Zitrus:
Beeren:
Medizinischer Rauch:
Apfel:
Honig:
Lagerfeuer:
Nüsse:
Salz:
Schokolade:
Zimt:
Zitrone:
Herb:
Alkohol:
Ananas:
Birne:
Dunkle Schokolade:
Eiche:
Floral:
Gerste:
Getrocknete Früchte:
Heu:
Kirsche:
Malz:
Öl:
Orange:
Schwarze Johannisbeere:
Tabak:
Geschmack
Rauch:
Süße:
Gewürze:
Eiche:
Sherry:
Zitrus:
Nüsse:
Öl:
Schokolade:
Orange:
Pfeffer:
Maritime Noten:
Kräuter:
Früchte:
Lagerfeuer:
Medizinischer Rauch:
Vanille:
Herb:
Karamell:
Seetang:
Anis:
Chili:
Dunkle Schokolade:
Getrocknete Früchte:
Heide:
Honig:
Malz:
Salz:
Alkohol:
Beeren:
Gras:
Ingwer:
Jod:
Kaffee:
Leder:
Pfirsich:
Schinken:
Tabak:
Zitrone:
Abgang
Rauch:
Süße:
Anis:
Eiche:
Herb:
Gewürze:
Karamell:
Malz:
Maritime Noten:
Sherry:
Tabak:
Früchte:
Pfeffer:
Salz:
Vanille:
Schokolade:
Dunkle Schokolade:
Kaffee:
Lagerfeuer:
Nüsse:
Öl:
Alkohol:
Brombeere:
Chili:
Leder:

Bewertung dieser Flasche

92
Beschreibungen 42

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Geschmacksbewertungen von Schwimmbadwisky:

Aroma:
FrüchteRauchSüßeBeerenLagerfeuerKaramellZitrone
Geschmack:
FrüchteRauchSüßeBeerenLagerfeuer :
Abgang:
Mittellang
Kommentar:
Gut kann ich empfehlen für Einsteiger und Genießer

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
10.02.2018
Aroma: Maritimer Rauch, Seeluft, frische Austern mit einem Spritzer Zitrone; milde Gewürznoten, etwas Menthol.

Geschmack: Herb-süß und würzig; kräftiger maritimer Rauch; Eiche (ohne Bitterkeit), etwas Pfeffer; Salzlake, ein Hauch Kümmel, Fenchel und Salbei; kandierte Zitrone/Kumquats; ein wenig Lakritze.

Abgang: Mittellang; würzig mit milder Zitrusfrucht; abklingender Rauch.

Kommentar: Die Fässer-Kombination (stark ausgekohlte Fässer, PX- und First-Fill-ex-Bourbonfässer) funktioniert prima. Der An Oa kommt dadurch etwas gefälliger daher als die meisten Geschwister aus dem Hause Ardbeg. Es wäre gleichwohl verfehlt, ihn als Softie zu bezeichnen: Der hat immer noch soviel Islay-Power, dass nicht jeder Whisky-Genießer damit klar kommen dürfte. Vier Sterne.
04.02.2019
Aroma: typischer Ardbeg-Rauch, direkt eine dunkle, eichige Beerenfruchtnote dahinter; nur verhältnismäßig wenig Vanille; mit der Zeit etwas See; Früchte (dunkle Beeren) deutlicher

Geschmack: süß (dunkel und beerig), Holz, Rauch direkt da (aschig, feuerig, stark phenolisch); beim zweiten Schluck Kaffee, Leder, PX-Töne

Abgang: zarte Fruchtanklänge, starker Rauch, intensive Würze, leichtes Karamell; sehr lang, Würze verbleibt

Kommentar: Ardbegs Antwort auf den PX-Cask von Laphroaig; anders (PX ist süßer), aber auch toll; von den Virgin-Oak-Casks merkt man deutlich die Eiche, jedoch nur wenig Vanille/Karamell; klasse Malt!
09.08.2020
Aroma: Medizinischer RauchRauchRauchGewürzeKaramellDunkle Schokolade Anis, Lakritze und Storck Riesen

Geschmack: RauchMedizinischer RauchSchokoladeDunkle SchokoladeKaramellZitrus und wieder Anis und Lakritze. Einfach köstlich!

Abgang: RauchDunkle SchokoladeSüße Anis, Lakritze und Asche.

Kommentar: Der An Oa kommt ja oft eher schlechter weg im Vergleich zur restlichen Standard Range, sodass meine Erwartungen etwas gebremst waren. Ich finde ihn allerdings Köstlich!! Diese Kombination aus bekannten Ardbeg Noten und Lakritze mit den Stock Riesen aus der Kindheit. Die Flasche leert sich viel zu schnell...
Aroma: Rauch, Räucherofen, leichte Frische, Blumenwiese, Meeresbrise, ganz schwach Vanille + Ananas

Geschmack: mild, Kräuter, Ingwer, Pfeffer, Mirabellen, Pfirsich, Vanille, Rauch, Honig, etwas Chili

Abgang: Karamell, würzig, hHonig, feines Eichenholz, Rauch, lang mit milder Schärfe

Kommentar: Sorry, ist mir im Aroma zu rauchig. Aber für Rauchfans sicherlich ein guter bis sehr guter Whisky.
22.01.2018
Aroma: Schöne, geradlinige Rauchnote die von einem frischen Zitrusaroma begleitet wird, kandierte Orangen, Gummi, frisch geöffnete Tabakdose, frische Kräuter

Geschmack: Erst tastet er sich an, süß und weich mit einem Hauch Zitronenabrieb, dann drückt das Fass ordentlich durch und die Eiche ist plötzlich da, bittere Nüsse, holzig, Pfefferschärfe auf der Zungenspitze, der Gaumen wirkt betäubt, trocken, süß, Edelschokolade, Akazienhonig, würzig, frische Kräuter, zum Ende nochmal Bitterschokolade

Abgang: Mittellang

Kommentar: Der An Oa ist wirklich gelungen. Der Alkohol ist sehr gut eingebunden, er ist kraftvoll und ausdrucksstark. Brennereicharakter und Fass sind gut miteinander verwoben. Einziger Kritikpunkt ist vielleicht der Abgang. Wäre er etwas länger würde ihn das schön abrunden. Aber mit diesem Whisky wird wieder deutlich welche Möglichkeiten Ardbeg hat und wie man das vorhandene Potential nutzt um den Brennereicharakter immer wieder aufs neue in Szene zu setzten
20.11.2017
29.01.2019
munter
21.10.2017
Aroma: Es geht gleich rauchig-salzig-maritim los, Anklänge an Hafenbecken und in der Ferne geräucherter Fisch, dann kommen immer stärker süsslich-vanillige Töne durch

Geschmack: Konform zum Aroma: ein rauchig-salzige Beginn, der immer süsser wird, ein bisschen vanilliges Gebäck im Hintergrund

Abgang: Leider ein wenig kurz, vom Rauchigen ins Süsse gehend.

Kommentar: Ein neuer Ardbeg Standard im 50 Euro Bereich und dann noch geschmacklich wirklich gut. Deutlich besser als der aktuelle Ten.
31.01.2018
Aroma: kräftiger Rauch (phenolisch), bittere Asche, nussig, süß, frische rote Früchte (PX Sherry), viel Vanille und etwas Karamell, Alkohol perfekt eingebunden

Geschmack: sehr kräftiger Rauch, süßer Sherry, Vanille, Karamell, dunkle Schokolade, Anis, etwas Eiche und wieder ganz dezente Asche

Abgang: sehr lang (10/10)

Kommentar: ganz anders als der 10er oder Uigeadail. Natürlich stark rauchig, aber mit angenehmer Frucht und schön ausgewogen.
13.10.2018
Kommentar: süßliche Noten, leichter Torfrauch, kraftvoll und anhaltend.