Deanston 9 Jahre - 2008 Bordeaux Red Wine Cask Matured

Details zur Flasche Ändern
19988
Deanston
Schottland, Highlands
Single Malt Whisky
9 Jahre
2008
2017
58.7%
0.7 l
Originalabfüller
1400 Flaschen
Kühlfiltrierung - OhneFarbstoff - Ohne

Bewertung dieser Flasche

9
Beschreibungen 2

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
30.06.2018
Aroma (unverdünnt): Jap, das riecht nach Rotwein ^_^ allerdings (etwas enttäuschend) nicht so stark und intensiv, wie man sich das bei "Dauerlagerung" vorstellen mag. Ich hatte schon Nachreifungen im Glas, die intensiver nach Wein rochen, als dieser hier. Dies ist aber in keinster Weise als qualitativ negativ zu bewerten, kommt nur davon, wenn man sich im Vorwege "falsche" Hoffnungen macht. Daneben ist ein süßes Honigaroma auf irgendwelchen frischen roten Beeren und dazu etwas säuerliches und etwas würziges.

Aroma (verdünnt auf 45%): Viel "weiniger" als vorher, wenn auch etwas "wässriger Wein", als mir lieb wäre (man kann nicht alles haben :p). Daneben nun fast schon ein "blumiges" Aroma, welches die süßen und die Fruchtnoten verdrängt haben, der säuerliche und der würzige Anteil sind noch da.

Geschmack (verdünnt auf 45%): Im ersten Moment voll würzig, dann so nach zehn Sekunden kickt der Wein rein, wird aber schnell wieder von Würze in den Hintergrund gedrängt. Beim zweiten Schluck ist er süßer und fruchtiger, als vorher und auch etwas malzig, aber so viel Weingeschmack kriege ich nicht. Unterm Strich dominiert Würzigkeit, wenn auch im Großen und Ganzen nicht so stark.

Abgang (verdünnt auf 45%): Ein würziges leichtes Prickeln bleibt auf der äußersten Zungenspitze zurück und ein wärmendes Gefühl zieht sich langsam den Rachen runter. Beim zweiten Schluck bleibt auch ein süßer Charakter zurück.

Kommentar: Ja, er riecht und schmeckt etwas nach Wein, aber am Ende ist und bleibt es ein unverkennbarer ganzer (und guter) Whisky. Unter'm Strich ein super Deanston-Whisky, der in eine etwas andere Geschmacksrichtung wandert, als seine Verwanten, was zu gefallen weiß. Man darf nur nicht die "Rotweinbombe" erwarten.
29.08.2021
Aroma: GewürzeHerbHonigSüßeTraubenKirscheFloralEiche
mit Wasser : VanilleSüßeFloral süße rote Früchte

Geschmack: SüßeRote JohannisbeereGewürzeNelkeHerb
mit Wasser : SüßeVanilleKirscheEicheGewürzeBeeren

Abgang: HerbGrasTabakEiche lang und trocken

Kommentar: Der Rotweineinfluß ist insgesamt dezenter als man erwarten würde. Insgesamt wenig harmonisch. Rote süße Früchte (die mit Wasser aber eher verflachen) kämpfen gegen scharfe Gewürze , und Trockenheit hintenraus. Ich will nicht bestreiten, daß sich bei der Wasserzugabe ein "Sweetspot" findet, möchte mich persönlich aber nicht dabei verkünsteln müssen bis es paßt.
27.08.2018
07.09.2019
Ossimike
28.10.2018
26.12.2018
Oliver
10.12.2018