Arran Amarone Cask Finish

Details zur Flasche Ändern
17728
Arran
Schottland, Inseln
Single Malt Whisky
2017
50%
0.7 l
Originalabfüller

Bewertung dieser Flasche

4
Beschreibungen 3

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
16.06.2017
Aroma: die Farbe hat einen deutlichen Rosé-Ton, der in der Skala nicht abgebildet ist, die Nase ist passend beerig-fruchtig, Himbeere, Erdbeere, etwas helle Kirsche, dazu ein leichte trockene, holzige Würze und mit viel Phantasie etwas Milschokolade und Weinbrand
(wirkt weniger kräftig als ein vorher verkosteter 46,3-%iger Bunnahabhain)

Geschmack: meine Notes zu einer vorherigen Abfüllung (2015):
"auch hier intensiv und vollmundig, dunkle Schokolade, etwas Kirschmarmelade, Sachertorte... viel Kakao, die 50% geben Würze und Schärfe, Walnuss, erinnert auch etwas an Ahornsirup"
das passt alles irgendwie, aber etwas schwächer, lascher, "verwaschener", die Kirsche geht runter in Richtung wässrige Erdbeere, süßer, weniger Kakao, eher Hasel- als Walnuss, schon vollmundig, aber fühlt sich eher nach 46 als 50% an

Abgang: auch hier als Messlatte der Alte:
"lang und würzig, ohne zu scharf zu sein, Kakao, Walnuss, Holz, ohne zu bitter zu werden... schön"
auch hier 25% weniger Kakaogehalt, Walnuss wird Nuss, dafür ein bisschen mehr normales "holzbitter"

Kommentar: Das wird schwierig. Vorher hatte ich einen Bunnahabhain 13 Marsala 46,3%, der mich positiv überraschte und so in etwa das bot, was ich von diesem hier erwartete (und seinen Vorgängern kannte). Und nun ist dieser trotz seiner Mehrprozente schwächer (und lascher als seine Vorgänger - ausgelutschte Amarone-Fässer? Weniger Finish-Zeit?).
Trotzdem ist er absolut, für sich gesehen, ein leckerer Whisky. Voll, süffig, gut Fasseinfluss, für 45€ eine faire Sache.
Aber relativ gesehen, im Vergleich zu seinen Vorgängern, hat er leider 'ne ganze Ecke nachgelassen.
13.05.2017
13.10.2018
Aroma:
Am Anfang spritig-alkoholisch. Schwer und Dunkel.
Dann kommen viel Frucht. Brombeeren, Obstler, reife Birnen.
Es wird schokoladig. Herrenschokolade und Kaffee. Holz.
Für 50% ziemlich scharf.

Geschmack:
Die Nase spiegelt sich gut im Geschmack wieder. Spritig, dann voller und fruchtig. Holz und herberer Geschmack folgen. Espressobohne vielleicht. Wird zum Abgang hin nussig.

Abgang:
Der Abgang ist kurz und holzig-würzig. Viel Nuss und etwas dunkle Schokolade. Trockenes Mundgefühl am Ende.

Kommentar:
Ein Whisky, der die richtige Tagesform des Genießers braucht. Interessant und schwer einzuordnen.
Daher 3/5 Sternen.
dennislhopkins
19.03.2019
Nosing: Süße Kirsche Früchte

Taste: Getrocknete Früchte Kirsche Eiche Gewürze Süße

Finish:Schokolade Gewürze Zimt

Comment: Oh my! What a DELIGHTFUL Dram!! Even at 50 ABV it is soft on the nose! Sweet. This Arran is not a sherry bomb, it's a CHERRY bomb! Wonderful fruity, dark cherry aromas on the nose. Luscious, mouthwatering taste. Spicy but sweet. Taste of dark cherry and other dark, dried fruit comes smartly through. Long aftertaste, lingering. Still spicy, still mouthwatering, cinnamon in the back. Still sweet, but never syrupy sweet. The sweetness of dark cherries throughout on the nose, palette, after taste. What a wonderful bottle. I paid $65UDS (plus shipping). I love sherry bombs, but this is my first cherry bomb. At 50 ABV priced about right, me thinks! This is a bottle to share with friends, and sit around to discuss and compare. Watch Horst's video on this variety. Spot on! A definite buy!