Bowmore Dawn Tube

Dieser mittelschwere Malt hat ein komplexes, rauchiges Aroma. Die Portwein-Aromen sind reich und fruchtig. Man spürt Trauben und reife Pflaumen verbunden mit einer deutlichen Süße. Portweinsüße mit starken 51%.

Dieser mittelschwere Malt hat ein komplexes, rauchiges Aroma. Die Portwein-Aromen sind reich und fruchtig. Man spürt Trauben und reife Pflaumen verbunden mit einer deutlichen Süße. Portweinsüße mit starken 51%.

Details zur Flasche Ändern
678
Bowmore
Schottland, Islay
Single Malt Whisky
51.5%
0.7 l
Originalabfüller
Kühlfiltrierung - Ohne Farbstoff - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 3 Beschreibungen
i
Aroma
Rauch:
Heide:
Kräuter:
Schokolade:
Früchte:
Süße:
Geschmack
Rauch:
Seetang:
Maritime Noten:
Herb:
Orange:
Zitrus:
Kräuter:
Brombeere:
Dunkle Schokolade:
Früchte:
Gewürze:
Heide:
Süße:
Schokolade:
Pflaume:
Pfeffer:
Abgang
Rauch:
Dunkle Schokolade:
Herb:
Schokolade:
Süße:
Gewürze:
Pfeffer:

Bewertung dieser Flasche

3
Beschreibungen 3

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: Groß und mächtig, mit einer salzigen Brise, Torfrauch und Heidekraut.

Geschmack: Reifes und fruchtiges Portweinaroma, vermählt mit Torfrauch und Meer.

Abgang: Lang und rauchig, Portweinsüße.
11.06.2010
Aroma: Groß und mächtig, mit einer salzigen Brise und Torfrauch, Heidekraut.
Geschmack: Reifes und fruchtiges Portweinaroma, vermählt mit Torfrauch und Meer.
Abgang: Lang und rauchig, Portweinsüße.
13.02.2011
30.05.2016
Aroma: Parallelverkostung Dawn/Voyage:
bei beiden eine dumpfe, muffig-rauchige Süße, altes, modriges, pilziges Holz, dahinter Schokolade und Nougat, Wasser lockt erstmal noch mehr Rauch und Moderholz hervor, dann kommen langsam dunkel-schwer fruchtige Noten, von Trockenfrüchten bis überreif-süß-weinig-gärend, der Dawn hat etwas mehr Bauernhof/Kuhstall, der Voyage ist etwas klarer, herber in Rauch und Frucht

Geschmack: beide: kräftiger, süßlicher Rauch, Kakao, Schokolade, Pfeffer, etwas Pflaumenmus, Blutorange, nach längerer Gewöhnungszeit Brombeere und schwarze Johannisbeere... beim Dawn wieder ein wenig Stallaroma, mehr Schokolade (süß), der Voyage hat mehr Kakao (herb), der Rauch trockener, klarer, insgesamt "edler", und etwas Veilchen

Abgang: laaang
Dawn: Schokolade, Rauch, Pfeffer
Voyage: Kakao, Veilchen, Rauch, Lakritze, Pfeffer

Kommentar: Zwei Spitzenwhiskys, auch wenn der "Urvater" (Voyage) etwas edler daherkam und die nachfolgende Standardversion urwüchsiger,
23.10.2010