Caol Ila 12 Jahre - 2007 Distillers Edition

Diese Abfüllung des Caol Ila gehört zur Distillers Edition der Classic Malts of Scotland. Der Single Malt durfte in Moscatel-Fässern nachreifen. Die vier Siegel auf jeder Flasche geben Auskunft über die Abfüllung. Das erste Siegel zeigt das Symbol der Brennerei, ein Dampfschiff mit dem früher Ware zur Brennerei transportiert wurde. Das zweite Siegel steht für das Gründungsjahr der Brennerei, 1846. Das Dritte für den verwendeten Fasstyp Moscatel und das letzte Siegel zeigt die Initialen des verantwortlichen Brennmeisters.

Diese Abfüllung des Caol Ila gehört zur Distillers Edition der Classic Malts of Scotland. Der Single Malt durfte in Moscatel-Fässern nachreifen. Die vier Siegel auf jeder Flasche geben Auskunft über die Abfüllung. Das erste Siegel zeigt das Symbol der Brennerei, ein Dampfschiff mit dem früher Ware zur Brennerei transportiert wurde. Das zweite Siegel steht für das Gründungsjahr der Brennerei, 1846. Das Dritte für den verwendeten Fasstyp Moscatel und das letzte Siegel zeigt die Initialen des verantwortlichen Brennmeisters.

Details zur Flasche Ändern
26726
Caol Ila
Schottland, Islay
Single Malt Whisky
12 Jahre
2007
2019
43%
0.7 l
Diageo
Distillers Edition (Diageo)
Bourbon
Muscat
Kühlfiltrierung - MitFarbstoff - Mit

Bewertung dieser Flasche

4
Beschreibungen 3

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
14.02.2020
Aroma: RauchSüßeNüsse

Geschmack: RauchSüßeEicheGewürze

Abgang: RauchSüßeGewürze

Kommentar: Tolles Aroma; insgesamt nicht allzu komplex im Geschmack, aber schöne Harmonie aus Rauch und Süße
28.02.2021
Aroma: SüßeFrüchte getrocknete Aprikosen, Weißwein, Rauch (aber nur ganz zart)

Geschmack: Weißwein,FrüchteGewürzeRauch

Abgang: Weißwein,GewürzeRauchFrüchte

Kommentar: Am Anfang war ich echt irritiert, hatte ich doch wesentlich mehr peat erwartet. Der Torfrauch ist wirklich sehr dezent und hintergründig im Vergleich zum 12er Standard. Auch ist er nicht sehr komplex. Dafür wird er durchgehend vom Weinaroma getragen, was ihn sehr süffig macht. Mir gefällt er sehr gut !
02.01.2021
Aroma: man muss sich zu Beginn erst Mal an einen mindestens 40 ppm betragenden Rauch gewöhnen, aber angenehmer Lagerfeuer-Rauch, darunter verbirgt sich eine wunderbare Fruchtigkeit, wie man sie nur von wenigen Whiskys kennt, mir scheint es eine schöne rote Himbeere zu sein; dann entfalten sich wunderschöne Weinnoten

Geschmack: nebst dem Rauch, der auf der Zunge aber nicht mehr so kräftig ist, hat man auch wieder diese Früchte und den Weincharakter

Abgang: zum Abgang hin eher eine saure Zitrone
Tomasz
25.09.2020