Caol Ila - 2004

Diese Abfüllung des Caol Ila gehört zur Distillers Edition der Classic Malts of Scotland. Der Single Malt durfte in Moscatel-Fässern nachreifen. Die vier Siegel auf jeder Flasche geben Auskunft über die Abfüllung. Das erste Siegel zeigt das Symbol der Brennerei, ein Dampfschiff mit dem früher Ware zur Brennerei transportiert wurde. Das zweite Siegel steht für das Gründungsjahr der Brennerei, 1846. Das Dritte für den verwendeten Fasstyp Moscatel und das letzte Siegel zeigt die Initialen des verantwortlichen Brennmeisters.
Das Video beschreibt eine ältere Abfüllung, ist aber ähnlich.

Diese Abfüllung des Caol Ila gehört zur Distillers Edition der Classic Malts of Scotland. Der Single Malt durfte in Moscatel-Fässern nachreifen. Die vier Siegel auf jeder Flasche geben Auskunft über die Abfüllung. Das erste Siegel zeigt das Symbol der Brennerei, ein Dampfschiff mit dem früher Ware zur Brennerei transportiert wurde. Das zweite Siegel steht für das Gründungsjahr der Brennerei, 1846. Das Dritte für den verwendeten Fasstyp Moscatel und das letzte Siegel zeigt die Initialen des verantwortlichen Brennmeisters.
Das Video beschreibt eine ältere Abfüllung, ist aber ähnlich.

Details zur Flasche Ändern
16517
Caol Ila
Schottland, Islay
Single Malt Whisky
2004
2016
43%
0.7 l
Diageo
Distillers Edition (Diageo)
Eichenfässer und Nachreifung in Moscatel-Fässern
Kühlfiltrierung - MitFarbstoff - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 9 Beschreibungen
i
Aroma
Früchte:
Rauch:
Gewürze:
Trauben:
Seetang:
Zitrus:
Maritime Noten:
Süße:
Zitrone:
Beeren:
Eiche:
Floral:
Grapefruit:
Gras:
Honig:
Karamell:
Lagerfeuer:
Medizinischer Rauch:
Rosine:
Salz:
Sherry:
Kräuter:
Geschmack
Rauch:
Gewürze:
Süße:
Malz:
Zimt:
Lagerfeuer:
Eiche:
Früchte:
Öl:
Nüsse:
Kräuter:
Pfeffer:
Floral:
Medizinischer Rauch:
Nelke:
Abgang
Gewürze:
Rauch:
Süße:
Malz:
Zimt:
Früchte:
Eiche:
Getrocknete Früchte:
Heide:
Kaffee:
Kuchen:
Pfeffer:
Schokolade:
Sherry:
Kräuter:
Herb:

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

19
Beschreibungen 9

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
LordKlaus
02.11.2020
Julian
26.02.2017
Alexander
08.04.2017
Aroma: Zunächst der typische Caol Ila Rauch, der eine gewisse frische aufweist, die mit einem spritzer Zitrone kombiniert ist und an eine Meeresbrise an italiens Südküste erinnert. Lässt man dem Whisky etwas Zeit, folgen florale und würzige Aromen sogar hin bis zu dem geruch von roten Trauben.

Geschmack: Sehr milder und weicher Antritt. Der Rauch und die gewisse Blumigkeit sind sofort bemerkbar. Ferner wird der Whisky etwas trocken und leicht bitter, was vermutlich dem Moscatel-Fässern geschuldet ist.

Abgang: Der Abgang verläuft Mittellang und ist von dem rauchigen Grundcharakter geprägt. Die Würze vom Fass ist zur Stelle sowie ein Hauch Zimt. Ferner geht die Würze sogar in leichte Paprika-Noten über. Zum Schluss ist die Öligkeit deutlich spürbar die man dem Caol Ila häufig hinterher sagt.

Kommentar:
Alexander
08.04.2017
Aroma: Aroma: Zunächst der typische Caol Ila Rauch, der eine gewisse frische aufweist, die mit einem spritzer Zitrone kombiniert ist und an eine Meeresbrise an italiens Südküste erinnert. Lässt man dem Whisky etwas Zeit, folgen florale und würzige Aromen sogar hin bis zu dem Geruch von roten Trauben.

Geschmack: Sehr milder und weicher Antritt. Der Rauch und die gewisse Blumigkeit sind sofort bemerkbar. Ferner wird der Whisky etwas trocken und leicht bitter, was vermutlich dem Moscatel-Fässern geschuldet ist.

Abgang: Der Abgang verläuft Mittellang und ist von dem rauchigen Grundcharakter geprägt. Die Würze vom Fass ist zur Stelle sowie ein Hauch Zimt. Ferner geht die Würze sogar in leichte Paprika-Noten über. Zum Schluss ist die Öligkeit deutlich spürbar die man dem Caol Ila häufig hinterher sagt.
Mokka
19.06.2017
Aroma: mild warm-rauchig, verlöschende Holzkohleglut

Geschmack: würzig mit etwas Asche, pfeffriger werdend, herber Rauch, cremige Textur, dezente Süße

Abgang: lang, herbe leicht pfeffrige Schokolade, Eichenholznote, im Glas ganz dezente Räucherschinkennote

Kommentar: angenehmer Rauch, eher kräftig und herb pfeffrig, eine Fruchtigkeit kann ich hier nicht entdecken. Nicht ganz billig
Adam_Li
27.10.2017
Nosing:
Medizinischer RauchSalzSeetang :oak
Taste:
NelkeGewürzeFloral
Finish:
long and sweet
Comment:
不错 目前为止最好的caolila
Philipp
01.01.2018
Guenther
02.01.2018
Valentin
07.01.2018