Caol Ila 12 Jahre

Rein und weißgolden schimmert dieser Malt. Prickelnd frische Salzaromen der See gehen in torfige Rauchigkeit der Insel über. Untrüglich ein Islay-Malt trotz anfänglicher Süße. Angenehmer Biss!

Rein und weißgolden schimmert dieser Malt. Prickelnd frische Salzaromen der See gehen in torfige Rauchigkeit der Insel über. Untrüglich ein Islay-Malt trotz anfänglicher Süße. Angenehmer Biss!

Details zur Flasche Ändern
47
Caol Ila
Schottland, Islay
Single Malt Whisky
12 Jahre
43%
0.7 l
Originalabfüller
Kühlfiltrierung - MitFarbstoff - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 114 Beschreibungen
i
Aroma
Rauch:
Süße:
Maritime Noten:
Medizinischer Rauch:
Seetang:
Zitrus:
Früchte:
Lagerfeuer:
Salz:
Schinken:
Zitrone:
Kräuter:
Jod:
Gewürze:
Malz:
Nüsse:
Alkohol:
Vanille:
Chili:
Eiche:
Karamell:
Mandeln:
Orange:
Apfel:
Birne:
Heide:
Honig:
Minze:
Öl:
Banane:
Feige:
Floral:
Grapefruit:
Gras:
Heu:
Leder:
Limette:
Sherry:
Herb:
Geschmack
Rauch:
Süße:
Maritime Noten:
Gewürze:
Salz:
Früchte:
Eiche:
Seetang:
Medizinischer Rauch:
Nüsse:
Öl:
Lagerfeuer:
Vanille:
Alkohol:
Zitrus:
Chili:
Malz:
Pfeffer:
Schinken:
Schokolade:
Kräuter:
Honig:
Karamell:
Herb:
Ananas:
Gras:
Orange:
Apfel:
Dunkle Schokolade:
Getrocknete Früchte:
Grapefruit:
Grüner Apfel:
Heide:
Heu:
Jod:
Kaffee:
Leder:
Limette:
Mandeln:
Melone:
Minze:
Pflaume:
Sherry:
Trauben:
Zitrone:
Abgang
Rauch:
Süße:
Maritime Noten:
Seetang:
Malz:
Gewürze:
Eiche:
Nüsse:
Früchte:
Öl:
Salz:
Medizinischer Rauch:
Chili:
Pfeffer:
Alkohol:
Lagerfeuer:
Schokolade:
Kräuter:
Zitrus:
Herb:
Anis:
Dunkle Schokolade:
Gerste:
Grapefruit:
Heide:
Kaffee:
Karamell:
Leder:
Minze:
Pflaume:
Vanille:
Weizen:

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

357
Beschreibungen 114

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
07.02.2014
27.01.2015
GeorgB.
20.03.2015
Aroma: Rauch und nicht viel mehr. Ist das Blausäure ??? Die Nase spricht mich nicht an - weniger als den Ardbeg 10 und viel weniger als bei dem Lagavullin 16

Geschmack: süßlich, eichenwürze , angenehm

Abgang: nicht so lang , brennt nicht

Kommentar: Wo der goldene Stern herkommt kann ich mir nicht erklären. Finde ihn wenig Komplex und macht auch keine Lust auf mehr. Gar nicht mein Ding. Vielleicht bin ich überfordert ??? Wenn ich den mit einem Lagavulin 16 vergleiche, dann verliert er in jeder Belange.
Durchschnittlicher rauchiger Malt.
25.12.2020
Aroma: Kräftiger Rauch (kühl, phenolisch, medizinisch, entfernt etwas Schinken) eingebunden in einer sehr dezenten Zitrusnote. Süße, Frucht und gleichzeitig maritime Aromen.

Geschmack: Der Rauch (kühl, phenolisch, medizinisch) folgt genauso im Geschmack und anschließend Frucht und eine tolle Süße. Alles in einem sehr weichen Mundgefühl. Wechselspiel aus Rauch und Süße.

Abgang: Sanft (fast schon ölig) und lang. Der Rauch und die Süße halten sich gleichermaßen im Mund.

Kommentar:
RauchMedizinischer RauchSüßeFrüchteMaritime Noten

Der Caol Ila 12 J ist für mich das Sinnbild für einen Kampf zwischen Süße und Rauch. Beides wechselt sich permanent ab ohne dabei einen Sieger zu finden. Er zählt zweifelsohne zu den kräftig rauchigen Whiskys aber dennoch insgesamt durch den weichen Körper sehr angenehm und rund. Die 43% vol. sind nicht spürbar. Er hält sich fantastisch im Mund. Eine tolle Flasche die für mich in keiner Whiskysammlung fehlen darf und definitiv ein Whisky, den man probiert haben muss.

Zarkov
05.10.2011
Kommentar: recht rauchig, aber durch fehlende Nebennoten leider etwas zu einfach
10.06.2015
Aroma: anfangs rauchig, dann leichter werdend, fruchtig (Birne), etwas Torf

Geschmack: ölig, leicht, rauchig, trocken, würzig

Abgang: überraschend stark rauchig, torfig, etwas herb, lang

Kommentar: Für einen Islay-Whisky verhältnismäßig leicht und fruchtig im Aroma. Zeigt seinen Charakter erst im Abgang so richtig. Interessante Kombination.
MADNES82
08.11.2016
MADNES82
08.06.2017
Aroma: rauchig Mischung zwischen Lagerfeuer und phenolischem Rauch, frisch mit einer Zitrusnote, Malz , Vanille im Hintergrund, Seeluft

Geschmack:
Rauchig, auch die frische zitrusnote , am Ende süßer werdend und etwas würzig . Insgesamt Ärger seidiges fast cremiges Mundgefühl
Abgang: Mittellang ,trocken mit Rauch

Kommentar: schöner ausbalancierter Whisky mit tollem Mundgefühl, nicht sehr vielschichtig aber leicht und immer trinkbar . Gefällt mir gut.
Toll, aber CS und 18yo sind besser!