Bowmore 17 Jahre White Sands

Der Name für diese Bowmore-Abfüllung wurde von Islays meilenweitem, weißem Sandstrand inspiriert. Der Malt White Sands ist ein persönlicher Favorit des Brennmeisters.

Der Name für diese Bowmore-Abfüllung wurde von Islays meilenweitem, weißem Sandstrand inspiriert. Der Malt White Sands ist ein persönlicher Favorit des Brennmeisters.

Details zur Flasche Ändern
8091
Bowmore
Schottland, Islay
Single Malt Whisky
17 Jahre
43%
0.7 l
Originalabfüller
Bourbon
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 16 Beschreibungen
i
Aroma
Rauch:
Früchte:
Süße:
Tropische Früchte:
Karamell:
Zitrus:
Banane:
Orange:
Zimt:
Ananas:
Gewürze:
Honig:
Pfirsich:
Seetang:
Sherry:
Vanille:
Kräuter:
Maritime Noten:
Herb:
Dunkle Schokolade:
Eiche:
Floral:
Getrocknete Früchte:
Kirsche:
Schokolade:
Geschmack
Rauch:
Süße:
Gewürze:
Karamell:
Früchte:
Eiche:
Maritime Noten:
Salz:
Pfeffer:
Zitrus:
Schokolade:
Öl:
Nüsse:
Dunkle Schokolade:
Herb:
Sherry:
Malz:
Seetang:
Vanille:
Kräuter:
Kaffee:
Banane:
Chili:
Dattel:
Gerste:
Getrocknete Früchte:
Zimt:
Minze:
Zitrone:
Rosine:
Weizen:
Abgang
Rauch:
Nüsse:
Öl:
Süße:
Eiche:
Gewürze:
Schokolade:
Früchte:
Malz:
Salz:
Tropische Früchte:
Maritime Noten:
Zitrus:
Zimt:
Pfeffer:
Herb:
Kaffee:

Bewertung dieser Flasche

39
Beschreibungen 16

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: Ein leichter Torfrauch mit kräftigem Karamell und reifen, exotischen Früchten.

Geschmack: Wiederum cremiges Karamell und eine malzige Süße mit wärmenden Rauch.

Abgang: Wohlig warm und weich.

04.11.2017
Aroma: mild und süß, Honig, Karamell, Orangenmarmelade/Dosenpfirsich... anfangs etwas Zimt, aber das verfliegt, später habe ich eine leichte, frische Mentholnote, Milchschokolade, der Rauch ist sehr dezent

Geschmack: süß, Malz, Getreide, mit Milchschokolade/gezuckertem Milchkaffee, leicht würzig, auch hier ist der Rauch sehr zurückhaltend, als leichte Herbe/Bitterkeit

Abgang: mittellang, Milchschokolade, -kaffee, etwas seifig

Kommentar: Erinnert stark an den alten 17er aus der Möwenära. Und ähnlich wie diesen finde ich den hier nicht toll, sondern bestenfalls nett. Nase & Geschmack fand ich anfangs sogar etwas enttäuschend, wenn ich ihm Zeit gebe, wird's besser, schmeckt, süffig... aber da springt kein Funke über. Kein 70€-Whisky für mich. Der vorher verkostete 12er gefällt mir besser.
21.07.2016
Aroma: voll, fruchtig, süß, reife Früchte, tropische Früchte, Bananen, verhalten rauchig, toll eingebundene Eichenaromen

Geschmack: weich, süß, ölig, fruchtig, leicht rauchig, kandierte Äpfel, etwas Salz, trocken-würzig werdend

Abgang: lang; erst kurz eine Pfeffernote; reife Früchte, Malz, Gewürze, Rauch, Eiche, etwas Salz, zum Schluss entwickelt sich Apfelschale; leichter Rauch bleibt lang

Kommentar: für einen Bowmore wenig Rauch und viele Früchte; ein ungewöhnlicher Bowmore
18.04.2014
Aroma:
Flashback > Kuhstall, moderiger Torf mit Rauch
Orange, Mango, Karamellschokolade,
Geruch von gegrillter Ananas auf Rindersteak
Geschmack:
Glatt und kühl,
leicht prickelnd frisch
Orangen mit viel Milchschokolade
Salz, Rauch und Torf
Abgang:
lang & prickelnd
Würze
Orangen
Malzsüße & Torf & Salz
Kommentar:
ein leckerer Whisky
mmh, I like him indeed
12.04.2020
Aroma: SüßeFrüchteRauch

Geschmack: EicheGewürzeRauchSüßeZitrusFrüchte

Abgang: ZitrusFrüchteSüßeGewürzeTropische FrüchteRauchEiche

Kommentar: kein typischer Bowmore, aber interessant und fruchtig-lecker, wegen des hohen Preises für mich unterm Strich aber nur eine 3,5
12.04.2020
Aroma: SüßeFrüchteRauch

Geschmack: EicheGewürzeRauchSüßeZitrusFrüchte

Abgang: ZitrusFrüchteSüßeGewürzeTropische FrüchteRauchEiche

Kommentar: kein typischer Bowmore, aber interessant und fruchtig-lecker, wegen des hohen Preises für mich unterm Strich aber nur eine 3,5
09.09.2015
Aroma: Dezenter Rauch, fruchtig (Banane, Lychee, Marascino-Kirsche), crème brulée.

Geschmack: Der Rauch ist viel kräftiger als im Aroma (mittelstark), dazu milde Eiche (nach 17 Jahren durchaus spürbar, aber gut eingebunden - "umschmeichelt den Gaumen"), weißer Pfeffer, Vanille, ein wenig helle Lindor-Schokolade, dazu ziemlich weit im Hintergrund auch Früchte (Banane, süße Zitrone). Süß und ölig-schwer.

Abgang: Rauchig, weich und sehr delikat.

Kommentar: Ein feiner, gut ausbalancierter rauchiger ex-Bourbonfass-Malt.
11.10.2015
Kommentar: Upgrade auf 5 Sterne. Hat er echt verdient. Flasche ist nun halb leer (Schluchz!).
13.09.2019
19.09.2019
Aroma: RauchFrüchteSüßeKaramell

Geschmack:SüßeKaramellFrüchteGewürzeMaritime Noten

Abgang: EicheSchokoladeSüßeRauchÖl lang

Kommentar: sehr Komplex und lecker. Eine Freude für den Gaumen. Gebe diesem Single Malt 4,5 Sterne und einen Stammplatz in meiner Sammlung.