Benromach 15 Jahre

Details zur Flasche Ändern
11643
Benromach
Schottland, Speyside
Single Malt Whisky
15 Jahre
43%
0.7 l
Originalabfüller
Bourbon, Sherry
Kühlfiltrierung - OhneFarbstoff - Ohne
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 29 Beschreibungen
i
Aroma
Süße:
Sherry:
Vanille:
Gewürze:
Rauch:
Kräuter:
Früchte:
Floral:
Zitrus:
Ingwer:
Eiche:
Orange:
Karamell:
Lagerfeuer:
Nüsse:
Herb:
Leder:
Mandeln:
Pflaume:
Grapefruit:
Apfel:
Alkohol:
Maritime Noten:
Kiwi:
Minze:
Muskat:
Öl:
Pfeffer:
Salz:
Schokolade:
Tabak:
Honig:
Beeren:
Heu:
Geschmack
Früchte:
Rauch:
Gewürze:
Sherry:
Eiche:
Süße:
Zitrus:
Kiwi:
Apfel:
Herb:
Orange:
Vanille:
Pfeffer:
Malz:
Ingwer:
Pflaume:
Lagerfeuer:
Kräuter:
Nüsse:
Heide:
Chili:
Leder:
Öl:
Dunkle Schokolade:
Floral:
Medizinischer Rauch:
Karamell:
Beeren:
Honig:
Muskat:
Tropische Früchte:
Grüner Apfel:
Tabak:
Abgang
Rauch:
Gewürze:
Süße:
Malz:
Eiche:
Kräuter:
Schokolade:
Früchte:
Herb:
Orange:
Zitrus:
Sherry:
Leder:
Pfeffer:
Lagerfeuer:
Rosine:
Dunkle Schokolade:
Muskat:
Minze:
Heide:
Honig:
Karamell:

Tasting Video

Video
<b>2-Klicks für mehr Datenschutz:</b> <br> Erst wenn Sie auf den Play-Button klicken, wird das Video aktiv und von YouTube geladen. <br> Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.<br> Mit dem Klick willigen Sie der Übertragung und <a href="https://www.whisky.de/whisky/kontakt/impressum/datenschutz.html" target="_blank">unseren Datenschutzhinweisen</a> ein.<br> Bitte beachten Sie auch die <a href="https://www.youtube.com/static?gl=DE&template=terms&hl=de" target="_blank">Datenschutzhinweise von YouTube.com</a>.

Bewertung dieser Flasche

56
Beschreibungen 29

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: Sherry und Vanille. Dazu würziger Ingwer, Orangen, Menthol und Kamille.

Geschmack: Fruchtig und schmackhaft. Pflaumenkompott, Apfel und Kiwi.

Abgang: Mittellang.
07.06.2016
Aroma: startet grün-fruchtig (Apfel, Kiwi), frisch, etwas Salz und Säure, dann Pfeffer, Ingwer, Kräuter.. etwas Wachs, alte Zeitung... da blitzen mal Haribobären auf... Schokolade... etwas Leder, Tabak... sehr vielschichtig, wechselhaft, interessant

Geschmack: hier ist er "eindeutiger", intensiv, süß, ganz leicht rauchig, man merkt den Sherry-Einfluss, exotisch-dunkel-fruchtig, leicht bitter

Abgang: lang und dunkel, Schokolade, Pfeffer, Leder, etwas erdig

Kommentar: Positive Überraschung, so-lala-normalen Standard-OA-15er für zuviel Geld (~70€) befürchtet, eigenwilligen, interessanten Whisky bekommen, preislich am Limit, aber noch OK. Gefällt mir.
25.12.2015
Aroma: Orangenfruchtigkeit und Vanille, überlagert von einer deutlichen Rauchigkeit, die aber nicht phenolisch wird.
Geschmack: Zunächst Orange, dann Ingwer-Würzigkeit, übergehend in Eichennoten und eine immer kräftiger werdende Rauchigkeit, die aber auch hier nicht phenolisch wird.
Abgang: sehr lang und vielschichtig, abklingend mit Honig, Orange und Rauchigkeit

Kommentar:
Schöne Komplexität von Fruchtigkeit, Würzigkeit und einer deutlichen Rauchigkeit.
Da die Rauchigkeit nicht phenolisch wird ist dieser Rauch eine wunderbare Bereicherung.
23.11.2017
Aroma: weich, süß, fruchtig, Orangen, Sherry, Vanille, Eiche, Gewürze, zarter Rauch

Geschmack: weich, fruchtig, Eiche, Gewürze, etwas Sherry und Rauch, leicht trockene Würze kommt,

Abgang: mittellang bis lang, Gewürze, Malz, etwas Eiche und Würze, etwas Früchte und Schokolade; etwas Rauch, spät kommen noch Leder und Rosinen

Kommentar: sehr rund und harmonisch; süffig, mit überraschender Komplexität; super PLV
24.11.2017
18.08.2018
Aroma: Da fallen mir sofort Pampelmusen ein und drumherum eine Rahmung von Tabakdüften. Honignoten und ein Touch von Grapefruit oder Bitterorange. Ein kleines Säuseln von Minze oder Eukalyptus, wenn die Nase das Glas verlässt.

Geschmack: Man wird regelrecht erschlagen von Geschmackseindrücken. Sehr schöne Eiche, fast wie Sandelholz oder Leder. Irgendwie auch Lakritze und ne süßliche BBQ-Sauce. Auch Pappmaché und harzige Eindrücke. Man muss sich halt Zeit nehmen.

Abgang: Sehr kräftig, jedoch eher mittellang. Salbei und noch ein nicht definierbares Kraut, das ein wenig an Muskatnuss erinnert. Die trockene Eiche und ein etwas bitterlicher Tannineabschluss.

Kommentar: Prima, was von G+M in Forres auf die Beine gestellt wurde. Das war sicherlich nicht mein Letzter von dort. Ein handwerklich perfektes Ding, jedoch kein easy-style, eher mit eigenwilligem Charakter.
(84/100)
21.02.2017
Aroma: Sherry und Fruchtnoten (Orange, Clementine); Vanille, Muskatnuss.

Geschmack: Würzig mit herb-süßen Fruchtnoten (Kumquats, Nektarinen, gelbe Pflaumen); Eichentannine, trockener Sherry, ein Hauch Pfeffer und Muskatnuss; dunkle 'Herrenschokolade' und eine sehr schwache Spur Lagerfeuerrauch.

Abgang: Lang, herb-würzig.

Kommentar: Ein sehr feiner 15-jähriger. Kandidat für einen gelegentlichen Nachkauf. Noch knapp 5 Sterne.


Aroma: leichter Lagerfeuerrauch, Vanille, wenig Sherry, Saftorangen, geröstete Mandeln, Toffee
Geschmack: kräftiger süß-würziger Antritt, Saftorangen, Zartbitterschokolade, würzige Eiche, Schwarzkirschenkonfitüre, leichte pfeffrige Schärfe
Abgang: sehr lang und würzig - Zartbitterschokolade, etwas Pfeffer und Eichenwürze bleiben lange zurück
Kommentar: ein sehr komplexer, leicht rauchiger (Lagerfeuer), eichenwürziger, zitrusfruchtiger Speysider - mein Fazit: 4,8 Sterne
17.10.2019
Aroma: leichter Räucherschinken-Rauch, dunkle Sherry-Töne, erdige Töne, Johannisbeeren, Gewürze (fast wie Maggi) und Süße

Geschmack: Würze und Rauch und dunkle Töne, Beeren

Abgang: lang und rauchig, trockene Süße, etwas Lakritz

Kommentar: sehr schöner, dunkler, erdiger, rauchiger, dunkel-sherry-töniger Malt
07.11.2018
Aroma: reif, gediegen, rund, krautig, Heu, herbe florale Speysidenote, etwas Eiche, strohige Bitterorange, Apelkompott, nach längerem riechen leichte Sherrynote

Geschmack: malzig, würzig leicht rauchig, sehr rund, weiches Mundgefühl, wieder Bitterorange, kein vordergründiger Sherry aber im Hintergrund trocken würzig kommend, Bitterkräuter

Abgang: lang, trocken werdend, etwas Schokolade verbleibt

Kommentar: guter, ehrlicher Speysider, preislich ambitioniert aber vom Stil her sehr eigenständig (kauzig im positiven Sinne), vier Sterne