Glen Garioch 8 Jahre (old bottling)

Es handelt sich hierbei um das Vorgängermodell in alter Umverpackung!

Es handelt sich um einen leicht rauchigen, floralen Highland Whisky.

Es handelt sich hierbei um das Vorgängermodell in alter Umverpackung!

Es handelt sich um einen leicht rauchigen, floralen Highland Whisky.

Details zur Flasche Ändern
5272
Glen Garioch
Schottland, Highlands
Single Malt Whisky
8 Jahre
40%
0.7 l
Originalabfüller
andere Serie
Oak Cask
Kühlfiltrierung - MitFarbstoff - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 6 Beschreibungen
i
Aroma
Süße:
Vanille:
Zitrus:
Eiche:
Grapefruit:
Karamell:
Gewürze:
Orange:
Pfeffer:
Geschmack
Süße:
Vanille:
Rauch:
Gewürze:
Honig:
Malz:
Kräuter:
Schokolade:
Alkohol:
Chili:
Floral:
Abgang
Alkohol:
Eiche:
Nüsse:
Öl:
Rauch:

Bewertung dieser Flasche

16
Beschreibungen 6

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
16.10.2013
für einen 8 jährigen 40% igen schön kräftig und aromatisch und ausgewogen. Die recht dunkle Zuckerkulörfarbe erscheint mir übertrieben. Den Begriff "Rachenputzer" würde ich für diesen nicht anwenden. Damit war dieser ja auch nicht gemeint.
27.01.2015
Aroma: ein heller und klarer Eichenton, danach kommt Orange und Zitrus, die Vanille versteckt sich ein wenig,
Geschmack: etwas Honig, etwas Vanille, hier muss man schon konzentriert suchen, damit was gefunden wird,
Abgang: ein ganz kurzer Pfefferansatz, der sich sofort auflöst, so schnell ist mir noch keiner verschwunden,
Kommentar: Hm, ich würde sagen, in seiner Klasse ist er gar nicht so schlecht. Er ist sogar rund - auf seine Weise. Von Aroma-Geschmack-Abgang nimmt er kontinuierlich ab. Auch soetwas gehört in eine Bar!
22.03.2015
2.Runde
Aroma: süße Vanille mit etwas Gummibärchen, helle Zitrusfrüchte, etwas alkoholisierte Lebendigkeit, und immerwieder Vanille,
Geschmack: scharfer Pfefferkuchen mit Honig oder Schokolade mit Chilli, alles aber relativ leicht,
Abgang: sehr kurzer Antritt, zum Schluß bleibt eine gaaaaanz leichte, bittere Eiche - fast schon nicht erwähnenswert,
Kommentar: Ihm merkt man die Jugend an. Der Alkohol hat leichtes Spiel, die wenigen Charaktereigenschaften zu überdecken.
13.04.2012
GÖ-RF181
29.12.2012
Aroma: Laubduft mit leichten Torfnoten mit einem Hauch von weißem Pfeffer

Geschmack: Trocken mit einer frischen Süße von Malz und Veilchenduft gepaart mit einer leichten rauchigen Torfnote

Abgang: Fein, warm und sehr weich

Kommentar: Der 8-jährige Glen Garioch ist die erste Abfüllung der Destillerie nach der Wiedereröffnung im Jahr 1997. Jim Murray hält ihn für einen der besten 8-jährigen am Markt.
11.10.2014
Floral, süßlich, malzig, ganz leichte Vanille, gut eingebundener Alkohol, etwas Würze.

Über allem zu Anfang eine indifferente Muffigkeit, die etwas an Glenrothes erinnert, aber viel stärker ausgeprägt ist. Dauert ein Weilchen, bis sie verfliegt.
Kurzer Abgang.
25.06.2018
19.02.2014
03.04.2014
23.12.2012