Four Roses Small Batch

Dieser wunderbar ausbalancierte Premium-Bourbon überrascht mit kräftigen Früchten, milden Gewürzen und seinem seidenweichen Geschmack.

Dieser wunderbar ausbalancierte Premium-Bourbon überrascht mit kräftigen Früchten, milden Gewürzen und seinem seidenweichen Geschmack.

Details zur Flasche Ändern
951
Four Roses
USA, Kentucky
Bourbon
45%
0.7 l
Originalabfüller
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 16 Beschreibungen
i
Aroma
Süße:
Vanille:
Honig:
Gewürze:
Eiche:
Muskat:
Früchte:
Rauch:
Weizen:
Alkohol:
Karamell:
Malz:
Melone:
Nüsse:
Birne:
Gerste:
Geschmack
Süße:
Nüsse:
Öl:
Gewürze:
Früchte:
Vanille:
Honig:
Eiche:
Karamell:
Alkohol:
Pfeffer:
Rauch:
Chili:
Muskat:
Abgang
Süße:
Vanille:
Nüsse:
Eiche:
Karamell:
Öl:
Kräuter:
Alkohol:
Gewürze:
Heide:
Mandeln:
Rauch:

Tasting Video

An dieser Stelle sind Inhalte vom externen Anbieter (https://www.youtube-nocookie.com/) vorgesehen. Wir weisen darauf hin, dass die Inhalte und die Verarbeitung Ihrer Daten bei Klicken auf diesen Link außerhalb des Verantwortungsbereichs von whisky.de liegen und möglicherweise nicht mehr dem Schutzbereich der Datenschutzgrundverordnung unterliegen.
Details und Einstellungen zu Cookies und Drittanbietertools verwalten

Bewertung dieser Flasche

28
Beschreibungen 16

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: Ein Hauch Muskatnuss, Honig und Vanille.

Geschmack: Seidig weich, Honig, Gewürze und Früchte.

Abgang: Lang mit deutlicher Vanille.
13.02.2011
weich, Honig, Vanille, Muskat, Frucht

30.06.2015
Aroma: Honigsüß, Vanille und Würzigkeit
Geschmack: Seidig weich & fruchtig / würzig
Abgang: Lang anhaltend
Kommentar:
Sehr angenehm, zu einem vertretbaren Preis
01.06.2020
Frisch entkorkt wurde bottle 0821 34818 3295
Ersteindruck: mittelprächtiger nicht schlechter Standard Kentucky Straight Bourbon, knappe 3 Sterne.
Details: siehe Notiz Christoph vom 18.03.2020
10.06.2020
2. Runde bottle 0821 34818 3295, 10 Tage nach Entkorkung. In der Nase etwas positiver, sonst keine Änderung. Satte kupfergoldene Farbe

Aroma: viel Frucht mit reifen Äpfeln und Birnen sowie Anklängen an Melone. Daneben etwas Eiche, Würze, natürlich viel Vanille, Karamell und etwas Honig. Diskrete Klebstoffnoten, die am Gaumen nicht mehr sich auswirken

Geschmack: anfangs cremig-süffiges Mundgefühl- mild and mellow, nach hinten heraus trockener, schärfer und bitterer werdend. Alkohol deutlich. Neben Vanille/Karamell deutliche Eichenwürze. Der Gaumen erhält nicht ganz, was die Nase versprach

Abgang: kurz bis knapp mittellang, deutliche Würze, phasenweise etwas brennend. Unspektakulär

Kommentar: Interessanter als der Yellow Label, aber insgesamt nicht voll überzeugend. Dann doch lieber mit etwas höherer Ausgabe Eagle rare 10yo oder Woodford oder für weniger Geld Maker's Mark/Buffalo Trace
3,1 Sterne (80/100)
21.07.2015
Aroma: Honig, Karamell, fruchtig, Vanille, Eiche, Würze, leichte Klebstoffnote
Geschmack: Honig, Karamell, Vanille, Eiche
Abgang: lang, Eiche, Vanille, nussig
Aroma: geröstete Nüsse, geriebene Orangenschale, Getreide und Eiche, Vanille
Geschmack: ein voller, süßer Körper mit Orangen und fruchtigen Aromen, süßes Popcorn, leichte Pfefferschärfe
Abgang: lang, facettenreich und glühend
Kommentar: ähnlich dem Knob Creek 9J, ein guter Bourbon
Nase:
Dem Yellow Label ist er im ersten Moment sehr ähnlich, hat aber kaum noch Kleber und wirkt weicher. Hier ist es eher Karamellcreme mit etwas Kokos, dieser ist aber weniger vorhanden als im YL. Den Apfelstrudel vermisse ich aber, dafür ist hier noch eine Art Honigbonbon und versteckt leicht geröstete Walnuss vorhanden.

Geschmack:
Leicht ölig und süß, jedoch alles etwas weniger als der YL. Hier kommt etwas apfeliges süßes, wieder die Karamellcreme und auch eine pfeffrige Schärfe auf. Wird zum Schluß hin trockener.

Abgang:
Übernimmt die im Mund entstandene Trockenheit. Es macht sich etwas Calvados, Vanille und dunkles Karamell bemerkbar und wird gefolgt von was leicht bitter-nussigem wie Bittermandel.

Kommentar:
Wirkt schon etwas eigener, ist nicht mehr ganz so rund gelutscht wie der YL und auch nicht mehr so süffig. Dafür ist der Kleber, bis auf das kurze, unauffällige Gastspiel in der Nase, nicht mehr vorhanden. Sagt mir etwas mehr zu.

Punkte:
81/100