Ballechin 10 Jahre

Ballechin ist die rauchige Abfüllreihe der Brennerei Edradour und wurde nach einer inzwischen geschlossenen Farmhaus-Brennerei benannt.
Diese Abfüllung ist die erste 10-Jährige seit Beginn 2003 und trägt daher keinen Jahrgang. Der Whisky ist stark rauchig und wurde hauptsächlich in Ex-Bourbonfässern gereift, sowie ein kleiner Teil in Oloroso Sherryfässern.

Ballechin ist die rauchige Abfüllreihe der Brennerei Edradour und wurde nach einer inzwischen geschlossenen Farmhaus-Brennerei benannt.
Diese Abfüllung ist die erste 10-Jährige seit Beginn 2003 und trägt daher keinen Jahrgang. Der Whisky ist stark rauchig und wurde hauptsächlich in Ex-Bourbonfässern gereift, sowie ein kleiner Teil in Oloroso Sherryfässern.

Details zur Flasche Ändern
21358
Edradour
Schottland, Highlands
Single Malt Whisky
10 Jahre
46%
0.2 l
Originalabfüller
Kühlfiltrierung - OhneFarbstoff - Ohne
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 5 Beschreibungen
i
Aroma
Rauch:
Früchte:
Süße:
Vanille:
Birne:
Honig:
Leder:
Nüsse:
Öl:
Herb:
Geschmack
Rauch:
Früchte:
Gewürze:
Malz:
Herb:
Lagerfeuer:
Leder:
Pfeffer:
Süße:
Zimt:
Abgang
Rauch:
Malz:
Früchte:
Gewürze:
Sherry:
Süße:
Vanille:

Bewertung dieser Flasche

8
Beschreibungen 5

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
26.12.2019
17.08.2018
Aroma: milder, aber intensiver Rauch (kräuterig, leicht Geräuchertes, feurig), kräuterige Vanille, ganz entfernt dahinter etwas Fruchtigkeit, dunkle Birne, leichte Zitrus, später Traubigkeit, weich; spürbar in der Nase, dass es ein Edradour ist; glatt etwas Honig; mit der Zeit immer mehr Honig und Frucht; leicht hefige Noten fast

Geschmack: malzig, samtig, dann Rauch und Eichenwürze, ganz leicht dunkle Früchte, etwas Lakritz

Abgang: länger, prickelnder, kräuteriger Rauch und Kaffeeanklänge, nun eine kleine Sherry-Note, Nachhall von Vanille

Kommentar: toller, anders-schön-rauchiger, intensiv, gleichwohl milder, runder Malt; allerdings nur sehr wenig Sherry
Aroma: Schwerer Rauch, Leder, ein Hauch dunkle Früchte

Geschmack: Sehr vollmundig, pfeffrig. Rauch und Leder dominieren beim ersten Schluck. Beim Zweiten dunkle Früchte, etwas Zimt und Malz.

Abgang: Lang. Rauch, Malz und Dörrobst bleiben lange am Gaumen haften.

Kommentar: Komplexer Single-Malt, bleibt immer spannend.
Aroma: Rauchig mit dunklen Früchten. Nach einiger Zeit sind auch Vanillenoten erkennbar.

Geschmack: Ausgewogen mit Rauch, Gewürzen und Früchten.

Abgang: Würzig kräftig, rauchig, etwas Süsse kommt hinterher.
Aroma: Rauchig mit Zitrusnoten.

Geschmack: Fruchtig-süss, dann rauchig mit Gewürzen.

Abgang: Leicht rauchig, warm, verblassende Frucht.
VolkerJ
10.12.2019
Kommentar:Lagerfeuer
Ossimike
09.11.2018