Arran Machrie Moor Third Edition

An der Westküste der Insel Arran liegt das wunderschöne, von mächtigen Felsformationen durchzogene Moorgebiet Machrie Moor. Der Legende nach band der Sagenkönig Fingal seinen Lieblingshund Bran an einen dieser Steine.
Dieser für Arran untypisch rauchige Whisky ist diesem besonderen Stück Land auf der Insel gewidmet!

Aroma: Frisch mit tropischen Fruchtnoten wie Ananas, Pfirsich und Kokusnuss. Im Hintergrund findet man ein Torfrauch-Aroma, das diesem Malt seinen einzigartigen Charakter verleiht.
Geschmack: Zitrusfrüchte verbinden sich mit Gewürze. Langsam entwickelt sich der rauchige Charakter, der durch eine delikate Honigsüße ausgegelichen wird.
Abgang: Lang und wärmend mit eine spürbaren Portion Rauch.

An der Westküste der Insel Arran liegt das wunderschöne, von mächtigen Felsformationen durchzogene Moorgebiet Machrie Moor. Der Legende nach band der Sagenkönig Fingal seinen Lieblingshund Bran an einen dieser Steine.
Dieser für Arran untypisch rauchige Whisky ist diesem besonderen Stück Land auf der Insel gewidmet!

Aroma: Frisch mit tropischen Fruchtnoten wie Ananas, Pfirsich und Kokusnuss. Im Hintergrund findet man ein Torfrauch-Aroma, das diesem Malt seinen einzigartigen Charakter verleiht.
Geschmack: Zitrusfrüchte verbinden sich mit Gewürze. Langsam entwickelt sich der rauchige Charakter, der durch eine delikate Honigsüße ausgegelichen wird.
Abgang: Lang und wärmend mit eine spürbaren Portion Rauch.

Details zur Flasche Ändern
4782
Arran
Schottland, Inseln
Single Malt Whisky
46%
0.7 l
Originalabfüller
12000 Flaschen
Kühlfiltrierung - OhneFarbstoff - Ohne

Bewertung dieser Flasche

11
Beschreibungen 4

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
23.02.2013
Aroma: Kräftiger Antritt. Jedoch nicht allzu rauchig. Eiche. Etwas Heidekraut und eine Nuance Schokolade.

Geschmack: Leicht pfeffrig. Dann Vanille, Limette und etwas Grasduft. Jezt etwas Rauch hinterher.

Abgang: Kräftig und lang. Ungemein würzig.

Kommentar: Trotz seiner jungen Jahre kann diese Third Edition überzeugen. Erhält 3,5 Bewertung.
23.02.2013
25.12.2013
Aroma: Schöne mittelkräftige Torfrauchnase nach Lagerfeuer, kalte Asche; dann süße Heidekrautnoten, malzig

Geschmack: Vanille, Zitrusanklänge, salzige Schärfe aber auch etwas Gewürz-/Holznoten

Abgang: recht lang, trocken-rauchig

Kommentar: schöner Torfrauchwhisky, trotz seines jungen Alters recht ausgewogen und lecker
Aroma: Lecker allem in allem

Geschmack:

Abgang:

Kommentar:
01.05.2014
Farbe: Sehr helles gelb.

Aroma: Karamell, Toffee, grüne Äpfel, weiße Schokolade, deutlicher Malzstich, eine leichte aber immer präsente Alkoholnote und zarter Rauch.

Geschmack: Eiche, grüne Äpfel, noch weniger Rauch und ein bisschen Karamell, wieder Eiche. Im Mund ein Wechselspiel zwischen Süße und Bitterkeit und dann trocken werdend.

Abgang: Mittellang aber doch recht flach und nichtssagend.

Fazit: Für den Preis ein recht ordentlicher Malt. Nicht mehr und nicht weniger. Die Nase ist ganz angenehm aber im Geschmack und im Abgang kann er dann doch nicht das halten, was er verspricht. Dafür fehlt im das Alter und wohlmöglich die bessere Fassauswahl.
pitty46
14.11.2015
20.02.2015
19.02.2014
ziegenbarti
04.11.2012
12.10.2014