Dalwhinnie - 2000

Diese Abfüllung des Dalwhinnie gehört zur Distillers Edition der Classic Malts of Scotland. Der Single Malt reifte für mindestens drei Monate in Oloroso Sherryfäsern nach. Die vier Siegel auf jeder Flasche geben Auskunft über die Abfüllung. Das erste Siegel zeigt das Symbol der Brennerei. Die drei Disteln stammen von der ersten Handelsmarke der Brennerei. Das zweite Siegel steht für das Gründungsjahr der Brennerei, 1898. Das Dritte für den verwendeten Fasstyp Oloroso-Sherry und das letzte Siegel zeigt die Initialen des verantwortlichen Brennmeisters.

Diese Abfüllung des Dalwhinnie gehört zur Distillers Edition der Classic Malts of Scotland. Der Single Malt reifte für mindestens drei Monate in Oloroso Sherryfäsern nach. Die vier Siegel auf jeder Flasche geben Auskunft über die Abfüllung. Das erste Siegel zeigt das Symbol der Brennerei. Die drei Disteln stammen von der ersten Handelsmarke der Brennerei. Das zweite Siegel steht für das Gründungsjahr der Brennerei, 1898. Das Dritte für den verwendeten Fasstyp Oloroso-Sherry und das letzte Siegel zeigt die Initialen des verantwortlichen Brennmeisters.

Details zur Flasche Ändern
15897
Dalwhinnie
Schottland, Highlands
Single Malt Whisky
2000
2016
43%
0.7 l
Originalabfüller
Distillers Edition (Diageo)
Bourbon
Sherry - Oloroso
Kühlfiltrierung - MitFarbstoff - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 5 Beschreibungen
i
Aroma
Süße:
Kräuter:
Sherry:
Heide:
Malz:
Gewürze:
Honig:
Apfel:
Früchte:
Vanille:
Zitrus:
Herb:
Orange:
Beeren:
Birne:
Eiche:
Karamell:
Leder:
Geschmack
Gewürze:
Früchte:
Trauben:
Nüsse:
Öl:
Eiche:
Orange:
Schokolade:
Sherry:
Süße:
Zitrus:
Chili:
Kirsche:
Abgang
Süße:
Eiche:
Vanille:
Schokolade:
Sherry:
Gewürze:
Pfeffer:

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

6
Beschreibungen 5

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: Malzig, würzig und sherrylastig mit Honig und Heidekraut.

Geschmack: Anfangs Würze, dann rein und süß mit Trauben.

Abgang: Trocken mit Eiche und starken Vanillenoten.
Aroma: Malzig, würzig und sherrylastig mit Honig und Heidekraut.

Geschmack: Anfangs Würze, dann rein und süß mit Trauben.

Abgang: Trocken mit Eiche und starken Vanillenoten.
06.04.2018
Aroma: schwach, fast nix - Sägespäne, vielleicht ein Hauch Malz... noch nicht mal Standardkram wie Karamell, Vanille, Alibi-Apfel/Birne/Orange... mit etwas Wasser bekomme ich nach 5 Minuten einen leidlichen, süßen Whisky-Grundgeruch rein - Karamell, etwas Holz (alter Bleistift)

Auch nach 15, 20, 25min: nix. Könnte auch 'ne leere Tullamore-Sampleflasche sein.

Geschmack: süß, geradlinig, süffig - intensive Milchschokolade, fruchtig zwischen süßem Weißwein, Orangenmarmelade und Met, fühlt sich nektarartig, cremig an, später kommt Holz und etwas Schärfe dazu, aber Milchschokolade und der Orangennektarweinsaft bleiben präsent

Abgang: kurz Pfeffer, mittellang Milchschokolade, dann etwas Holz

Kommentar: Hui. Ich hatte schon ein paar Dalwhinnie DE, und das ist der schwächste. Nach dem Dalwhinnie 15 verkostet ist er die totale Enttäuschung. Nase -> Totalversagen (und an mir liegt's nicht - sonst riecht alles ordnungsgemäß). Gut süffig, aber kein Stück spannend im Geschmack, von der Leckerheit eher 12er-Sherry-OA-All-Day-Klasse (Balvenie, Glenfarclas, Aberlour).
25.07.2018
Aroma: zunächst ähnlich dem 15-jährigen; Apfel, noch reifer, leichte Heide; dann im Hintergrund aber Anflüge des Sherry, Eiche, etwas Leder, gar eine Prise Lakritz; später immer mehr beerig, leicht rote Früchte

Geschmack: warm, weich auch, samtig, dann Würze und Sherry setzen ein, kräftig werdend, voller, Kirsche, holzig, leicht auch Zitrusfrüchte

Abgang: wärmend, länger, etwas Schokolade, später der Sherry und etwas Eiche

Kommentar: leichtere Nase aber voller Geschmack, klingt lange nach, sehr schön - könnte lediglich etwas mehr Sherry-Fass gesehen haben; voller und wärmer als der reguläre 15YO

25.07.2018
08.04.2018
Kommentar: Eiche, trocken , würzig im Geschmack.
ebr
03.04.2018
ebr
03.04.2018
Whiskeysampler
01.10.2017