Ardbeg 10 Jahre TEN

Sie bevorzugen rauchigen, intensiven Whisky? Dann sollten Sie sich eine Flasche dieses Ardbeg TEN gönnen. Er schmeckt voll und intensiv. Darüber schwebt eine aromatische Rauchnote. Dieser Malt Whisky ist nicht kühlgefiltert.

Er schmeckt voll und intensiv.

Sie bevorzugen rauchigen, intensiven Whisky? Dann sollten Sie sich eine Flasche dieses Ardbeg TEN gönnen. Er schmeckt voll und intensiv. Darüber schwebt eine aromatische Rauchnote. Dieser Malt Whisky ist nicht kühlgefiltert.

Er schmeckt voll und intensiv.

Details zur Flasche Ändern
248
Ardbeg
Schottland, Islay
Single Malt Whisky
10 Jahre
46%
0.7 l
Originalabfüller
Bourbon
Kühlfiltrierung - OhneFarbstoff - Ohne
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 307 Beschreibungen
i
Aroma
Rauch:
Süße:
Maritime Noten:
Früchte:
Seetang:
Medizinischer Rauch:
Vanille:
Lagerfeuer:
Gewürze:
Zitrus:
Salz:
Alkohol:
Herb:
Leder:
Kräuter:
Schinken:
Eiche:
Birne:
Jod:
Malz:
Zitrone:
Apfel:
Karamell:
Sherry:
Honig:
Gras:
Pfeffer:
Nüsse:
Floral:
Tropische Früchte:
Orange:
Heide:
Ananas:
Zimt:
Heu:
Beeren:
Tabak:
Melone:
Öl:
Minze:
Limette:
Getrocknete Früchte:
Grüner Apfel:
Schokolade:
Zitronenschale:
Kaffee:
Pfirsich:
Trauben:
Muskat:
Anis:
Chili:
Grapefruit:
Haselnüsse:
Walnuss:
Ingwer:
Kirsche:
Dunkle Schokolade:
Geschmack
Rauch:
Süße:
Gewürze:
Maritime Noten:
Seetang:
Früchte:
Malz:
Salz:
Eiche:
Alkohol:
Pfeffer:
Vanille:
Zitrus:
Herb:
Lagerfeuer:
Nüsse:
Medizinischer Rauch:
Öl:
Chili:
Kräuter:
Schokolade:
Schinken:
Karamell:
Zitrone:
Sherry:
Kaffee:
Jod:
Honig:
Tabak:
Zimt:
Floral:
Ingwer:
Leder:
Banane:
Dattel:
Heide:
Getrocknete Früchte:
Orange:
Gras:
Limette:
Anis:
Pflaume:
Nelke:
Weizen:
Dunkle Schokolade:
Apfel:
Beeren:
Mandeln:
Ananas:
Birne:
Rosine:
Heu:
Grapefruit:
Melone:
Gerste:
Trauben:
Minze:
Kirsche:
Kuchen:
Brombeere:
Abgang
Rauch:
Süße:
Malz:
Gewürze:
Eiche:
Herb:
Maritime Noten:
Früchte:
Lagerfeuer:
Salz:
Medizinischer Rauch:
Kräuter:
Pfeffer:
Seetang:
Alkohol:
Nüsse:
Chili:
Zitrus:
Dunkle Schokolade:
Schinken:
Schokolade:
Kaffee:
Öl:
Vanille:
Karamell:
Leder:
Heide:
Tabak:
Zitrone:
Honig:
Jod:
Floral:
Zitronenschale:
Zimt:
Minze:
Gerste:
Birne:
Heu:
Beeren:
Limette:
Mandeln:
Getrocknete Früchte:
Pflaume:
Nelke:
Ananas:
Orange:
Sherry:

Tasting Video

Video
<b>2-Klicks für mehr Datenschutz:</b> <br> Erst wenn Sie auf den Play-Button klicken, wird das Video aktiv und von YouTube geladen. <br> Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.<br> Mit dem Klick willigen Sie der Übertragung und <a href="https://www.whisky.de/whisky/kontakt/impressum/datenschutz.html" target="_blank">unseren Datenschutzhinweisen</a> ein.<br> Bitte beachten Sie auch die <a href="https://www.youtube.com/static?gl=DE&template=terms&hl=de" target="_blank">Datenschutzhinweise von YouTube.com</a>.

Bewertung dieser Flasche

719
Beschreibungen 307

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: natürlich starker Torfrauch, erdig, krautig und herb. Meeresgischt. Aber auch leichte, süße Vanille

Geschmack: kräftiger Antritt, wieder Torfrauch, Gewürze, ein wenig Lakritz


Abgang: warm und lang

Kommentar: kann seine Jugend zwar nicht ganz verbergen, hat dafür aber viel auf der Haben-Seite, für Rauch-Fans ein Muss.
2. Bewertung
Aroma:
Rauch, sowohl medizinisch wie feurig, dazu süß und salzig, Menthol (kann auch der Alkohol sein)

Geschmack:
erstaunlich süß, dann erst rauchig, würzig, ölig und angenehm ausgeglichen

Abgang:
lang, intensiv, dezente Eichenbitterkeit, zieht ganz langsam runter

Kommentar:
ein Islay-Klassiker, überzeugt am meisten mit seinem Abgang, dann folgen Geschmack und Aroma
4/5
09.09.2015
Aroma: ausgewogen, phenolische Rauchigkeit, süßlich

Geschmack: Süße die in Würze und Rauchigkeit übergeht, malzig

Abgang: Lang, ölige Rauchigkeit die anhält, etwas Süße

02.09.2014
Aroma: Kräftiger Torfrauch und leichte Süße, etwas Citrus, modrig, alter Heizölkeller und Mottenkugeln

Geschmack: Kräftiger, würziger Alkohol, intensiver Torfrauch, Vanillesüße, blumiges Parfum, Grillkohle

Mit Wasser: Leichter, frischer und fruchtiger, weiterhin Vanillesüße, etwas nach Zahnarzt wie bei Laphroaig 10
Aroma: Räucherrauch, frische Frucht, Zitrus, Ananas

Geschmack: kräftiger Antritt mit Frische, welche in Ingwer übergeht, Ananas, etwas säuerliche Limette, Mandarine, Thymian, Rosmarin, etwas Banane und Karamell

Abgang: weiße Schokolade, etwas Zimt, Ananas, Limette, Zitrusfrüchtemix, Karamell, lang

Kommentar:
01.11.2018
Aroma: RauchMedizinischer RauchSherry
trocken-rauchig, etwas mehr phenolisch als "Lagerfeuer". Etwas künstlich und "kneteartig". Der Rauch wirkt plastisch und vielschichtig. Etwas parfümiert, Holz, Sherrynoten, Holzleim, Lakritz, Asche.

Geschmack: RauchLagerfeuerAlkohol
Starker Rauch, mehr Lagerfeuer, würzig, kräftig, leichter Alkohol.

Abgang: RauchEiche
Relativ starker Rauch, trockene Würzigkeit, eher kurz.

Kommentar: Wird seinem Ruf nicht gerecht. Hat viele Noten, ist aber nicht harmonisch. 2,5/5

13.04.2015
Aroma: stark rauchig, im Hintergrund etwas Süße etwas Zitrus

Geschmack: erstaunlich mild, rauchig, fruchtig etwas Vanille

Abgang: lang und rauchig!

Kommentar: Echt richtig gut, ziehe aber doch den Uigedail vor.
Jim Murray: 97 Punkte!!! Michael Jackson: 87 Punkte

19.04.2016
Aroma: Intensiver Phenolrauch. Frisch gemähtes Gras. Saurer Apfel

Geschmack: Starker und süßer Antritt(Orange). Rauchig und mundfüllend

Abgang: Lang, rauchig und wärmend

Kommentar: Wow. Toller Raucher. Stark und würzig aber nie ist irgendwo der Alkohol zu spüren. Der kommt nicht gegen den Rauch und die anderen Aromen an.
18.09.2019
Aroma: RauchMaritime NotenFrüchteSüße

Geschmack: RauchGewürzeMaritime Noten

Abgang: SüßeRauchMalzGewürze lang

Kommentar: sehr leckerer Islay Whisky. Rauchig und dennoch vielschichtig. Hervorragendes PL Verhältnis.
07.10.2012
Aroma: aromatisch würziger Rauch mit leichter Fruchtigkeit

Geschmack: rauchig, Nüsse, Holz, Leder, Süße

Abgang: angenehm mit etwas Frucht und Eiche

Kommentar: