Bowmore 12 Jahre (new cardboard box)

Anfang 2012 änderte Bowmore mal wieder das Flaschen-Design seiner Abfüllungen und stellte von den bisher verwendeten Tuben auf Pappschachteln um. Hier nun der 12jährige in neuem Gewand.

Anfang 2012 änderte Bowmore mal wieder das Flaschen-Design seiner Abfüllungen und stellte von den bisher verwendeten Tuben auf Pappschachteln um. Hier nun der 12jährige in neuem Gewand.

Details zur Flasche Ändern
641
Bowmore
Schottland, Islay
Single Malt Whisky
12 Jahre
40%
0.7 l
Originalabfüller
Kühlfiltrierung - OhneFarbstoff - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 203 Beschreibungen
i
Aroma
Rauch:
Süße:
Sherry:
Zitrus:
Früchte:
Honig:
Vanille:
Zitrone:
Kräuter:
Maritime Noten:
Eiche:
Orange:
Seetang:
Gewürze:
Karamell:
Lagerfeuer:
Birne:
Limette:
Herb:
Apfel:
Heide:
Heu:
Rosine:
Alkohol:
Feige:
Grapefruit:
Leder:
Malz:
Floral:
Kirsche:
Schokolade:
Banane:
Getrocknete Früchte:
Grüner Apfel:
Jod:
Nüsse:
Schinken:
Tropische Früchte:
Dunkle Schokolade:
Gras:
Kuchen:
Mandeln:
Medizinischer Rauch:
Minze:
Nelke:
Öl:
Pfirsich:
Pflaume:
Salz:
Tabak:
Zimt:
Zitronenschale:
Geschmack
Rauch:
Süße:
Sherry:
Gewürze:
Schokolade:
Eiche:
Früchte:
Honig:
Zitrus:
Herb:
Vanille:
Dunkle Schokolade:
Nüsse:
Malz:
Maritime Noten:
Öl:
Zitrone:
Karamell:
Alkohol:
Lagerfeuer:
Seetang:
Medizinischer Rauch:
Salz:
Orange:
Pfeffer:
Schinken:
Kräuter:
Chili:
Kirsche:
Tabak:
Zimt:
Apfel:
Birne:
Getrocknete Früchte:
Heide:
Jod:
Kaffee:
Kuchen:
Limette:
Walnuss:
Rosine:
Beeren:
Dattel:
Floral:
Haselnüsse:
Mandeln:
Pfirsich:
Pflaume:
Abgang
Rauch:
Süße:
Eiche:
Sherry:
Herb:
Gewürze:
Dunkle Schokolade:
Malz:
Schokolade:
Früchte:
Maritime Noten:
Honig:
Salz:
Nüsse:
Öl:
Zitrus:
Vanille:
Schinken:
Pfeffer:
Seetang:
Kräuter:
Lagerfeuer:
Getrocknete Früchte:
Kaffee:
Heide:
Kirsche:
Zimt:
Zitrone:
Medizinischer Rauch:
Heu:
Karamell:
Alkohol:
Orange:
Muskat:
Nelke:
Leder:
Mandeln:
Jod:
Apfel:
Birne:
Feige:
Grapefruit:
Kuchen:

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

492
Beschreibungen 203

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Geschmacksbewertungen von thuber:

14.12.2014

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
15.06.2019
Aroma: RauchSherryEicheSüße

Geschmack: SherryRauchSüßeGewürze Bowmore-Rauch

Abgang: RauchSherryEicheGewürze

Kommentar: wunderbar, klassischer Bowmoregeschmack, mittlerweile einer meiner liebsten, daher Sprung von 4 auf 5
19.04.2015
Riecht sehr gut, mild, rauchig. Schmeckt genauso. Ist ein recht schöner Einstieg in rauchige Whiskies.
25.02.2019
Aroma: Farbe: warm, satt Altgold-Bernstein - ein optischer Genuss, auch wenn Farbstoffzusatz vorliegt. Legs kräftig-ölig. In der Nase ein sehr abwechslungsreiches, vielfältiges Aromabündel. Rauch und erdige Noten dominieren zwar, aber daneben - und bei jedem Dram etwas wechselnd Eiche und Malz, und im Hintergrund das Meer, Sherry, Zitrus und auch Vanille und vielleicht Honig. Das leere Glas bezaubert noch nach Stunden durch seine Malznoten.

Geschmack: Gutes volles, etwas öliges Mundgefühl. Neben nicht überbetonten und daher angenehmen Rauchnoten findet sich Malz, Eiche, Sherry, Frucht und ganz leichte Süsse. Auch hier sehr abwechslungsreich und komplex.

Abgang: mittellang-lang, wärmend mit angenehmer Würze, daneben wieder Malz, Eiche und auch Sherry respektive Süsse.

Kommentar: Für mich ein sehr komplexer W., der als Querschnitt aus den Charakteristika von Islay, Highland-Ost und auch Speyside ein hochinteressantes und vor allem variabel-vielfältiges Bild erzeugt. Klare Kaufempfehlung (es sei denn Peat ist einem ein Gräuel), vor allem auch wegen des hervorragenden PLV. 4,5 Sterne (91 Punkte = N22,T23,F23,B23). Ich teile die Verkostung von Horst Lüning, aber auch Jim Murrays Notizen 2019, in vollem Umfang
25.02.2019
Kommentar: Ergänzende Notiz (auch um die 4,5 Sterne sichtbar zu machen). Nach Lektüre der anderen Verkostungsnotizen teile ich die Einschätzung derer, die den ABV als zu dünn, wässrig o.ä. empfinden überhaupt nicht. Die 40% ABV kommen gut über Nase und Gaumen herüber und reichen auch einem, der sehr gerne auch stärkere Rauch-W. wie Laphroiag Quarter Cask (48%) pur verkostet. Zusatzhinweis: In der Mittassonne eines Frühling-Februartages in der Tat besonders impressionant. Einer oder auch mehrer Tropfen Wasser haben für mich keine Änderung in Richtung Zitrus gebracht, den Bowmore-Hinweis auf Verpackung kann ich somit nicht bestätigen, auch wenn der Gesamteindruck durchaus "magical" ist
24.01.2020
09.02.2020
3. Runde Bottle L182237 0930 220 - 16.07.2018 (GL 1 180631 - 14043) entkorkt vor 16 Tagen

Aroma: SüßeVanilleHonigFrüchteLagerfeuerLimetteSherry
mild-weich, Rauch und Süsse vermählen sich gut - 21,5 Punkte

Geschmack: SüßeVanilleKaramellLagerfeuerHonigFrüchteÖlEicheGewürzeOrange später kommen HerbDunkle Schokolade
sehr rund und weich, ausgewogen und süffig, es gibt viel zu schmecken - 23 Punkte

Abgang: EicheRauchGewürzeSüße
knapp mittellang, etwas trockener werdend, angenehm wärmend - 21 Punkte

Kommentar:
Balance 22 Punkte => 87,5 Punkte oder 4,3 Sterne - nach vielen Maltverkostungen und damit mehr Vergleichsmöglichkeiten muss ich ein Jahr später doch zugeben, dass er nicht ganz so gut mehr bei mir ankommt wie zuvor.

Hervorragendes PLV.

Weiter aber ein easy drinkable und sehr empfehlenswerter dram, "most enjoyable" (Murray-Bible 2019)

Hervorragend geeignet als Einstieg in die Welt der peated whiskies
02.03.2020
5. Runde Bottle L182237 0930 220 - 16.07.2018 (GL 1 180631 - 14043) entkorkt vor 38 Tagen

Hat in den letzten vier Wochen eine sehr schöne Entwicklung in der sich leerenden Flasche genommen: Süffige Vermählung von Rauch, Süsse und durchaus komplexer Aromenvielfalt.

Daher heute 4,6 Sterne zur Querschnittsabbildung mithin 5 Sterne vergeben
14.04.2013
Kommentar: erstaunlich wieviel mehr Rauch er mit nur einem Tropfen Wasser entwickelt
31.08.2020
Aroma: ZitrusZitroneRauchHonig

Geschmack: ZitroneRauchGewürzeHerbDunkle SchokoladeKaffee

Abgang: GrapefruitHerbRauch

Kommentar: Toller Standard mit Top PLV . Die (bitteren) Zitrusnoten harmonieren toll mit herben Tönen und dem Rauch.
24.09.2014
Aroma: Exzellent zarter Rauch, wie von einem weit entfernten Lagerfeuer. Schön umwoben mit Früchten - vornehmlich Birnen und im Hintergrund etwas Zitronenartiges. Später auch blasse Lavendeldüfte und einen Tick Schokolade.

Geschmack: Recht schnell entwickelt sich der Torfrauch und zeigt sich intensiver als in der Nase. Die Bowmore-typischen Sherryfässer bringen wieder Fruchtigkeit und eine milde Schokoladennote.

Abgang: Der zarte Rauch begleitet einen beim Verkosten permanent. Im Abklang sind die maritimen Einflüsse von der Fasslagerung gut erkennbar. Ein bleibender langer und intensiver Eindruck.

Kommentar: Also dieser neue 12er hat bei mir an Punkten gewonnen. Vor allem seine komplexe und homogene Art hinterlassen beim Genießen eine tiefe Zufriedenheit. Ein sehr guter Dram.