Ardbeg Uigeadail

Dies war der erste neue Original-Ardbeg in Fassstärke nach der Zeit der Schließung der Brennerei! Er wird aus 90% Ex-Bourbon und 10% Malts aus Sherryfässern kreiert. Damit ist er etwas fruchtiger und weicher als der 10-Jährige. Die Fassstärke sorgt für Kraft!

Dies war der erste neue Original-Ardbeg in Fassstärke nach der Zeit der Schließung der Brennerei! Er wird aus 90% Ex-Bourbon und 10% Malts aus Sherryfässern kreiert. Damit ist er etwas fruchtiger und weicher als der 10-Jährige. Die Fassstärke sorgt für Kraft!

Details zur Flasche Ändern
464
Ardbeg
Schottland, Islay
Single Malt Whisky
54.2%
0.7 l
Originalabfüller
Bourbon, Sherry
Kühlfiltrierung - OhneFarbstoff - Ohne
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 218 Beschreibungen
i
Aroma
Rauch:
Süße:
Sherry:
Herb:
Früchte:
Vanille:
Karamell:
Maritime Noten:
Kaffee:
Lagerfeuer:
Tabak:
Gewürze:
Eiche:
Seetang:
Malz:
Schinken:
Salz:
Schokolade:
Kräuter:
Honig:
Rosine:
Zitrus:
Alkohol:
Leder:
Medizinischer Rauch:
Getrocknete Früchte:
Jod:
Kuchen:
Nüsse:
Orange:
Dunkle Schokolade:
Beeren:
Gras:
Nelke:
Pflaume:
Trauben:
Floral:
Heide:
Minze:
Pfeffer:
Anis:
Birne:
Brombeere:
Feige:
Limette:
Öl:
Pfirsich:
Apfel:
Banane:
Chili:
Dattel:
Ingwer:
Mandeln:
Tropische Früchte:
Walnuss:
Zitrone:
Geschmack
Rauch:
Süße:
Gewürze:
Sherry:
Malz:
Früchte:
Herb:
Eiche:
Maritime Noten:
Nüsse:
Vanille:
Pfeffer:
Salz:
Öl:
Alkohol:
Honig:
Dunkle Schokolade:
Karamell:
Chili:
Getrocknete Früchte:
Schinken:
Schokolade:
Tabak:
Kaffee:
Lagerfeuer:
Seetang:
Medizinischer Rauch:
Jod:
Leder:
Kuchen:
Kräuter:
Zitrus:
Orange:
Rosine:
Heide:
Zimt:
Anis:
Beeren:
Brombeere:
Dattel:
Feige:
Heu:
Ingwer:
Muskat:
Pflaume:
Tropische Früchte:
Walnuss:
Abgang
Rauch:
Süße:
Gewürze:
Malz:
Sherry:
Eiche:
Herb:
Lagerfeuer:
Nüsse:
Früchte:
Maritime Noten:
Kaffee:
Pfeffer:
Schokolade:
Chili:
Dunkle Schokolade:
Öl:
Salz:
Tabak:
Vanille:
Kräuter:
Rosine:
Seetang:
Alkohol:
Getrocknete Früchte:
Karamell:
Leder:
Heide:
Jod:
Kuchen:
Medizinischer Rauch:
Zimt:
Zitrus:
Birne:
Feige:
Floral:
Haselnüsse:
Limette:
Muskat:
Pflaume:

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

630
Beschreibungen 218

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Geschmacksbewertungen von mprefect:

01.04.2014

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
16.11.2014
Aroma:
In der Nase raucht es, aber nicht zu stark, eher mild. Leichte Süsse steigt auf, Sherrynoten, Rosinen, Traubenschokolade. Alles noch recht harmlos.
Geschmack:
Ein erstes kleines Schlücklein verrät dann den Tiger im Schafspelz. Heftiger Antritt, die 54% haben es spürbar in sich, der Rauch entfaltet sich, verändert sich geschmacklich im Hals, wird trockener, sehr schönes Gefühl. Noten von Marzipan kommen hinzu, sehr phänolisch, süsser Nachgeschmack.
Ein Tropfen Wasser bändigt den Tiger etwas, aber nicht sehr.
Abgang:
Rauch hält lange nach, leichtes Brennen im Rachen.
Kommentar:
Fazit: gewaltiger Malt, den man entweder hasst oder liebt!
09.11.2020
Verkostet wurde eine Miniatur L15 02814 , mutmaßlich also Abfüllung aus 2015.
Interessant, aber nicht overwhelming, am besten bei etwa 48%.
Scheint mir überpreist und etwas zu stark gehypt, vielleicht auch deutliches Nachlassen der Qualität in den Jahren ab 2008.
3,5 Sterne mit Plustendenz - 4x22 Punkte
09.11.2020
17.01.2020
RauchSüßeSherryEiche wunderbarer Rauch;

tolles Aroma, herrlicher Geschmack und sehr langer Abgang...top
04.07.2020
Immer wieder ein Genuss!!!
24.05.2021
Aroma: RauchKräuterSüßeGewürzeSherryGetrocknete FrüchteFrüchte Erdnüsse Kaffee

Geschmack: RauchKräuter Pinien Kiefern SüßeGewürzeEicheHerb

Abgang: RauchSüße Nadelhölzer Kräuter
EicheGewürzePfefferTabakDunkle Schokolade

Kommentar: wundervoll
25.02.2021
Aroma: SüßeVanilleRauchReifen, Asche, Getrocknete FrüchteMaritime Noten

Geschmack: Getrocknete FrüchteSüßeGewürzeRauch Gummi, Asche, SchokoladeTabak mit Wasser insgesamt mehr FrüchteVanille

Abgang: GewürzeSchokoladeGetrocknete FrüchteRauch ,Asche,

Kommentar: Abgefüllt 11/18
Kein schlechter Islay, sicher nicht. Aber angesichts der vielen Vorschußlorbeeren die diesem Malt schon fast in den Legendenstatus erheben bin ich doch etwas enttäuscht.
Man findet schon so einiges in diesem Whisky , keine Frage. Hatte bisher den 10er (grandios), An Oa(fand ich unglaublich süffig), Wee Beasty(gut, aber kommt an den 10er nicht ran) und ein Sample vom Corry(welches mich auch begeistern konnte). Aber dieser Uigedail ist, was das Aroma in der Nase angeht ,schon sehr verhalten. Ich habe mir weit mehr Intensität erhofft. Stattdessen weht in die Nase ein flaues Lüftchen.
Im Mund kommt dann mehr, doch daß der Malt 54Vol% aufweist, spüre ich nicht. Nun ist es ja schön, wenn der Alkohol gut eingebunden ist, aber sollte nicht der Geschmack etwas intensiver transportiert werden? Vielleicht war er vor ein paar Jahren noch besser/intensiver.. ich weiß es nicht. Vermute es aber stark, weil irgendwoher muß der gute Ruf ja kommen.
Ich habe hier deutlich(!) mehr Impact erwartet.
Ohne Wasser doch sehr verschlossen, braucht er mMn unbedingt einen guten Spritzer um sich besser zu öffnen.
Eigentliich wollte ich erst nur 3,5* geben aber ich lass die 4 mal stehen. Vielleicht lass ich mich irgendwann mal zu einer zweiten Flasche hinreißen und komm noch drauf....
19.09.2013
Aroma: Nicht so rauchig wie der 10-Jährige. Herrlich eingebunden darin sind die Sherryaromen. Etwas Kakao und Limonengerüche - fruchtig eben. Ganz dezent eine Salzigkeit.

Geschmack: Kolossal und dennoch irgendwie gleichzeitig zart im Antritt. Eine weiche Öligkeit umspült den Mundraum. Jetzt überwiegen die Eiche und Malz. Vanille und Dörrobst klingt fein mit. Ein Feuerwerk für den Gaumen (auch bei Wasserzugabe!).

Abgang: Intensiv und lang. Die rauchigen Komponenten treten wieder stärker hervor. Ein bisschen Lakritze und wieder Spuren der Limone.

Kommentar: Mit Recht ein Spitzenwhisky. Überzeugt durch sein sanftes und doch voluminöses Auftreten. Ein paar Jährchen mehr Reifung würden ihm noch mehr Überzeugungskraft verleihen.
24.08.2013
Aroma:
verbrannter Speck, Salz, Torf, Sherry, Nelken, Karamell, Hafengerüche (moderiges Meerwasser, alte Schiffstaue, Seetang,Muscheln)
Geschmack:
Kribbeln auf der Zungenspitze, verbranntes gegerbtes Leder,Salz, dunkle Frucht,Karamellen
Abgang:
lang intensiv rauchig , Salz, verbrannter Karamell,Tabak
Kommentar:
viel Schottland im Mund
zum deftigen Schinkenvesper mit Schmalz und Kümmelbrot
07.01.2017
Aroma: ordentlicher Rauch, jetzt die Gummistiefel ;-), nun wagt sich etwas Orange hervor, Malz, leichte Vanille, leichte Zitrusfrüchte, Oliven,
Geschmack: Honigsüße und Öl, gepaart mit kräftigen Rauch, Pfeffer baut sich auf,
Abgang: kräftiger Antritt, lang und warm, jetzt mit herber Schokolade bis Kakao... und Rauch!
Kommentar: Ein Spitzenprodukt von Ardbeg. Ein toller Raucher, wobei der hohe Alkoholgehalt keineswegs dominiert. So ist er mir pur am liebsten. Die Gummistiefel sind dafür jederzeit präsent ;-).