Bowmore 10 Jahre Tempest Batch No. 6

Die Single Malts von Bowmore reifen üblicherweise in Sherryfässern. Für die Tempest-Serie wird der Whisky jedoch in First Fill Bourbonfässern gelagert. Für die 6. Edition wählte der Master Blender vor allem Fässer mit einem besonders tropischen Grundcharakter aus.

Die Single Malts von Bowmore reifen üblicherweise in Sherryfässern. Für die Tempest-Serie wird der Whisky jedoch in First Fill Bourbonfässern gelagert. Für die 6. Edition wählte der Master Blender vor allem Fässer mit einem besonders tropischen Grundcharakter aus.

Details zur Flasche Ändern
12057
Bowmore
Schottland, Islay
Single Malt Whisky
10 Jahre
54.9%
0.7 l
Originalabfüller
Bourbon First Fill
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 3 Beschreibungen
i
Aroma
Ananas:
Früchte:
Tropische Früchte:
Rauch:
Süße:
Vanille:
Eiche:
Gewürze:
Karamell:
Limette:
Malz:
Zitrus:
Geschmack
Rauch:
Nüsse:
Mandeln:
Früchte:
Gewürze:
Kokosnuss:
Öl:
Tropische Früchte:
Zitrone:
Zitrus:
Abgang
Maritime Noten:
Seetang:
Pfeffer:
Gewürze:
Tropische Früchte:
Rauch:
Süße:
Kokosnuss:
Eiche:
Früchte:

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

8
Beschreibungen 3

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
20.01.2016
Aroma: mild, etwas Eiche, Gewürze, etwas Vanille, Zitrusfrüchte, Limone; ohne Wasser mit deutlicher Alkoholschärfe; der Rauch entfaltet sich nach einigen Minuten immer mehr; mit Wasser kommt noch etwas Karamell hinzu

Geschmack: erst weich und süß mit Rauch und etwas Zitrusaromen, dann kommt Eichenwürze und Pfefferschärfe dazu

Abgang: lang, trocken und prickelnd, Gewürze, Pfeffer, Rauch, Eiche, später dezente Süße, etwas Meeresaroma

Kommentar: für einen Bowmore in der Nase im ersten Moment etwas nichtssagend und enttäuschend; der Whisky braucht etwas Zeit im Glas, damit er sich voll entfaltet, v.a. der Rauch; insgesamt überhaupt kein schlechter Tropfen, aber "anders"; Wasserzugabe ist nicht verkehrt; 3,5 Sterne
11.04.2016
14.09.2017
09.01.2017
09.06.2017
voskarp
19.09.2015
Nosing: SüßeVanilleMalzRauch

Taste: RauchKokosnussZitroneGewürzeTropische Früchte

Finish: KokosnussTropische FrüchtePfeffer

Comment: Needs a spoonful of water and some time to settle
Benutzer unbekannt
20.01.2016
Eric_Wilson
27.12.2017