Craigellachie 13 Jahre

Die Brennerei verwendet weiterhin traditionelle Worm Tubs, um das Destillat abzukühlen. Sie verleihen dem Whisky einen besonderen Geschmack.

Die Brennerei verwendet weiterhin traditionelle Worm Tubs, um das Destillat abzukühlen. Sie verleihen dem Whisky einen besonderen Geschmack.

Details zur Flasche Ändern
9487
Craigellachie
Schottland, Speyside
Single Malt Whisky
13 Jahre
46%
0.7 l
Originalabfüller
Kühlfiltrierung - Ohne
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 32 Beschreibungen
i
Aroma
Früchte:
Zitrus:
Süße:
Zitrone:
Malz:
Orange:
Rauch:
Gewürze:
Karamell:
Alkohol:
Eiche:
Heide:
Honig:
Vanille:
Kräuter:
Ananas:
Apfel:
Banane:
Birne:
Feige:
Sherry:
Chili:
Gerste:
Grüner Apfel:
Nüsse:
Öl:
Pfeffer:
Rosine:
Tabak:
Tropische Früchte:
Herb:
Geschmack
Gewürze:
Früchte:
Süße:
Sherry:
Nüsse:
Pfeffer:
Öl:
Zimt:
Eiche:
Rauch:
Feige:
Chili:
Malz:
Vanille:
Alkohol:
Getrocknete Früchte:
Zitrus:
Karamell:
Kräuter:
Herb:
Apfel:
Birne:
Orange:
Tabak:
Zitrone:
Heide:
Honig:
Leder:
Nelke:
Abgang
Gewürze:
Süße:
Eiche:
Malz:
Rauch:
Früchte:
Pfeffer:
Nüsse:
Zimt:
Zitrus:
Kuchen:
Medizinischer Rauch:
Schokolade:
Sherry:
Tabak:
Weizen:
Zitrone:
Kräuter:
Herb:
Karamell:
Heide:
Honig:
Ingwer:
Getrocknete Früchte:
Erdbeere:
Feige:
Gerste:
Alkohol:
Birne:
Chili:

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

57
Beschreibungen 32

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
07.11.2014
Malz, Vanille, ziemlich süß, Apfel, und nicht ganz so weichgespült, wie man befürchten könnte, der knuspert ein bißchen. Hat aber eine ziemlich künstliche note, die mich persönlich stört und die sich nicht verziehen will. Mieses, ewig rumlegenes Fondant von letzten Weihnachten, das keiner wollte. Das gab's in der DDR so fondantringe, die schmeckten so künstlich, wie sie farblich aussahen. ;-)
11.05.2016
Aroma: deutlich Alkohol, säuerlich fruchtig, etwas Heidekraut und Paraffinwachs
Geschmack: leichte Rauchigkeit, zunächst malzig süß, dann übergehend in eine pfeffrige Schärfe.
Abgang: anhaltend, leicht trocken / eichenbitter; am Ende setzt sich aber Malzigkeit durch.
Kommentar:
in allem kraftvoll, mit einer ansprechenden Komplexität. Allerdings ist für mich die "Paraffinwachs-Note" schon gewöhnungsbedürftig ...
01.02.2016
Aroma: weich, frisch, aromatisch, Honig, Vanille, Zitrusfrüchte, helle exotische Früchte, etwas Gewürze

Geschmack: erst weich und zitrusfruchtig süß, dann kommen Eiche und Würze

Abgang: mittellang; erst trocken-würzig und kräftig, dann süß mit ganz leichter Bitterkeit ausklingend

Kommentar: ein einfacher und süffiger Whisky; ein Every-Day-Dram
24.10.2014
Aroma: Farbe heller Honig,
sehr angenehmes Aroma, fruchtig, Feigen

Geschmack:
geschmacklich fast wie Mon Chérie, aber dann doch sprittig

Kommentar:
hätte für sein Alter besser sein können
23.05.2020
Aroma: SüßeFrüchteRauchKaramell

Geschmack: GewürzePfefferFrüchteSüßeZitrus

Abgang: EicheGewürzePfefferFrüchteZitrus

Kommentar: ganz nett und süffig
02.06.2020
Aroma: FrüchteSüßeZitrusVanilleGewürze

Geschmack: VanilleFrüchteGewürzeZimtPfeffer

Abgang: PfefferGewürzeMalzSchokolade

Kommentar:
02.10.2018
Aroma: hell fruchtig, helle Zitrusfrucht, Zitronengras, grünes Malz, frischer Teig, saurer Apfel, aktives ex-Bourbon Fass, wenig Eiche

Geschmack: oldschool im ersten Moment nicht mehr so hell wie im Aroma, dumpf, feuchtes muffiges Malz, fruchtig (gelber mehliger Apfel), schön kräftig durch die 46%, ausgereift mit 13 Jahren, trotz des "jungen" Alters auf dem Punkt raus gebracht, hinten raus ne bittere Zitrusnote, gefällt mir gut, anders als andere Einsteiger

Abgang: malzig, würzig, leicht rauchig? oder Fass?

Kommentar: top Einsteiger in die Range, hällt wenig Vergleichen stand in dieser Liga, Springbank 10 eventuell?, vier Punkte
12.10.2018
Aroma: erdig, musky, stickig, leichte Perfümnote Birne

Geschmack: Birne Kork TabakGewürzeEiche astringend, new make spirit Herb

Abgang: FrüchteBirneErdbeereEiche Erde

Kommentar: komisches Ding, irgendwie aber auch gut. 3.9 Sterne
20.12.2015
Aroma: Süß mit Zitrusfrüchten, Heidekraut, etwas Alkohol

Geschmack: würzig und etwas Malz. Auch die Heidekrautnote findet man im Geschmack

Abgang: Sanft und lang mit Lakritze

Kommentar: Guter Standard. Nicht mehr nicht weniger. 2,5 also 3 Sterne
04.05.2015
Nose
Beginnt mit starken Noten von Äpfeln, teilweise leicht angegoren. Dabei sind kräftige Malznoten und etwas Zest ohne Zitrus. Klingt blöd, trifft es aber. Dazu kommt schnell eine intensive Kräuternote. Crème Brulée ist auch zu finden. Was auf Dauer bleibt sind Kräuter und Zest. Zusätzliche Temperatur bringt künstlich anmutende Aromen und ein paar Trockenfrüchte hervor.

Taste
Wow, was für ein Antritt. Da hatte ich nach der Nase ja nicht im entferntesten mit gerechnet. Ziemlich süß, Kräuter und eine pfeffrige Schärfe. Leider auch etwas sprittig. 

Finish
Nachdem die Kräuter verblasst sind, bleibt eine angenehme nussig fruchtige Note auf dem Gaumen zurück, und das länger als erwartet. Ein mittellanger Abgang von der ganz besonders angenehmen Art.

Comments
Das beste an diesem Whisky ist eindeutig der Abgang. Insgesamt ein süffiger Whisky mit leichten Balanceproblemen. Etwas überteuert. Durchaus als every day dram geeignet.