Arran Amarone Cask Finish

Dieser im Ex-Bourbonfass gereifte Arran durfte in einem Amarone-Rotweinfass nachreifen und erlangt dadurch seine intensive rote Farbe und die deutlich ausgeprägten Fruchtaromen. Neben Port und Sauternes ist dies die dritte Abfüllung der Weinfinish-Serie von Arran.

Dieser im Ex-Bourbonfass gereifte Arran durfte in einem Amarone-Rotweinfass nachreifen und erlangt dadurch seine intensive rote Farbe und die deutlich ausgeprägten Fruchtaromen. Neben Port und Sauternes ist dies die dritte Abfüllung der Weinfinish-Serie von Arran.

Details zur Flasche Ändern
11210
Arran
Schottland, Inseln
Single Malt Whisky
50%
0.7 l
Originalabfüller
Wein
Kühlfiltrierung - OhneFarbstoff - Ohne
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 32 Beschreibungen
i
Aroma
Früchte:
Süße:
Birne:
Schokolade:
Kirsche:
Honig:
Herb:
Kaffee:
Mandeln:
Nüsse:
Alkohol:
Rauch:
Gewürze:
Kräuter:
Rosine:
Sherry:
Zimt:
Beeren:
Eiche:
Malz:
Muskat:
Trauben:
Zitrus:
Ananas:
Apfel:
Dunkle Schokolade:
Erdbeere:
Floral:
Gras:
Heide:
Heu:
Nelke:
Orange:
Pfirsich:
Pflaume:
Vanille:
Geschmack
Früchte:
Süße:
Gewürze:
Kirsche:
Schokolade:
Herb:
Pflaume:
Zimt:
Dunkle Schokolade:
Karamell:
Sherry:
Nüsse:
Vanille:
Eiche:
Alkohol:
Beeren:
Kaffee:
Malz:
Öl:
Rauch:
Rosine:
Zitrus:
Trauben:
Brombeere:
Chili:
Honig:
Tropische Früchte:
Kräuter:
Ananas:
Erdbeere:
Feige:
Grapefruit:
Mandeln:
Orange:
Abgang
Eiche:
Süße:
Gewürze:
Früchte:
Nüsse:
Öl:
Schokolade:
Herb:
Dunkle Schokolade:
Kirsche:
Chili:
Kaffee:
Malz:
Sherry:
Maritime Noten:
Alkohol:
Apfel:
Beeren:
Brombeere:
Dattel:
Feige:
Karamell:
Melone:
Rauch:
Salz:
Seetang:
Trauben:
Zimt:

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

60
Beschreibungen 32

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Oliver
10.12.2018
AlphaRatte
18.12.2018
Aroma:
Dieser Malt kommt (auch verdünnt) stark spritig in die Nase. Nach der Gewöhnung an den massiven Alkohol kommen helle Früchte die an reife Birnen und süße Äpfel erinnern. Kurz gegen Ende der Nase kommen noch karamellige und nussige Noten durch.

Geschmack:
Auch hier beginnt der Arran spritig, wird jedoch zügig süß und fruchtig, bevor er sich nussig-kaffee-artig gibt. Er wird besser.

Abgang:
Hier ist der Arran angenehm leicht. Trotzdem kommen sanfte Holznoten und dunkle Früchte. Nüsse, Schokolade und dunkel gerösteter Kaffee.
Im Angang wirklich köstlich. Leider zu kurz.

Kommentar:
Schade. Dieser Finish verschenkt mMn. unglaublich viel Potential. Erst im letzten Viertel wird er herrlich komplex und seriös.
Andreas
04.01.2019
Stephan
10.05.2019
Ernst
15.05.2019
Aroma: Weinig, Helle Frucht, alkoholisch prickelnd (Kirchse oder Erdbeere in Sekt), leicht

Geschmack: etwas alkoholisch, dann würzig, Frucht geht etwas unter

Abgang: Gewürze, Eiche, nicht unangenehm aber nicht sehr lang anhaltend

Kommentar: Mit Wasser geht Aroma verloren, geschmacklich etwas besser. Preislich
in etwa wie Glenlivet French Oak 15 J, den ich persönlich besser finde
TheGreatMothra
12.06.2019
Nosing: ErdbeereKirscheZitrus
Light and fresh, red fruit. Strawberry, cherries and something citric, not quite pineapple.

Taste: KirscheSchokoladeGrapefruit
Sweet arrival. Up front, bright fruit, cherries and milk chocolate, progresses towards pink grapefruit as sourness comes forward.

Finish: KaffeeEiche
Medium to long, drying. Oak tang, and coffee aftertaste.

Comment:
I picked this up as I've been exploring different versions of Arran recently. This one is definitely something quite different from their regular releases, but not necessarily in a bad way. The cask influence here is very noticable, the sweet and sour nature of this is going to make it something which will appeal more towards experienced whisky drinkers, and might put off those who aren't in to that sort of thing. The bottling strength is to be applauded, but it definitely needs a good teaspoon of water to calm it down for it to show at its best.
Michel
28.07.2019
Alex
31.08.2019
Kommentar: Ein gut ausgewogenes Single Malt mit süßen und leckeren Weinnoten und einem Abgang, der leider zu kurz ausfällt. Das ähnlich preiswerte und komplexere Port Cask Finish ist allerdings besser. 3,5 Sterne.
Chirstoph
27.01.2020
Steph Dre
06.02.2020
Aroma: rote Früchte/ Rotwein

Geschmack: süß, alkoholisch, würzig, leicht bitter, leicht rauchig

Abgang: Salz (-Karamell), Eiche

Kommentar:
SüßeBeerenGewürzeSalz