Auchentoshan Three Wood old bottling

Sherry und Ex-Bourbon Fässer geben ihm einen intensiv fruchtig und eichenen Fasscharakter. Wenn man den Geschmack europäischen Eichenholzes erfahren möchte, kann man es hier am Besten.
Tube alter Ausführung.

Sherry und Ex-Bourbon Fässer geben ihm einen intensiv fruchtig und eichenen Fasscharakter. Wenn man den Geschmack europäischen Eichenholzes erfahren möchte, kann man es hier am Besten.
Tube alter Ausführung.

Details zur Flasche Ändern
542
Auchentoshan
Schottland, Lowlands
Single Malt Whisky
43%
0.7 l
Originalabfüller
Bourbon
Sherry - Oloroso
Sherry - Pedro Ximenez
Kühlfiltrierung - MitFarbstoff - Mit

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

6
Beschreibungen 2

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
11.06.2010
Aroma: Fein nach schwarzer Johannisbeere, braunem Zucker, Orange, Pflaume und etwas Rosine
Geschmack: Viel Früchte und Sirup, kräftige Eiche und Töne von Haselnuß mit einem Anflug von Zimt und Zitrone.
Abgang: Frisch und fruchtig mit langanhaltender Süße
08.07.2018
Aroma: "Freaktige Mischung" ist mein erster Gedanke. Ein bisschen so, als ob man Sherry-Whisky in einen Zuckersirup fallen ließ. Neben der Süße von braunem Zucker, erschließen sich mir Trockenpflaumen, sowie halbfrische schwarze Früchte, wie Brombeeren, Johannisbeeren etc. Irgendwo findet sich auch eine ganz leichter Säuerlichkeit. Ehrlich gesagt sind all diese Aromen so dominant, dass ich eine Holzigkeit und/oder Würzigkeit nur leicht erahnen kann. Nach dem ersten Schluck, bin ich sensibler für die wohl vorhandenen Würzaromen.

Geschmack: Da ist sie, die holzige Würzigkeit, aber so etwas von. Ein pfeffriges Prickeln auf der Zungenspitze bei Erstkontakt. Erst nach so zehn Sekunden, wenn man alles gut im Mundraum verteilt hat, kommen die fruchtigen und die süßen Geschmäcker dazu, aber schwächer, als im Geruch.

Abgang: Entgegen meiner Erwartung wird der würzig holzige Teil schnell schwächer und der süßliche Fruchtteil bleibt länger.

Kommentar: Voll der Nektar. Eine echt tolle Mischung, die eine Vielzahl von Lieblingsaromen abdeckt. Eine klare Empfehlung für diese alte Abfüllung. Sollte der heutzutage (2018) immer noch so toll schmecken, ist er ein Preis-/Leistung-Geheimtipp. Macht so viel richtig, einfach toll.
13.11.2013
Cheech
13.06.2011
Karol_V.
18.07.2016
glenlivetfan
23.03.2020