Benriach 17 Jahre Solstice

Das Geheimnis dieses getorften Whiskys (heavily-peated) von Benriach liegt am Finish in besonderen Fässern.
Der rauchige 17-jährige 'Solstice (Sonnenwende)' erhielt dieses Finish in portugiesischen Portweinfässern.

Das Geheimnis dieses getorften Whiskys (heavily-peated) von Benriach liegt am Finish in besonderen Fässern.
Der rauchige 17-jährige 'Solstice (Sonnenwende)' erhielt dieses Finish in portugiesischen Portweinfässern.

Details zur Flasche Ändern
3754
Benriach
Schottland, Speyside
Single Malt Whisky
17 Jahre
50%
0.7 l
Originalabfüller
Bourbon
Port
Kühlfiltrierung - Ohne Farbstoff - Ohne
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 47 Beschreibungen
i
Aroma
Rauch:
Früchte:
Gewürze:
Süße:
Lagerfeuer:
Sherry:
Eiche:
Alkohol:
Beeren:
Orange:
Zimt:
Zitrus:
Nelke:
Vanille:
Kirsche:
Melone:
Birne:
Zitrone:
Herb:
Kräuter:
Pfirsich:
Rosine:
Tabak:
Maritime Noten:
Grüner Apfel:
Heu:
Honig:
Jod:
Karamell:
Malz:
Nüsse:
Geschmack
Rauch:
Süße:
Früchte:
Eiche:
Gewürze:
Sherry:
Nüsse:
Öl:
Beeren:
Karamell:
Zimt:
Lagerfeuer:
Malz:
Herb:
Brombeere:
Chili:
Getrocknete Früchte:
Nelke:
Zitrus:
Kräuter:
Heide:
Pfirsich:
Käse:
Rosine:
Salz:
Schokolade:
Apfel:
Dunkle Schokolade:
Floral:
Gerste:
Ingwer:
Kirsche:
Medizinischer Rauch:
Kiwi:
Grapefruit:
Orange:
Ananas:
Vanille:
Maritime Noten:
Abgang
Rauch:
Sherry:
Früchte:
Süße:
Gewürze:
Eiche:
Malz:
Nüsse:
Herb:
Öl:
Kaffee:
Lagerfeuer:
Muskat:
Schokolade:
Orange:
Zitrus:
Mandeln:
Honig:
Dunkle Schokolade:
Tabak:
Trauben:
Ananas:
Maritime Noten:
Salz:
Leder:
Beeren:
Karamell:

Tasting Video

Video
<b>2-Klicks für mehr Datenschutz:</b> <br> Erst wenn Sie auf den Play-Button klicken, wird das Video aktiv und von YouTube geladen. <br> Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.<br> Mit dem Klick willigen Sie der Übertragung und <a href="https://www.whisky.de/whisky/kontakt/impressum/datenschutz.html" target="_blank">unseren Datenschutzhinweisen</a> ein.<br> Bitte beachten Sie auch die <a href="https://www.youtube.com/static?gl=DE&template=terms&hl=de" target="_blank">Datenschutzhinweise von YouTube.com</a>.

Bewertung dieser Flasche

110
Beschreibungen 47

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
13.11.2011
kräftig fruchtig-würzig-rauchig, Eiche, langer Abgang
20.01.2016
Aroma: sehr kräftig (könnte auch stärker als 50% sein), heftiges Lagerfeuer, Waldbeeren, mit Wasser milder im Rauch und fruchtiger

Geschmack: sehr schöne Kombination von Frucht und Rauch, schwarze Johannisbeeren, Brombeeren, dunkle Grapefruits, trockener Rotwein, trockener, zartbitterer Rauch, sehr dezente Süße (nur, was für die Fruchtigkeit nötig ist und ein Hauch Zartbitterschokolade)

Abgang: lang, rauchig, Rotwein und Tannine

Kommentar: Spitzenwhisky, mein Favorit im Dunstkreis Bowmore Darkest/Ardbeg Uigeadail/Lagavulin DE... sehr schade, dass der verschwindet.
04.04.2016
Aroma: Kraftvolle Phenolrauchigkeit, der aber eine ebenso kraftvolle Würzigkeit und Fruchtigkeit, verbunden mit Portweinsüße, gegenübersteht.
Geschmack: Schwer, süß, würzig, rauchig ...
Abgang: lang anhaltend, rauchig mit Zartbitterschokolade und süßer Weinfruchtigkeit
Kommentar:
Sehr Komplex und wunderbar ausgewogen. So kann auch Phenolrauchigkeit freude bereiten!
01.02.2015
18.01.2015
Kaum ist das Sample offen, steigt einem schon ein herrlicher Rauchduft entgegen. Die Farbe ist sehr dunkel, selbst für sein Alter. Er erinnert mich sofort an einen Lagavulin DE, viel Rauch, aber weich und rund, eine Süße kommt hoch. Schwere Schlieren wie Öl.
Ein erster Schluck, ohhhh, der zieht rein. Schaue auf's Etikett, satte 50%, die merkt man auch. Der Rauch tritt zur Seite, macht jetzt Platz für den Sherry, genauer: Port, dazu Zimt, Gewürze, Nelken kommen im Nachgeschmack...
Was für ein toller Malt!
09.10.2018
Aroma: Der Portwein umspielt die Duftstoffrezeptoren der Nase und lässt erstmal, außer dem samtigen Rauch, wenig gelten. So nach und nach tauchen ne Menge Beeren auf: Cranberry, Johannisbeere, Erdbeere ….und eine geröstete Nussmischung.

Geschmack: Sehr fruchtig mit süßem Gerstenmalz und feinem Rauch. Getrocknete Rosinen, Pflaumenmarmelade und eine leicht bittere Note von Orangenschalen. Warm im Mund mit einem Schuss torfrauchigem Punsch. Eiche ist schön mit eingebunden.

Abgang: Sehr langer Abgang. Fruchtig und glatt mit angenehm würzigen Tanninen aus der Eiche. Die nussigen Aromen tauchen erneut auf. Bei Zugabe von Wasser wird‘s etwas süßlicher, dafür jedoch weniger „Nachbrenner“ im Mund.

Kommentar: Ein wirklich beeindruckender 17-Jähriger, der keine Wünsche offen lässt. Gut gemacht. Dabei stimmte auch noch das PLV. Leider wurde die Produktion dieses Gaumenschmeichlers eingestellt. Schön, dass die Flasche noch halb gefüllt ist.
(90/100)
04.01.2016
Aroma: Leichter Lagerfeuerrauch verbindet sich mit frischen Fruchtnoten (Aprikose, Papaya, Honigmelone, rote Weintrauben?) und einer edlen Gewürzmischung.

Geschmack: Mittelschwerer Rauch und feine Eichenwürze, dazu die Süße von dunklen Malzbonbons und eine leckere Fruchtmischung sowie ein Gewürz-Mix (Typ "Café de Paris").

Abgang: Mittellang, würzig - süß - fruchtig, mit abklingender Rauchigkeit.

Kommentar: Meisterhaft. Lecker, süffig. Fünf Sterne und mehr - Extraklasse!
08.02.2016
Aroma: Süßer, aromatischer Lagerfeuerrauch verbindet sich mit Früchten
wie Kirschen, Walderdbeeren, reifen Birnen zusammen mit Honig, Zimt, Nelken und
einer dezenten Eichennote.

Geschmack: Wärmender Torfrauch, Kräftige Gewürze, tiefe Süße und dunkle Früchte
verbinden sich mit Eichenholz und einer ganz zarten Bitterkeit.

Abgang: Mittellang, Lagerfeuer am Strand, Bitterkeit Richtung Kaffee, Tabak
und mit Leder bezogene Eichenmöbel.


Kommentar: Speyside trifft Islay. Klasse Malt mit hoher Qualität, fast schon süffig.
Old School!
04.11.2013
18.03.2017
Aroma: Feiner Torfrauch, nicht zu intensiv, dahinter Süße und Sherryaromen

Geschmack: Kräftiger Antritt durch den 50% Alkoholgehalt, dennoch sehr angenehm, ausgewogen. Zunächst deutlicher Rauch, nicht phenolisch sondern eher an Lagerfeuer erinnernd, dann angenehme Süße, Fruchtigkeit und Karamell.

Abgang: Lange anhaltend, auhc die Rauchigkeit ist noch lange zu spüren, sehr warum und ausgeglichen

Kommentar: Sehr gut gemachter Whisky mit einer sehr ausgewogenen Mischung aus Rauch, Süße und Würzigkeit