Caol Ila 25 Jahre

Wie alle Caol Ila Single Malts ist der 25-Jährige leichter und feiner als man es von einem Islay Malt erwartet. Der 25-Jährige fließt tief golden und ölig ins Nosing-Glas. Sein süß-würziger Duft mit Noten von Trockenobst und Meeresfrüchten schmeichelt der Nase und setzt sich am Gaumen als süß-fruchtiges Geschmacks-Ereignis mit ausgleichenden Bittertönen und feiner malziger Rauchigkeit fort.Die Abfüllung dieser Flaschen ist auf 14.000 limitiert.

Wie alle Caol Ila Single Malts ist der 25-Jährige leichter und feiner als man es von einem Islay Malt erwartet. Der 25-Jährige fließt tief golden und ölig ins Nosing-Glas. Sein süß-würziger Duft mit Noten von Trockenobst und Meeresfrüchten schmeichelt der Nase und setzt sich am Gaumen als süß-fruchtiges Geschmacks-Ereignis mit ausgleichenden Bittertönen und feiner malziger Rauchigkeit fort.Die Abfüllung dieser Flaschen ist auf 14.000 limitiert.

Details zur Flasche Ändern
820
Caol Ila
Schottland, Islay
Single Malt Whisky
25 Jahre
43%
0.7 l
Originalabfüller
14000 Flaschen
Kühlfiltrierung - MitFarbstoff - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 32 Beschreibungen
i
Aroma
Rauch:
Süße:
Früchte:
Gewürze:
Kräuter:
Maritime Noten:
Lagerfeuer:
Medizinischer Rauch:
Nüsse:
Öl:
Seetang:
Eiche:
Malz:
Salz:
Schinken:
Tropische Früchte:
Vanille:
Apfel:
Birne:
Floral:
Gras:
Grüner Apfel:
Honig:
Ingwer:
Jod:
Kaffee:
Karamell:
Orange:
Pfirsich:
Tabak:
Zitrus:
Herb:
Geschmack
Rauch:
Süße:
Früchte:
Nüsse:
Öl:
Honig:
Malz:
Tropische Früchte:
Gewürze:
Eiche:
Medizinischer Rauch:
Zitrus:
Maritime Noten:
Herb:
Lagerfeuer:
Leder:
Salz:
Seetang:
Zitrone:
Mandeln:
Nelke:
Pfeffer:
Pfirsich:
Schinken:
Sherry:
Tabak:
Vanille:
Kräuter:
Kaffee:
Karamell:
Alkohol:
Banane:
Birne:
Chili:
Dunkle Schokolade:
Floral:
Abgang
Rauch:
Süße:
Gewürze:
Malz:
Herb:
Dunkle Schokolade:
Nüsse:
Schokolade:
Eiche:
Honig:
Kaffee:
Öl:
Heide:
Kräuter:
Früchte:
Ingwer:
Leder:
Sherry:
Tabak:
Vanille:

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

54
Beschreibungen 32

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
19.12.2019
Aroma: Kraftvoll, aber auch ausgewogen zwischen süßer Fruchtigkeit, Gewürzen, und einer nicht zu dominanten Phenolrauchigkeit.
Geschmack: Leicht ölig-süß, dann etwas zitrusfruchtig, mit einem kurzen Anflug von Kräuterwürzigkeit ...
Abgang: lang anhaltend und komplex; Kaffee, dunkle Schokolade und milder Phenolrauch; süß und weich ausklingend.
Kommentar:
Schon im Aroma betörend. - Ein Top-Teil, das zumindest meinen Geschmack im Bereich der rauchigen gut trifft.
Besonders der Abgang ist mir sehr gefällig, da kaum bitter.
27.02.2017
Aroma: voll, deutlicher aromatischer Rauch, maritim, dunkle Früchte, Eiche, Gewürze, Rauch

Geschmack: voll, leicht ölig, rauchig, süß, Eiche, Leder, dunkle Früchte, etwas Salz

Abgang: lang, voll, komplex, Gewürze, Rauch, etwas Leder, Kaffee und Zartbitterschokolade, Eiche, dunkelfruchtige Aromen

Kommentar: ein paar Prozentpunkte mehr hätten nicht geschadet; trotzdem großartig
22.12.2019
Frisch entkorkt wurde L8269CM003 0000 7636. Zeigt sich nach 15 Minuten Atmungszeit im Glencairn-Glas sofort präsent mit all den Noten und einer sehr eleganten Reife, wie andernorts schon detailliert beschrieben

Kommentar: frisch elegant, gentle peat, maritim, malzig. Am Gaumen cremige Süsse, gepaart mit angenehmer Würze und Rauch/Salz - wunnebar elegant und super gereift. Abgang lang - kann in seinem perfekten Genuss mit Laphroaig 30yo bzw. Wemyss Caol Ila 33yo (1980-2013) sehr gut mithalten. Hier trifft Jim Murray mit seinen 95,5 Punkten einmal gut meine ersten Eindrücke

Bisher mein teuerste 0,7-L-Flasche (141€) - im Preis wie auch im Geschmack. Ein begeisterndes TOP-erlebnis der besonderen Art.

22.12.2019
Nachtrag nach weiteren Schlucken und Lektüre zusätzlicher Verkostungsnotizen zu Bottle L8269CM003 0000 7636, frisch entkorkt.

1. ABV mit 43% für mich perfekt - ich vermisse nichts an Kraft, ABV trägt sehr gut zu Trinkbarkeit und zum Tragen der komplexen Noten bei
2. Mehr Sherry-Fass würde diesem Islay-Whisky aus meiner Sicht nicht gut tun - sherrylastige Whiskies (die ich sehr schätze) gibt es ja andernorts und auch bei Caol Ila schon in perefekter Auswahl - hier kommen eben gentle Peat, Meer, Frucht und die süsseren Noten der Bourbonfässer in perfekter Kombination und Altersreife sehr elegant und eben nicht zu voluminös zum Vorschein.
3. Null Bitterkeit oder Tanninhaltigkeit der 25yo - das macht den stuff sehr rund und angenehm
05.01.2020
2. Runde Bottle L8269CM003 0000 7636, entkorkt vor 14 Tagen. Hat sein TOP-Niveau gehalten und war auch in feucht-fröhlicher Weihnachtsrunde mit einigen Kennern ein voller Erfolg. Braucht gut 15 Minuteb, um sich in all seiner herrlichen Komplexität zu entfalten

Aroma: SchinkenLagerfeuer :medicinal(diskret): Maritime NotenJodSüßeSüßeHonigVanille :pear (reif): Tropische FrüchteTropische FrüchteTabakKaffeeMalz
In den Rauchnoten sehr weich und elegant, diese sind gut spürbar, aber ebenso gut eingebunden durch den Alterungsprozeß, daneben sehr vielfältig und dabei immer ausgewogen, immer wieder neue Aromen sind zu erschnuppern. - 24,5 Punkte

Geschmack: EicheRauchSchinkenLagerfeuerMedizinischer RauchMalzÖlFrüchteBirneTropische FrüchteSüßeSüßeSüßeVanilleHonigGewürzeKaffeeDunkle SchokoladeTabakLeder
zunächst sehr cremig, elegant, mouth-watering, später etwas trockener adstringierender werdend. Insgesamt sehr komplex und changierend bei jedem Schluck, zu allen Zeiten ein angenehmer komplexer Rauch dabei. Neben allem anderen kommen punktuell auch Lakritznoten zum Vorschein. - 24,5 Punkte

Abgang: EicheGewürzeRauchFrüchteSüßeVanilleHonigDunkle SchokoladeTabakKaffee
mittellang bis lang, vielfältig, geschmeidig, angenehm und ohne jede Spur von Bitterkeit - 24 Punkte

Kommentar: ein wunderbar ausgewogener, komplexer bourbonfassgereifter Islay-Malt. Elegant und sehr gut gereift. Schade, dass er immer teurer wird - die von mir bezahlten 141 EUR ist er jedenfalls vollumfänglich wert gewesen. Ein Erlebnis der besonderen Art des Islay-Malts, das eindeutig fünft Sterne verdient
09.12.2018
Aroma: Rauch von einem glimmenden Lagerfeuer; feine Gewürzmischung; Quittenbrot.

Geschmack: Sehr markanter "dunkler" Rauch, mittelstark; Holsteiner Katenschinken; Holzkohle; delikate Eichentannine mit einem Hauch Nelken und Lakritze; herbe Tannenhonig-Süße; Fruchtnoten von Quittengelee und herben Orangen.

Abgang: Lang, würzig; mit anhaltender Rauchigkeit und abklingenden Fruchtnoten.

Kommentar: Wundervoll reifer Caol Ila. Ein Single Malt der Extraklasse. Fünf Sterne (von 5). Ein sechster Stern wäre durchaus angemessen.
17.10.2020
Aroma: kaum noch Rauch, dafür sehr komplex, Nadelwald, Kräuterrauch, Holz, Ingwer, Orangenmarmelade, etwas süßer werdend

Geschmack: erst süß, dann trocken werdend, dann deutlich der Rauch, Nadelwald, etwas Mokka, Honig

Abgang: sehr lang, Kräuterrauch verbleibt, Milchschokolade, wieder etwas Ingwer

Kommentar: sehr schöner, eleganter, reifer, komplexer Malt
25.07.2020
Aroma:
Rauchig maritim, leicht salzig, dennoch süß fruchtig, sehr aromatischer Rauch, Kräuter. Sehr schöne Nase. Der Rauch ist hervorragend eingebunden.

Geschmack:
Rauchig süß, fruchtig, malzig nussig, würzig, Eiche kommt später. Ölig werdend und wunderbar komplex

Abgang:
Rauchig süß, würzig, etwas Eiche und Malz, dunkle Schokolade, etwas herb werdend und leicht ölig, etwas nussig, recht lang und aromatisch

Kommentar:
sehr leckerer Standard. Sehr komplex und wunderbar eingebundene Aromen. Äußerst süffig. Prima Malt.
07.11.2018
Aroma: gut eingebundener komplexer Rauch, Speckige Caol Ila Süße, Kräuter, schwer zu beschreibende exotische Süße,

Geschmack: würzige rauchige krautige Note zu Beginn, leichte medizinische Note, dann malzig süßer werdend, ziemlich verwoben, kann keine genaue Frucht ausmachen irgendwas erdiges (wilder Honig?)

Abgang: für 25J nicht zu lang, Rauch und Würze bleibt, im Hintergrund wieder die Süße aus der Nase

Kommentar:
positiv: der Whisky ist als OA von Diageo in diesem Alterssegment unschlagbar günstig (99€) zumal er von Islay kommt, er weist keine Fehlnoten auf und lässt sich mit 43% leicht trinken
negativ: da es von Caol Ila erfreulicherweise einige ü20 Abfüllungen auch für den normalen Geldbeutel gibt, hat man im Gegensatz zu anderen Islay-Brennereien ein weites Vergleichsspeckdrum, und da findet sich dieser im unteren Mittelfeld wieder, zu zahm mit 43%, dadurch und durch die "unspektakuläre" Fassauswahl etwas zu rund (eintönig), mehr Sherry (wie beim 18er) hätte hier gut getan, trotzdem knappe 4 Sterne
26.04.2019
RauchMedizinischer RauchZitrusSüßeFrüchte
Aroma: Aromatischer, leicht phenolischer Rauch, Citrus, süß, helle Früchte, mild und gesetzt

RauchSüßeFloralFrüchteGewürzeEiche
Geschmack: Rauchig, süß, etwas blumig-fruchtig, würzige Eiche

RauchHerb
Abgang: Rauchig, herb und leicht trocken

Kommentar: Im Sherryfass gereift wäre der richtig Klasse geworden. In der Nase voluminöser als im Mund.