Dalwhinnie 29 Jahre - 1973

Dieser Dalwhinnie wurde 1973 destilliert und 2003 in Fassstärke mit 57,8% abgefüllt. Er reifte 29 Jahre im Eichenfässern. Durch die lange Reifezeit entwickelte dieser Whisky einen vollen und komplexen Körper.

Dieser Dalwhinnie wurde 1973 destilliert und 2003 in Fassstärke mit 57,8% abgefüllt. Er reifte 29 Jahre im Eichenfässern. Durch die lange Reifezeit entwickelte dieser Whisky einen vollen und komplexen Körper.

Details zur Flasche Ändern
3500
Dalwhinnie
Schottland, Highlands
Single Malt Whisky
29 Jahre
1973
2003
57.8%
0.7 l
Originalabfüller
Kühlfiltrierung - MitFarbstoff - Ohne
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 4 Beschreibungen
i
Aroma
Früchte:
Süße:
Schokolade:
Kaffee:
Herb:
Apfel:
Beeren:
Gewürze:
Heu:
Pfeffer:
Kräuter:
Geschmack
Eiche:
Früchte:
Süße:
Herb:
Gewürze:
Kaffee:
Nüsse:
Öl:
Pfeffer:
Schokolade:
Abgang
Gewürze:
Seetang:
Maritime Noten:
Pfeffer:

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

1
Beschreibungen 4

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: Fruchtig, Schokolade und Milchkaffee mit saftigen Früchten im Hintergrund. Angenehme Wachs- und Lacknoten zum Schluss.

Geschmack: Angenehm süß und intensiv fruchtig, gefolgt von Eichennoten.

Abgang: Mittellang, frisch und rein. Wärmend und würzig.
06.04.2018
Aroma: erstmal trocken, Staub, Sägespäne, weißer Pfeffer, das gibt fast Hustenreiz beim tiefen Einatmen... dann was schwer-süßes, sirup-artiges, Melasse und was fleischiges, Jus, Maggi, was mir sehr gefällt, aber ich verdünne der Neugier wegen trotzdem mal: erst kurz Harz/Bohnerwachs/Möbelpolitur (so unterwegs, im Vorbeitropfen;-)), dann wird's leicht fruchtig, eher grün, Apfel, Wassermelonenschale, irgendwie Tropifrutti in unreif, etwas Heu - bis zur Möbelpolitur fand ich's aber am besten, die Fruchtnoten sind zu gemütlich, um richtig abzuräumen, also nur ganz wenig verdünnen!

Geschmack: Mixer: 1 TL Harz, 1 TL Bohnerwachs, 1 EL Maggi, 1/2 Tasse Schokosirup, 1 Tasse dunkler Waldhonig, 1 Lakritzschnecke, 20 Tropfen Kamillan, 1 Messerspitze schwarzer Pfeffer, 1 Bund Schnittblumenverschnitt (gemischt) -> Power!!!

Abgang: lang, warm, Pfeffer, Kamillan, Lakritz, Harz

Kommentar: Tolle Erfahrung außerhalb meiner Preisklasse, und Abfüllungen dieses Alters der Classic-Malts-Brennereien gibt's ja auch nicht gerade wie Sand am Meer - lecker abgefahrenes Teil, danke dRambo!
horst_s
03.11.2015
Nosing:
FrüchteBeerenSchokoladeKaffee
Taste:
SchokoladeKaffeeÖlSüßeEiche
Finish:
Long
Comment:
official_tasting_notes
03.11.2015
Nosing:
Fruity, chocolate and milk coffee with juicy fruit in the background. Pleasant wax and paint marks the end.
Taste:
Pleasantly sweet and intensely fruity, followed by oak.
Finish:
Medium, fresh and pure. Warming and spicy.
Comment: