Ardbeg 10 Jahre TEN

Sie bevorzugen rauchigen, intensiven Whisky? Dann sollten Sie sich eine Flasche dieses Ardbeg TEN gönnen. Er schmeckt voll und intensiv. Darüber schwebt eine aromatische Rauchnote. Dieser Malt Whisky ist nicht kühlgefiltert.

Er schmeckt voll und intensiv.

Sie bevorzugen rauchigen, intensiven Whisky? Dann sollten Sie sich eine Flasche dieses Ardbeg TEN gönnen. Er schmeckt voll und intensiv. Darüber schwebt eine aromatische Rauchnote. Dieser Malt Whisky ist nicht kühlgefiltert.

Er schmeckt voll und intensiv.

Details zur Flasche Ändern
248
Ardbeg
Schottland, Islay
Single Malt Whisky
10 Jahre
46%
0.7 l
Originalabfüller
Bourbon
Kühlfiltrierung - OhneFarbstoff - Ohne
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 307 Beschreibungen
i
Aroma
Rauch:
Süße:
Maritime Noten:
Früchte:
Seetang:
Medizinischer Rauch:
Vanille:
Lagerfeuer:
Gewürze:
Zitrus:
Alkohol:
Salz:
Herb:
Leder:
Kräuter:
Schinken:
Jod:
Birne:
Eiche:
Zitrone:
Malz:
Apfel:
Karamell:
Honig:
Pfeffer:
Sherry:
Gras:
Nüsse:
Floral:
Tropische Früchte:
Orange:
Ananas:
Heide:
Beeren:
Heu:
Zimt:
Schokolade:
Melone:
Limette:
Minze:
Tabak:
Öl:
Grüner Apfel:
Getrocknete Früchte:
Zitronenschale:
Pfirsich:
Haselnüsse:
Muskat:
Anis:
Kaffee:
Grapefruit:
Ingwer:
Walnuss:
Trauben:
Dunkle Schokolade:
Chili:
Kirsche:
Geschmack
Rauch:
Süße:
Gewürze:
Maritime Noten:
Seetang:
Früchte:
Malz:
Salz:
Eiche:
Alkohol:
Pfeffer:
Lagerfeuer:
Vanille:
Zitrus:
Nüsse:
Herb:
Medizinischer Rauch:
Öl:
Chili:
Kräuter:
Schokolade:
Schinken:
Karamell:
Zitrone:
Sherry:
Kaffee:
Jod:
Honig:
Zimt:
Tabak:
Floral:
Ingwer:
Banane:
Orange:
Leder:
Getrocknete Früchte:
Heide:
Gras:
Dattel:
Beeren:
Anis:
Nelke:
Dunkle Schokolade:
Ananas:
Mandeln:
Apfel:
Pflaume:
Limette:
Weizen:
Kirsche:
Brombeere:
Heu:
Birne:
Grapefruit:
Gerste:
Trauben:
Melone:
Minze:
Kuchen:
Rosine:
Abgang
Rauch:
Süße:
Malz:
Gewürze:
Eiche:
Herb:
Maritime Noten:
Lagerfeuer:
Früchte:
Salz:
Medizinischer Rauch:
Kräuter:
Nüsse:
Pfeffer:
Seetang:
Chili:
Alkohol:
Zitrus:
Dunkle Schokolade:
Schinken:
Vanille:
Öl:
Leder:
Schokolade:
Kaffee:
Karamell:
Zitrone:
Honig:
Tabak:
Heide:
Floral:
Jod:
Birne:
Zimt:
Minze:
Gerste:
Zitronenschale:
Mandeln:
Nelke:
Beeren:
Limette:
Pflaume:
Orange:
Heu:
Getrocknete Früchte:
Sherry:
Ananas:

Tasting Video

Video
<b>2-Klicks für mehr Datenschutz:</b> <br> Erst wenn Sie auf den Play-Button klicken, wird das Video aktiv und von YouTube geladen. <br> Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.<br> Mit dem Klick willigen Sie der Übertragung und <a href="https://www.whisky.de/whisky/kontakt/impressum/datenschutz.html" target="_blank">unseren Datenschutzhinweisen</a> ein.<br> Bitte beachten Sie auch die <a href="https://www.youtube.com/static?gl=DE&template=terms&hl=de" target="_blank">Datenschutzhinweise von YouTube.com</a>.

Bewertung dieser Flasche

719
Beschreibungen 307

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Dennis
26.08.2019
Aroma: rauchig, voll ! Das Aroma lässt sich mit dem Geruch eines Lagerfeuers ganz gut beschreiben.

Geschmack: das rauchige ist sehr prägnant, lässt aber dennoch eine Art von süße zu Welche mit mehreren fruchtigen Nuancen einhergeht .

Abgang: lange und vom Torfig rauchigem begleitet vom Alkohol her eher ein milder angenehmer Abgang

Kommentar: Nun ich bin bei weitem kein Whisky Kenner aber möchte einer werden. Weshalb ich mir nach langem stöbern und Informieren , 5 verschiedene Whisky Sorten zugelegt habe . Und ich muss sagen trotz aller bedenken ist der ardberg ten wirklich eine Offenbarung für meinen laienhaften Geschmackssinn. Hätte nicht gedacht das ein solcher typ Whisky auch einem Anfänger wie mir so sehr schmecken kann . Wird auf jeden Fall ein immer wiederkehrender Gast sein in meinem Haus !
Dirk
25.09.2019
Kommentar: Ich bin vor gut zwei Jahren zum Whisky Fan geworden. Meine ersten Eindrücke konnte ich durch die Verköstigungsvideos von Horst gewinnen. Trotz aller Bedenken, ob stark rauchige Whiskies etwas für Anfänger sind, gehörte der Ardbeg 10 mit zu meinen ersten drei Flaschen. Ich war vom Rauch und Geschmack dieses Whisky sofort begeistert und bin auch seitdem Fan von rauchigen Whiskies. Auf jeden Fall ist er seitdem einer meiner Favoriten.
Lukas
27.09.2019
Aroma: RauchSüße

Geschmack: Maritime NotenSüßeRauchGewürze

Abgang: RauchMalzSüße

Kommentar:
Benutzer unbekannt
24.10.2019
Nosing: Strong, peat smoke, medicinal. RauchAlkohol

Taste: Spicy, malt, citrus. MalzPfeffer

Finish: medium, warm, sweet. Süße

Comment: Enjoyed.
Adam_Clowes
24.10.2019
Nosing: RauchAlkohol

Taste: PfefferSüßeZitrus

Finish: SüßeGewürze

Comment: Enjoyed
Tanis
01.11.2019
Aroma: angenehm rauchig, leichte Fruchtigkeit

Geschmack: rund, süß, süß rauchig, geräucherter Schinken, leicht malzig

Abgang: lang rauchig, süß, angenehm

Kommentar: Ardbeg at its best, seit Jahren mein liebster Islay und trotz Ardbeg ein immer noch gutes PLV!
Benutzer unbekannt
02.11.2019
Claus
25.12.2019
Kommentar:
Seit 3 Jahren nochmal einen 10 er gekauft, hmm habe ich besser in Erinnerung.
Ziemlich flach.
Patrick
01.01.2020
Calvin
03.01.2020
Optik: Erstaunlich hell und weniger bernsteinfarben. Bei schwächeren Lichtverhältnissen beinahe schon bergkristall-, oder rauchquarzähnlich.

Aroma: Tiefer, voller, weiter und ausfüllender Rauch, der an ein ausgehendes Lagerfeuer erinnert. Nicht kalt aber auch nicht lodernd, eher weich und wohlig glühend. Nach der Gewöhnung an den Rauch taucht etwas kleines, helles und süßes im Hintergrund auf, was schwer zu definieren ist. Ich würde es als eine versteckte subtile Nuance von Zucker oder gesüßtem Schwarztee Tee bezeichnen. RauchLagerfeuerSüße

Geschmack: Weich auf der Zunge mit weniger vollem Körper und abnehmendem Rauch. Liegt angenehm, weich und ausgewogen im Mund. RauchSüße

Abgang: Der Abgang fühlt sich weich an, während der Rauch aus dem Hals hinaus nachklingt und den Mund mit seinem Aufsteigen erfüllt. Rauch

Kommentar: Empfehlung für Rauchliebhaber UND Leute, die sich zum ersten Mal an etwas rauchigeres herantasten wollen. Nicht zu ko