Benriach 12 Jahre Arumaticus Fumosus (Dark Rum)

Benriach füllt für diese besondere Serie insgesamt drei stark getorfte 12-jährige Whiskys ab. Jeder von Ihnen erhielt sein Finish in einem besonderen Fass.Der Arumaticus Fumosus wurde im jamaikanischen Rumfass verfeinert.

Benriach füllt für diese besondere Serie insgesamt drei stark getorfte 12-jährige Whiskys ab. Jeder von Ihnen erhielt sein Finish in einem besonderen Fass.Der Arumaticus Fumosus wurde im jamaikanischen Rumfass verfeinert.

Details zur Flasche Ändern
694
Benriach
Schottland, Speyside
Single Malt Whisky
12 Jahre
46%
0.7 l
Originalabfüller
Bourbon
Rum
Kühlfiltrierung - OhneFarbstoff - Ohne
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 11 Beschreibungen
i
Aroma
Rauch:
Kräuter:
Heide:
Süße:
Früchte:
Jod:
Malz:
Schinken:
Vanille:
Maritime Noten:
Heu:
Gewürze:
Chili:
Geschmack
Rauch:
Süße:
Vanille:
Gewürze:
Früchte:
Lagerfeuer:
Chili:
Grapefruit:
Heide:
Malz:
Nüsse:
Öl:
Rosine:
Salz:
Sherry:
Kräuter:
Zitrus:
Maritime Noten:
Eiche:
Abgang
Rauch:
Früchte:
Eiche:
Grapefruit:
Heide:
Melone:
Salz:
Kräuter:
Zitrus:
Maritime Noten:

Bewertung dieser Flasche

31
Beschreibungen 11

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
01.12.2013
30.01.2014
24.01.2017
Aroma: Rauch, Kräuter, kein Rum zu spüren

Geschmack: zuerst recht süß, dann Rauch scharf werdend

Abgang: kratzig, kurz und eine Spur von Seife

Kommentar: Ben Rachenputzer.....
Aroma: Harmonisch! Rauch, Frucht, Rum

Geschmack: süßer Rauch mit Fruchtnoten

Abgang: Langer Abgang

Kommentar: Balance zwischen Rauch und Fass ist ideal!
Arbol01
13.06.2014
20.09.2016
Bolfe
27.12.2015
01.08.2013
Aroma:
Rauch, Heidekraut, später folgt eine süßliche Rumote

Geschmack:
scharf, bitterer Rum, Heidekraut, leichter Rauch (weit entferntes ausklingendes Lagerfeuer), später leichte süße Vanille

Abgang:
trocken, leichter phenolischer Rauch
vegetarier
05.01.2016
Aroma: Torfrauch und Kräuter gefolgt von Heidekraut, intensiven Rumnoten sowie Sultaninen. Geschmack: Ein Hauch Eukalyptus, dann wieder viel Rauch, Wildblumen und eine Spur Vanille.

Geschmack: Ölig, vollmundig, sehr süß, fruchtig, wieder leicht säuerlich, dann kommt der Rauch als bitteres Gegenstück, geröstete Noten, klebrig-süß, Grapefruit am Gaumen, Prickeln, das mir sehr gut gefällt

Abgang: Der Rauch ist weitgehend verschwunden, immer noch süß, gelbe, überreife Früchte, Galia Melone, am Gaumen etwas Holz.

Kommentar: MeloneZitrusRauchKräuterHeideGrapefruit