Ardbeg Supernova 2015

Space Ardbeg

Colour: Shimmering pale gold
Nose: A shower of peppery, aromatic herbs shoots through the air, scattering particles of effervescent perfume. In its wake, smoked fruits, briny seaweed and fennel. The sensation comes full circle with the earthy, grounding aroma of vetiver root. Add a few drops of water and luscious linseed oil comes to the surface, sending wafts of sweet smoked toffee, brazil nuts and soot into the atmosphere.
Taste: At 100ppm, the peat is firing on all cylinders, with blasts of spice, salted caramel and billowing smoke. And then it’s back to the laboratory, where antiseptic lozenges, medicinal notes and zingy aniseed intermingle with dark tar and intense chilli-spice.

Space Ardbeg

Colour: Shimmering pale gold
Nose: A shower of peppery, aromatic herbs shoots through the air, scattering particles of effervescent perfume. In its wake, smoked fruits, briny seaweed and fennel. The sensation comes full circle with the earthy, grounding aroma of vetiver root. Add a few drops of water and luscious linseed oil comes to the surface, sending wafts of sweet smoked toffee, brazil nuts and soot into the atmosphere.
Taste: At 100ppm, the peat is firing on all cylinders, with blasts of spice, salted caramel and billowing smoke. And then it’s back to the laboratory, where antiseptic lozenges, medicinal notes and zingy aniseed intermingle with dark tar and intense chilli-spice.

Details zur Flasche Ändern
12122
Ardbeg
Schottland, Islay
Single Malt Whisky
2015
54.3%
0.7 l
Originalabfüller
Bourbon, Sherry
Kühlfiltrierung - OhneFarbstoff - Ohne
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 5 Beschreibungen
i
Aroma
Rauch:
Maritime Noten:
Salz:
Zitrus:
Zitrone:
Seetang:
Süße:
Kräuter:
Birne:
Minze:
Gewürze:
Gras:
Grüner Apfel:
Vanille:
Öl:
Malz:
Medizinischer Rauch:
Nüsse:
Früchte:
Geschmack
Gewürze:
Rauch:
Süße:
Pfeffer:
Maritime Noten:
Herb:
Salz:
Floral:
Grapefruit:
Dunkle Schokolade:
Alkohol:
Zitrus:
Tabak:
Limette:
Eiche:
Kräuter:
Sherry:
Schokolade:
Abgang
Rauch:
Dunkle Schokolade:
Herb:
Gewürze:
Chili:
Süße:
Schokolade:
Pfeffer:
Maritime Noten:
Salz:
Kaffee:

Bewertung dieser Flasche

10
Beschreibungen 5

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
11.12.2015

Aroma: wow, erstmal sehr frisch, medizinisch-minzig, Zitrone, Salz (könnte auch ein bisschen die Alkoholstärke sein, sticht aber nicht so durch), dann Erde, Ruß, Ölofen... als dritte Instanz lugt hin wieder mal etwas vanillige Süße raus, aber die Frische (da sind auch Gras und grüne Äpfel) und der rußige Ölofen halten die Stellung

Geschmack: erstaunlich mild für den Alkohol, aber sehr fett im Aroma (kein Stück eindimensional), Zitrusfrucht-Bitterkeit (Limette, Grapefruit?), frisch geteerte Straße, Tabak, alter Ledersessel, dunkle Süße, Melasse, Lakritze, ordentlich Pfeffer... kann man gut lange drauf rumkauen... nach einer Weile schiebt noch Eukalyptus nach

Abgang: lang und intensiv, dunkle Schokolade, Milchkaffee (im Abgang insgesamt am süßesten)... mit trockenem Rauch, Asche langsam ausklingend

Kommentar: Jo, der is schon geil. Ich hatte mit dem 2010er meinen ersten und bislang einzigen Supernova und war seitdem eher Octomore-Fan. Aber dieser kann gut mit dem 6.1
16.11.2015
Aroma: starker phenolischer Rauch; typische Ardbegsüße; leichte Würze; leicht maritim

Geschmack: erst seidig und salzig-süß, dann kommt kräftige Würze, Eiche; Pfeffer, stark rauchig

Abgang: lang, anfangs intensiv und pfefferscharf, trocken, würzig, stark rauchig (phenolisch und kalte Asche); die Schärfe und eine leichte Bitterkeit verfliegt schnell; später verbleibt Rauch und leichte Süße eine gefühlte Ewigkeit

Kommentar: leckerer Ardbeg, aber dem 10er sehr ähnlich; alle Notizen ohne Zusatz von Wasser; mit Wasser lassen sich die Wucht und Pfefferschärfe gut bändigen; insgesamt wieder mal ein toller Ardbeg
munter
21.10.2017
Aroma: Am Anfang fast schon mild, süsslich-rauchig, der Rauch wird stärker, im Hintergrund eine Mischung aus frischen und leicht muffig-kellerabgehangenen Tönen

Geschmack: Kräftig rauchig, voluminös, würzig, leicht ölig, dann schwarzer Pfeffer und dunkle Schokolade

Abgang: Sehr sehr lange, Rauch und würzige Süsse

Kommentar: Besser als die 2010er Abfüllung, ein heftig-kräftier Ardbeg
01.01.2020
23.10.2015
16.12.2018
22.10.2017
horst_s
03.11.2015
Nosing:
RauchSalz
Taste:
SüßeGewürzeRauch
Finish:
Medium with tar
Comment:
Philosopher
19.12.2015
Suzanne1967
30.06.2016
Nosing: RauchSalzSeetangVanilleSüßeÖlMalzGrüner ApfelBirneZitrone

Taste: RauchGewürzeSüßeSherryFloralSalz creaminess

Finish: Dunkle SchokoladeKaffeePfefferRauchSalzChili

Comment: