Benromach 10 Jahre

Die Brennerei Benromach wurde vom unabhängigen Abfüller Gordon & MacPhail erworben und wieder in Betrieb genommen. Der neue 10-Jährige wurde anlässlich des 10. Geburtstages der Brennerei aufgelegt. Zur Herstellung wird im Gegensatz zu den meisten Speyside Brennereien ganz leicht rauchiges Malz verwendet. Bei den Fässern werden 80% im Bourbonfass gelagerte Whiskys und 20% im Sherryfass gelagerte Fässer verwendet.

    Die Brennerei Benromach wurde vom unabhängigen Abfüller Gordon & MacPhail erworben und wieder in Betrieb genommen. Der neue 10-Jährige wurde anlässlich des 10. Geburtstages der Brennerei aufgelegt. Zur Herstellung wird im Gegensatz zu den meisten Speyside Brennereien ganz leicht rauchiges Malz verwendet. Bei den Fässern werden 80% im Bourbonfass gelagerte Whiskys und 20% im Sherryfass gelagerte Fässer verwendet.

      Details zur Flasche Ändern
      9492
      Benromach
      Schottland, Speyside
      Single Malt Whisky
      10 Jahre
      43%
      0.7 l
      Originalabfüller
      Bourbon, Sherry
      Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
      Berechnet aus 45 Beschreibungen
      i
      Aroma
      Rauch:
      Sherry:
      Süße:
      Früchte:
      Gewürze:
      Nüsse:
      Vanille:
      Zitrus:
      Mandeln:
      Kräuter:
      Eiche:
      Heide:
      Apfel:
      Malz:
      Kuchen:
      Karamell:
      Rosine:
      Birne:
      Lagerfeuer:
      Zitrone:
      Pflaume:
      Honig:
      Orange:
      Schokolade:
      Zimt:
      Getrocknete Früchte:
      Grüner Apfel:
      Haselnüsse:
      Pfirsich:
      Ananas:
      Geschmack
      Rauch:
      Gewürze:
      Sherry:
      Früchte:
      Süße:
      Eiche:
      Nüsse:
      Malz:
      Öl:
      Apfel:
      Lagerfeuer:
      Zitrus:
      Herb:
      Pfeffer:
      Rosine:
      Gerste:
      Getrocknete Früchte:
      Ingwer:
      Honig:
      Orange:
      Brombeere:
      Kuchen:
      Karamell:
      Schokolade:
      Nelke:
      Dunkle Schokolade:
      Trauben:
      Grüner Apfel:
      Tabak:
      Vanille:
      Abgang
      Rauch:
      Gewürze:
      Süße:
      Eiche:
      Malz:
      Herb:
      Früchte:
      Sherry:
      Nüsse:
      Pfeffer:
      Zitrus:
      Tabak:
      Vanille:
      Apfel:
      Kirsche:
      Schokolade:
      Dunkle Schokolade:
      Walnuss:
      Kräuter:
      Alkohol:
      Mandeln:
      Beeren:
      Birne:
      Lagerfeuer:
      Honig:
      Minze:
      Orange:

      Tasting Video

      An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
      Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

      Bewertung dieser Flasche

      88
      Beschreibungen 45

      Qualitätsvergleich aller Flaschen
      i

      Anzahl Flaschen
      Bewertung

      Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

      Alle Geschmacksbewertungen

      Sortierung:
      09.02.2022
      Aroma: Rauch, Frucht

      Geschmack: komplex, rauchig, mit Sherrynote

      Abgang: mittellang, mild

      Kommentar:
      Aroma: Sherry Süße Schokolade Kuchen Nüsse Haselnüsse Rauch Zitrus Orange

      Geschmack: Eiche Rauch Sherry Früchte Gewürze Pfeffer Malz Schokolade Dunkle Schokolade Kuchen

      Abgang: Rauch Sherry Eiche

      Kommentar:
      im Geruch finde ich hier eine rauchige Schwarzwälder Kirschtorte. irgendwann is4 der rauch weg und man riecht eine nussschokolade. als wäre so ne Milka Packung leicht zu warm geworden, abgeschmolzen, man macht die Verpackung auf... das ist der Geruch. verschickt mit Früchten mal was helles wie Birne Apfel, mal was rotes wie Kirsche oder Beeren. leider ab und wann auch alkoholische Note.

      Geschmack sehr wichtig. Gewürze nehmen von Schluck zu Schluck zu. leichter Sherry, etwas rauch, sehr gut eingebunden . erinnert manchmal an nen alten ledersessel in dem man sitzt , n stück 70% Schokolade ist und dabei ein uraltes buch von Oma aufschlägt.

      Abgang ist recht trocken aber Früchte und wenig rauch bleiben zurück. habe ich gerade Minze auf der Zunge?

      habe ihn im Angebot gekauft, für diesen Preis 4 Sterne. leicht, einfach süffig aber nicht langweilig. und mit rauch der mich an talisker (=nicht phenolisch) erinnert. sollte er jedoch jemals über 45 Euro steigen werde ich es mir 2x überlegen denn, mit Verlaub, ein Bowmore 12 finde ich dem Benromach10 doch seeehr ähnlich.
      23.09.2017
      03.05.2020
      27.07.2016
      30.11.2016
      02.01.2016
      14.04.2019
      20.12.2014
      Aroma:
      schöne Kombination aus Rauch & Früchten, interessante Holznote (denkmal Zedern), Vanille, etwas Kräuter & Menthol, manchmal feine Lakritznoten
      Geschmack:
      mittlerer Antritt, Rauch setzt sich gegenüber der Frucht durch, geht dann über in trockene Sherry-Eiche, aber bleibt dabei mild, trocken und rund
      Abgang:
      mittellanger Abgang, eher trocken, etwas Rauch bleibt zurück
      Kommentar:
      schöner Standard-Malt, allerdings weniger was für Rauchfreaks, wär nen schönen Allrounder sucht ist hier richtig, Empfehlung!