Bowmore Black Rock

Wenn man aus den Fenstern der Brennerei Bowmore blickt, kann man in der Ferne den Felsen 'Black Rock' erspähen. Er gab der Abfüllung ihren Namen. Die Black-Edition wurde zum größten Teil in spanischen Sherryfässern gereift.

Wenn man aus den Fenstern der Brennerei Bowmore blickt, kann man in der Ferne den Felsen 'Black Rock' erspähen. Er gab der Abfüllung ihren Namen. Die Black-Edition wurde zum größten Teil in spanischen Sherryfässern gereift.

Details zur Flasche Ändern
8089
Bowmore
Schottland, Islay
Single Malt Whisky
40%
1 l
Originalabfüller
Bourbon, Sherry
Kühlfiltrierung - OhneFarbstoff - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 47 Beschreibungen
i
Aroma
Rauch:
Sherry:
Rosine:
Süße:
Gewürze:
Früchte:
Pfeffer:
Herb:
Orange:
Zitrus:
Eiche:
Maritime Noten:
Dunkle Schokolade:
Lagerfeuer:
Schokolade:
Getrocknete Früchte:
Seetang:
Heu:
Karamell:
Salz:
Vanille:
Kräuter:
Alkohol:
Chili:
Honig:
Medizinischer Rauch:
Pflaume:
Tabak:
Trauben:
Zimt:
Geschmack
Rauch:
Sherry:
Süße:
Gewürze:
Zimt:
Maritime Noten:
Eiche:
Früchte:
Salz:
Karamell:
Rosine:
Zitrus:
Herb:
Orange:
Schokolade:
Alkohol:
Nüsse:
Öl:
Schinken:
Seetang:
Malz:
Beeren:
Dunkle Schokolade:
Getrocknete Früchte:
Medizinischer Rauch:
Pfeffer:
Trauben:
Vanille:
Zitrone:
Honig:
Jod:
Chili:
Abgang
Rauch:
Sherry:
Eiche:
Süße:
Gewürze:
Salz:
Maritime Noten:
Herb:
Früchte:
Seetang:
Tabak:
Zitrus:
Lagerfeuer:
Nüsse:
Schokolade:
Getrocknete Früchte:
Kaffee:
Mandeln:
Öl:
Zitrone:
Chili:

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

110
Beschreibungen 47

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Nase:
eher weniger Rauch der ganz leicht medizinisch wirkt, Sherry, etwas muffig, Zitrone und Clementine, eine Spur Wildhonig, es könnte sich sogar Schwarzwälder Schinken hinter all dem versteckt haben

Geschmack:
weich und etwas dünn, leichte Honigsüße, ein klein wenig Wildbeeren aus denen die Johannisbeere leicht hervorsticht

Abgang:
ein bissl Sherry und Rauch, etwas Kaffee der aber zu viel Sahne abbekomm hat, wird trockener, ein wenig metallische Bitterkeit kommt durch, bis auf das metallische eher kurz

Kommentar:
Naja, ganz gut zum nebenbei trinken, wahre Genießerfreuden tauchen nicht auf. Taugt er als Nachfolger des Enigma? Eher nicht. Ist ihm in der Nase ähnlich, wirkt aber insgesamt dünner und jünger. Im Mund und Abgang zeigt er sich schon langweiliger. Zulange im Glas verliert er zudem ordentlich an Aroma. Davon brauch ich nicht wirklich einen ganzen Liter.

Punkte:
78/100
06.10.2016
Aroma: rauchig, mild, etwas fruchtig

Geschmack: deutlicher Rauch, dunkle Früchte, salzig

Abgang: Mittel

Kommentar: gibt deutlich bessere von Bowmore.
02.03.2017
Aroma: rauchig, frisch geschnittenes Heu, leicht würzig und ein ganz kleines bisschen Süße

Geschmack: süßer und kräftiger Antritt mit etwas Alkohol und Rauch. Zum Ende trockener Sherry

Abgang: mittellang und ziemlich verkohlt bzw holzig.

Kommentar: nettes Aroma, recht guter Geschmack aber im Abgang irgendwie nur Kohle was mir nicht so gut gefällt.
Gutes PLV
Manfred_U
13.10.2014
Aroma: Rauch, ein erloschener Kamin am Tag danach, schwarze Johannisbeere, Sherry, Eiche, Gipsbandagen, etwas Bitterschokolade

Geschmack: Moos, Salz, Rauch, Sherry, etwas Jod, aber insgesamt sehr dünn und wässrig

Abgang: wässrig und flach

Kommentar: ein schwacher Bowmore, es fehlen einige Alk.vol%. um die Aromen besser zu transportieren, für mich als Bowmorefan sehr enttäuschend
Manfred_U
13.10.2014
27.10.2016
Aroma: Leicht rauchig, süße Früchte, Sherry, mild
Geschmack: Früchte, Schokolade, etwas Rauch
Abgang: ziemlich kurz, Sherry, etwas Rauch. Später noch Früchte
Kommentar: Angenehm, nicht schlecht, aber auch kein Highlight. Preis-/Leistungsverhältnis ok.
RS
20.07.2017
Aroma: Leichte Rauchigkeit in Verbindung mit Sherry, Karamellschokolade.

Geschmack: Kraftvoll auf der Zunge. Viel Sherry gefolgt von Torfrauch, leicht bitter mit Schwarzen Johannisbeeren.

Abgang: Sherry und Torf, schön lang anhaltend. Süße Früchte verweilen.

Kommentar:
23.02.2017
Kommentar: Die Konbination von leichtem Rauch und Sherrysüße gefällt mir gut. Ein Malt für Einsteiger in rauchige Gefilde.
17.09.2015
Aroma:
Holzrauch, Süß und salzig, etwas Vanilie, Zimt
Geschmack:
Kräftigerer Rauch, deutliche Salznote auf der Zunge, etwas süßer werdend
Abgang:
Im Mund lang anhaltend, sonst eher kurz mit Eiche
Kommentar: