Bowmore 15 Jahre Darkest

Käufer achten oft zu sehr auf das Alter eines Malts. Die Güte des Fasses hat aber größeren Einfluss auf den Geschmack, als das Alter. Nur aus den dunkelsten Fässern wird der Darkest kreiert. Rauch und viel Sherry sind in diesem 15 Jahre alten Malt.

Käufer achten oft zu sehr auf das Alter eines Malts. Die Güte des Fasses hat aber größeren Einfluss auf den Geschmack, als das Alter. Nur aus den dunkelsten Fässern wird der Darkest kreiert. Rauch und viel Sherry sind in diesem 15 Jahre alten Malt.

Details zur Flasche Ändern
6814
Bowmore
Schottland, Islay
Single Malt Whisky
15 Jahre
43%
0.7 l
Originalabfüller
Bourbon
Sherry - Oloroso
Kühlfiltrierung - MitFarbstoff - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 173 Beschreibungen
i
Aroma
Rauch:
Sherry:
Süße:
Früchte:
Schokolade:
Rosine:
Herb:
Dunkle Schokolade:
Gewürze:
Getrocknete Früchte:
Vanille:
Pflaume:
Maritime Noten:
Eiche:
Karamell:
Lagerfeuer:
Zitrus:
Seetang:
Orange:
Leder:
Beeren:
Malz:
Nüsse:
Kaffee:
Kräuter:
Zimt:
Trauben:
Apfel:
Salz:
Dattel:
Honig:
Medizinischer Rauch:
Muskat:
Floral:
Pfeffer:
Brombeere:
Nelke:
Alkohol:
Tropische Früchte:
Birne:
Grüner Apfel:
Ananas:
Mandeln:
Kuchen:
Heu:
Tabak:
Grapefruit:
Anis:
Banane:
Feige:
Kirsche:
Erdbeere:
Jod:
Geschmack
Rauch:
Sherry:
Süße:
Früchte:
Gewürze:
Herb:
Eiche:
Schokolade:
Dunkle Schokolade:
Karamell:
Nüsse:
Öl:
Rosine:
Malz:
Getrocknete Früchte:
Kaffee:
Nelke:
Beeren:
Brombeere:
Vanille:
Maritime Noten:
Pfeffer:
Alkohol:
Chili:
Pflaume:
Zimt:
Honig:
Lagerfeuer:
Kräuter:
Salz:
Haselnüsse:
Kirsche:
Leder:
Zitrus:
Seetang:
Tabak:
Trauben:
Orange:
Birne:
Heide:
Ingwer:
Kuchen:
Mandeln:
Minze:
Tropische Früchte:
Schinken:
Pfirsich:
Abgang
Rauch:
Süße:
Sherry:
Eiche:
Malz:
Gewürze:
Herb:
Früchte:
Schokolade:
Dunkle Schokolade:
Maritime Noten:
Nüsse:
Lagerfeuer:
Öl:
Salz:
Kaffee:
Seetang:
Alkohol:
Chili:
Getrocknete Früchte:
Kirsche:
Kräuter:
Pfeffer:
Anis:
Vanille:
Zimt:
Brombeere:
Tabak:
Rosine:
Schinken:
Gerste:
Gras:
Heide:
Honig:
Jod:
Karamell:
Leder:
Medizinischer Rauch:
Orange:
Zitrus:
Pflaume:

Tasting Video

Video
<b>2-Klicks für mehr Datenschutz:</b> <br> Erst wenn Sie auf den Play-Button klicken, wird das Video aktiv und von YouTube geladen. <br> Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.<br> Mit dem Klick willigen Sie der Übertragung und <a href="https://www.whisky.de/whisky/kontakt/impressum/datenschutz.html" target="_blank">unseren Datenschutzhinweisen</a> ein.<br> Bitte beachten Sie auch die <a href="https://www.youtube.com/static?gl=DE&template=terms&hl=de" target="_blank">Datenschutzhinweise von YouTube.com</a>.

Bewertung dieser Flasche

389
Beschreibungen 173

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: angenehm rauchig, nach Meeresbrise, dominierend aber nicht überlagernd, milde Eiche und Sherryaroma im Hintergrund, Leder, zartbitter, leichte Alkoholnote, sehr ausgewogen, komplex, intensiv

Geschmack: intensiv im Geschmack, sehr ausgewogen, leicht süße Zartbitterschokolade dominiert, leicht pfeffrig, das Raucharoma ist nicht mehr so dominant, dafür aber der Sherryeinfluss

Abgang: langanhaltend und warm, würzige Eiche

Kommentar: Der Bowmore Darkest ist jeden Euro wert, vom Aroma bis zum Abgang eine konstant hohe Qualität. Das intensive zusammenspiel zwischen Eiche und Sherry erinnert mich an Portwein-Finish. Das Raucharoma finde ich sehr angenehm, eher mild nach Seetang und nicht so jodidhaltig und medizinisch wie ein Lagavilin. Klare Empfehlung von meiner Seite.
27.08.2016
Sherlock
04.06.2017
Aroma: dunkle Früchte, FrüchteRauchSherryOrangeApfelSchokoladeDunkle Schokolade

Geschmack: RauchSchokoladeDunkle SchokoladeMalzFrüchteSherry

Abgang: KaffeeSherrySchokoladeDunkle SchokoladeRauchEicheMalzFrüchte

Kommentar: Wunderbar. Vielleicht bin ich nicht ganz objektiv, weil ich mittelsherrylastige Whiskys (und davon gerade die eher auf der edelbitteren Seite von Schokolade und Kaffee) und mittelrauchige Whiskys mag und der Bowmore 15 Darkest beides fast perfekt kombiniert und der Bowmore 12 für mich zu den absoluten Presi-/Leistungs-Krachern gehört, aber ... was heißt aber, spricht das nicht für sich. Da nach jedem aber die Lüge kommt, las ich es lieber dabei: Wunderbar!
OliverE
30.10.2017
Aroma: süßer Sherry, Trockenfrüchte (Rosinen, Pflaumen/Aprikosen und getrockneter Apfel) darüber liegt Orange, Lagerfeuerrauch und später aromatischer Tabak, Karamell, Vanille, im Hintergrund erkennt man Meer und Salz, Pfeffer,Nelken und eine Prise Zimt, Malz, Fasswürze, Halbbitterschokolade, leicht nussige Noten

Geschmack: süß, Rauch, Holzkohle, Sherry, dunkle Trockenfrüchte, trocken und ölig, Karamellsirup, Vanille, Kaffee und Bitterschokolade, Malz, etwas Pfeffer und Zimt, Meeresprise, Orange

Abgang: lange, mundbelegend und durchgehend trockener Rauch, malzig, Sherry (erinnert an den Abgang eines holzigen Rotweins), süß, Trockenfrüchte, Räucherschinken, Eichenwürze aber keine Bitterkeit, Vanille, Karamell, etwas Meer und Salz, Bitterschokolade, Orangenschale
23.07.2014
11.12.2017
06.03.2011
Aroma:

Geschmack: wunderbar süß, voll, Sherry und leichter Rauch

Abgang: lang, kraftvoll, süß

Kommentar:
06.10.2012