Ardbeg 10 Jahre TEN

Sie bevorzugen rauchigen, intensiven Whisky? Dann sollten Sie sich eine Flasche dieses Ardbeg TEN gönnen. Er schmeckt voll und intensiv. Darüber schwebt eine aromatische Rauchnote. Dieser Malt Whisky ist nicht kühlgefiltert.

Er schmeckt voll und intensiv.

Sie bevorzugen rauchigen, intensiven Whisky? Dann sollten Sie sich eine Flasche dieses Ardbeg TEN gönnen. Er schmeckt voll und intensiv. Darüber schwebt eine aromatische Rauchnote. Dieser Malt Whisky ist nicht kühlgefiltert.

Er schmeckt voll und intensiv.

Details zur Flasche Ändern
248
Ardbeg
Schottland, Islay
Single Malt Whisky
10 Jahre
46%
0.7 l
Originalabfüller
Bourbon
Kühlfiltrierung - OhneFarbstoff - Ohne
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 307 Beschreibungen
i
Aroma
Rauch:
Süße:
Maritime Noten:
Früchte:
Seetang:
Medizinischer Rauch:
Vanille:
Lagerfeuer:
Gewürze:
Zitrus:
Alkohol:
Salz:
Herb:
Leder:
Kräuter:
Schinken:
Birne:
Eiche:
Jod:
Zitrone:
Malz:
Apfel:
Karamell:
Honig:
Pfeffer:
Sherry:
Nüsse:
Gras:
Floral:
Tropische Früchte:
Orange:
Ananas:
Heide:
Heu:
Zimt:
Beeren:
Tabak:
Minze:
Getrocknete Früchte:
Öl:
Grüner Apfel:
Schokolade:
Zitronenschale:
Limette:
Melone:
Chili:
Dunkle Schokolade:
Ingwer:
Pfirsich:
Anis:
Grapefruit:
Kirsche:
Walnuss:
Muskat:
Trauben:
Kaffee:
Haselnüsse:
Geschmack
Rauch:
Süße:
Gewürze:
Maritime Noten:
Seetang:
Früchte:
Malz:
Eiche:
Salz:
Alkohol:
Pfeffer:
Vanille:
Lagerfeuer:
Zitrus:
Herb:
Nüsse:
Medizinischer Rauch:
Öl:
Chili:
Kräuter:
Schokolade:
Karamell:
Schinken:
Sherry:
Zitrone:
Kaffee:
Jod:
Honig:
Tabak:
Zimt:
Floral:
Ingwer:
Getrocknete Früchte:
Gras:
Banane:
Orange:
Heide:
Leder:
Dattel:
Beeren:
Ananas:
Apfel:
Pflaume:
Dunkle Schokolade:
Limette:
Weizen:
Mandeln:
Nelke:
Anis:
Trauben:
Rosine:
Gerste:
Heu:
Brombeere:
Melone:
Birne:
Kirsche:
Grapefruit:
Kuchen:
Minze:
Abgang
Rauch:
Süße:
Malz:
Gewürze:
Eiche:
Herb:
Maritime Noten:
Lagerfeuer:
Früchte:
Medizinischer Rauch:
Salz:
Kräuter:
Pfeffer:
Seetang:
Alkohol:
Nüsse:
Chili:
Zitrus:
Dunkle Schokolade:
Schinken:
Kaffee:
Schokolade:
Leder:
Öl:
Vanille:
Karamell:
Tabak:
Honig:
Heide:
Zitrone:
Jod:
Floral:
Minze:
Zitronenschale:
Gerste:
Birne:
Zimt:
Sherry:
Getrocknete Früchte:
Mandeln:
Nelke:
Orange:
Ananas:
Beeren:
Limette:
Pflaume:
Heu:

Tasting Video

Video
<b>2-Klicks für mehr Datenschutz:</b> <br> Erst wenn Sie auf den Play-Button klicken, wird das Video aktiv und von YouTube geladen. <br> Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.<br> Mit dem Klick willigen Sie der Übertragung und <a href="https://www.whisky.de/whisky/kontakt/impressum/datenschutz.html" target="_blank">unseren Datenschutzhinweisen</a> ein.<br> Bitte beachten Sie auch die <a href="https://www.youtube.com/static?gl=DE&template=terms&hl=de" target="_blank">Datenschutzhinweise von YouTube.com</a>.

Bewertung dieser Flasche

719
Beschreibungen 307

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
10.02.2015
Aroma:

Geschmack: "dunkel?"

Abgang: sehr lang

Kommentar: immer wieder
27.03.2015
Aroma:

Geschmack: Rauch. Rauch. Rauch. dann tatsächlich so etwas wie Kaffee, Cappuccino. Mit etwas zartbitterer Schokolade.

Abgang: klingt ewig lange im Rachen nach

Kommentar: Darf in einer Sammlung fehlen.
Aroma: angenehm rauchig, erstaunliche Süße; klare, frische Malzigkeit, es folgen Räucherlachs und Leder (bitte nicht lachen - rieche ich wirklich jedes Mal), Perfekte Balance aus Rauchigkeit & Süße

Geschmack: ich trinke ihn (i.d.R.) unverdünnt - starker, rauchiger Antritt der relativ schnell in eine zimtig-seidige Süße 'mündet', gefolgt von Malz & Lakritz;
verdünnt treten Anklänge von Trockenobst, Mandarinen & Orangen und Nuancen Vanille hervor

Abgang: lang und rauchig (weniger medizinisch, eher "Lagerfeuer" bzw. Tabakrauch), die rauchige Süße verbleibt am Gaumen mit einem - nicht unangenehmen - Geschmack von Espresso, der Eiche und Pfeffer, mundfüllend, zum Ende hin immer trockener werdend

Kommentar: WUNDERBAR ausgewogenenes, tiefes Aroma zwischen Karamell, süßer Schokolade, Zimt & einer leichten Würze. EINER meiner all-time-faves.
(Wer jedoch Einsteiger oder eher ein Genießer von milden Whiskys ist, für den wird der Ardbeg 10 eventuell einen zu starken
27.10.2014
GeorgB.
19.03.2015
Aroma: Rauch, Alkohol, helle Frucht (unreife Birne ?), kein Jod, kein Krankenhaus, eher harmonisch angenehm. Nach längerem riechen, Kühlwasser(Bohrmilch) in Verbindung mit heißem Metallbohrer. Weiß auch nicht wo ich die Assoziation her habe

Geschmack: kräftiger Antritt , scharf, Metallisch ??? , danach sehr süß

Abgang: sehr sehr lang und kräftig, wärmend, eher ein Wintermalt. Süße und leichter Rauch bleibt zurück, eher trocken werdend.

Kommentar:
Die metallische Schärfe auf der Zunge gefällt mir nicht so. Ich finde da fehlen noch ein paar Jahre zur Vollendung.
GeorgB.
26.03.2015
Aroma: nicht harmonisch - stechend

Geschmack: prickeln auf der Zunge

Abgang: leicht bitter werdend, herb

Kommentar: unvollendet, zu jung
GeorgB.
28.03.2015
Aroma: Am nächsten Morgen im leeren Glas , geräucherter Schinken

Geschmack:

Abgang:

Kommentar:
VolkerJ
29.11.2015
Aroma:

Geschmack:

Abgang: weich und rauchig

Kommentar:
GeorgB.
26.01.2016


Kommentar: Die Ardbeg Süße gefällt mir immer besser
24.06.2011
Kommentar: Gut, aber der Laphroaig ist mir im direkten Vergleich einen Tick lieber.