Balvenie 14 Jahre Caribbean Cask

Malt Master David Stewart befüllte amerikanische Eichenfässer mit besonderem Rum. Als die Fässer voller Rumaromen waren, tauschte er den Inhalt durch 14 Jahre alten Balvenie aus. Schottischer Whisky trifft so auf karibische Lebensfreude. Reich und süß mit fruchtigem Charakter.

    Malt Master David Stewart befüllte amerikanische Eichenfässer mit besonderem Rum. Als die Fässer voller Rumaromen waren, tauschte er den Inhalt durch 14 Jahre alten Balvenie aus. Schottischer Whisky trifft so auf karibische Lebensfreude. Reich und süß mit fruchtigem Charakter.

      Details zur Flasche Ändern
      6388
      Balvenie
      Schottland, Speyside
      Single Malt Whisky
      14 Jahre
      43%
      0.7 l
      Originalabfüller
      Rum Casks, Rum
      Kühlfiltrierung - MitFarbstoff - Mit
      Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
      Berechnet aus 91 Beschreibungen
      i
      Aroma
      Süße:
      Früchte:
      Vanille:
      Karamell:
      Honig:
      Sherry:
      Eiche:
      Rosine:
      Nüsse:
      Ananas:
      Banane:
      Gewürze:
      Tropische Früchte:
      Rauch:
      Herb:
      Dunkle Schokolade:
      Öl:
      Pfirsich:
      Kräuter:
      Getrocknete Früchte:
      Grüner Apfel:
      Schokolade:
      Zitrus:
      Alkohol:
      Haselnüsse:
      Heide:
      Pflaume:
      Apfel:
      Chili:
      Gras:
      Kaffee:
      Kokosnuss:
      Kuchen:
      Malz:
      Mandeln:
      Minze:
      Orange:
      Zimt:
      Geschmack
      Süße:
      Eiche:
      Vanille:
      Früchte:
      Gewürze:
      Nüsse:
      Öl:
      Karamell:
      Honig:
      Herb:
      Malz:
      Schokolade:
      Sherry:
      Dunkle Schokolade:
      Chili:
      Rosine:
      Kräuter:
      Pfeffer:
      Floral:
      Getrocknete Früchte:
      Kaffee:
      Rauch:
      Tropische Früchte:
      Walnuss:
      Zimt:
      Alkohol:
      Ananas:
      Banane:
      Grüner Apfel:
      Ingwer:
      Kirsche:
      Kuchen:
      Leder:
      Mandeln:
      Muskat:
      Pflaume:
      Tabak:
      Trauben:
      Zitrone:
      Zitrus:
      Apfel:
      Erdbeere:
      Gerste:
      Heide:
      Abgang
      Süße:
      Eiche:
      Gewürze:
      Nüsse:
      Öl:
      Herb:
      Früchte:
      Schokolade:
      Dunkle Schokolade:
      Vanille:
      Karamell:
      Malz:
      Rauch:
      Kaffee:
      Mandeln:
      Kräuter:
      Chili:
      Heide:
      Leder:
      Honig:
      Pfeffer:
      Seetang:
      Tropische Früchte:
      Weizen:
      Maritime Noten:
      Erdbeere:
      Floral:
      Gerste:
      Alkohol:

      Tasting Video

      An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
      Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

      Bewertung dieser Flasche

      186
      Beschreibungen 91

      Qualitätsvergleich aller Flaschen
      i

      Anzahl Flaschen
      Bewertung

      Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

      Geschmacksbewertungen von HeBa64:

      HeBa64
      10.04.2016

      Alle Geschmacksbewertungen

      Sortierung:
      Aroma: Reich und süß. Cremiges Toffes verbinden sich mit frischen Früchten.

      Geschmack: Der fruchtige Charakter wird abgerundet mit Vanille und süßer Eiche.

      Abgang: Sanft und verweilend.

      Kommentar:
      Aroma: Reich und süß. Cremiges Toffee verbindet sich mit frischen Früchten.

      Geschmack: Der fruchtige Charakter wird abgerundet mit Vanille und süßer Eiche.

      Abgang: Sanft und verweilend.

      11.04.2014
      frisch-fruchtig, süß, cremig, Vanille, Eiche
      30.04.2016
      Aroma: Mild, blumig, leicht zitrusfruchtig, etwas Kakao
      Geschmack: zunächst etwas zitrusfruchtig, dann malzig mit Kaffee und Kakao
      bgang: anhaltend und cremig, mit einer Kakaonote und etwas Zitrusfruchtigkeit ...
      Kommentar:
      Sicherlich geschmeidig und gefällig, aber eine besondere Ausdrucksstärke kann ich nicht bescheinigen.
      Eher als Begleiter zu einem Stück Kuchen.
      24.10.2020
      Aroma: FrüchteSüßeGewürzeEicheZitrus Zuckerrohr KaramellVanille

      Geschmack: FrüchteSüße Zuckerrohr Gewürze süße Bitterkeit

      Abgang: EicheGewürzeSüße

      Kommentar: sehr süßer und fruchtiger Whisky, Rumeinschlag jedoch nicht wirklich stark zu spüren
      21.11.2020
      Aroma: SüßeFrüchteEicheVanille

      Geschmack: FloralSüßeFrüchteEicheGewürze

      Abgang: FloralEicheGewürzeSüßeChili

      19.11.2021
      Aroma:
      süß, Vanille, sehr alkoholisch für 43%, da merkt man das Rum Cask. Im Hintergrund leicht Nüsse und helle Früchte. Das alkoholische steht aber im Vordergrund

      Geschmack:
      sehr süß zu Beginn mit viel Vanille, dann übergehend ins etwas säuerliche bittere. Auch hier tritt der Alkohol wider zum Vorschein. Wenig komplex

      Abgang:
      süß mit Vanille und Karamell, würzig, eher kurz

      Kommentar:
      Das Rum Cask ist deutlich zu spüren. Leider zeigt er sich zu Alkoholisch, sprittig und wenig komplex. (80P)
      06.09.2020
      Aroma: Im ersten Moment cremig im Sinne einer "fettreichen Süßigkeit". Dann kommt etwas (nicht süße) Frucht dazu. Von Rum ist nicht viel zu merken. Kategorie "hätte ich es nicht gewusst, wäre ich niemals drauf gekommen, dass das eine Rumnachreifung sein soll". Man merkt aber schon, dass es in irgendeiner Form nachgereifter/manipulierter Whisky ist. Jedenfalls nichts würziges zu finden.

      Geschmack: Süß. Dann erst mal lange nichts anderes.... nee da kommt nichts anderes. Einfach nur (rohr-)zuckersüß. Hier könnte man nun auf die Rumfährte gelangen, wenn man sich anstrengt.

      Abgang: Jetzt wird es etwas bitter. Nicht sehr viel, aber die Art von Bitterkeit, wie man sie von "billigeren" und/oder Drittbefüllungen kennt. So das letzte bisschen Rest aus dem Holz gezwungen. Daneben aber immer noch Süße. Und ganz am Ende bleibt echt Rumaroma zurück.

      Kommentar: Wenn man Lust auf eine Süßigkeit hat, passt. Ich wollte eh gerade Schokolade, war also positiv überrascht. Wenn man aber einfach nur einen Whisky möchte, eher unpassend.
      28.09.2020
      Aroma: Buttrig, süßer Vanillekuchen (leider auch etwas Kokos, was ich nicht mag) und eine mit Toffee angehauchte Honignote. Schon ziemlich fruchtig, aber die tropischen Anteile finde ich nicht so stark ausgeprägt wie von mir erwartet. Eher noch Marzipan. (21)
      Geschmack: Cremig und weich. Liegt locker auf der Zunge, spielt aber seine Süße mächtig aus. Erst gegen Ende kommt die Eiche aus den Bourbonfässern durch. Ein Hauch von Gerstenmalz und ein kleiner Spritzer Orangensaft. Das wars. Mit viel Fantasie ist etwas Zuckerrohrsaft (oder doch eher Apfelsaft) zu erkennen. (20)
      Abgang: Mittellang und etwas verhalten – auch etwas dünn. Hier fehlt ihm ein komplexer Gesamteindruck. Die Vanille nochmal mit süßer Eiche und Nelkengewürz. (20)
      Kommentar: Schade, dass die Süße das Rumfass doch etwas verdrängt – sie ist einfach zu schwer. Insgesamt zu unausgewogen. Aufgrund der Süße nicht schlecht zu trinken, aber hier fehlt die Raffinesse und auch der typische Balvenie-Charakter, wie ich ihn vom 12er oder 17er her kenne. (20)
      (81/100)

      23.09.2020
      Aroma: leicht; süß, Rum spürbar, bisschen Karamell; Süße mehr und mehr, ein bisschen Eiche kommt

      Geschmack: Zitrus und Honig, Gewürze, Karamell und Rumsüße, seeehr schön, wow

      Abgang: relativ kurz; Zitrusfrüchte und Marzipan, ein bisschen Schoki und Eiche

      Kommentar: vor allem lecker; Aroma und Abgang sind schwach und enttäuschend, der Geschmack aber echt stark